RÖDER Zeltsysteme und Service AG

EANS-Adhoc: RÖDER Zeltsysteme und Service AG
Vorläufige Jahresabschlusszahlen 2010: Kräftig im Aufwind

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel
  einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
  verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

vorläufige Jahresabschlusszahlen 2010

31.03.2011

Büdingen, 31.03.2011: Nach dem Krisenjahr 2009 hat sich der Veranstaltungsmarkt seit 2010 überraschend gut erholt und RÖDER konnte dadurch im vergangenen Jahr nicht nur das Geschäft deutlich ausweiten, sondern auch wieder gute Gewinne schreiben. Die wesentlichen Absatzimpulse kamen 2010 über die Vermietung und aus dem Auslandsgeschäft.

Der Umsatz der RÖDER Gruppe betrug im Jahr 2010 EUR 55 Mio. (Vorjahr: EUR 47 Mio.) und stieg damit um ca. 18%. Da keine Akquisitionen erfolgten, entspricht dies auch dem internen Wachstum. Die Umsatzsteigerung war auch nicht auf einmalige Sonderumsätze aus z.B. Großveranstaltungen zurückzuführen und weist insofern auf eine echte Markterholung hin.

Aufgrund der verbesserten Absatzlage sind die Kosten in absoluten Zahlen natürlich gestiegen. Als prozentualer Anteil an der Gesamtleistung haben sich hingegen alle Kostenpositionen verbessert. Die Rohgewinnmarge beispielsweise stieg von 48,7% (Vorjahr) auf 51,0%. Unter dem Strich wurde 2010 damit ein überaus erfreuliches Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit von EUR 3,6 Mio. erreicht (Vorjahr EUR 0,7 Mio.). Mit einer Betriebsergebnismarge von 6,2% bewegt sich RÖDER damit wieder im Korridor der langfristigen Zielsetzung (5% bis 10%).

Die konjunkturell bedingte, höhere Geschäftsaktivität in Kombination mit der sehr hohen Dividende 2010 hatte eine höhere Inanspruchnahme unserer Kreditlinien und damit eine höhere Zinslast zu Folge. Das Finanzergebnis betrug TEUR -531 (Vorjahr: TEUR -323). Mit EUR 3,0 Mio. wurde das Ergebnis vor Steuer gegenüber dem Vorjahr mehr als versechsfacht. Der konsolidierte Jahresüberschuss für 2010 beträgt EUR 2,6 Mio. (Vorjahr: EUR -0,3 Mio.), das Konzerneigenkapital blieb mit 37,8 Mio. nahezu unverändert und die Eigenkapitalquote lag bei 67%.

"Auch wenn wir für 2010 eine gewisse Erholung erwarteten, hat uns das vergangene Jahr doch positiv überrascht. Mit unseren flexiblen Kostenstrukturen konnten wir wieder voll durchstarten und so von der anhaltend guten Entwicklung überdurchschnittlich profitieren. Vor diesem Hintergrund wird die Verwaltung der Hauptversammlung voraussichtlich wieder die Ausschüttung einer attraktiven Dividende, ähnlich wie im Vorjahr, vorschlagen", so der Vorstandsvorsitzende Blasius.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Kontakt:

Rüdiger Blasius
Telefon: +49(0) 60 49 700 - 100
E-Mail: ruediger.blasius@r-zs.com

Branche: Fachhandel
ISIN: DE0007066003
WKN: 706600
Börsen: Berlin / Freiverkehr
Stuttgart / Freiverkehr
München / Freiverkehr
Frankfurt / Regulierter Markt/General Standard


Das könnte Sie auch interessieren: