Teak Holz International AG

EANS-Adhoc: TEAK HOLZ INTERNATIONAL AG
POSITIVES JAHRESERGEBNIS / PLANTAGEN-BEWIRTSCHAFTUNG ALS NEUE DIENSTLEISTUNG FÜR EXTERNE GESCHÄFTSPARTNER

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Jahresgeschäftsbericht

26.01.2012

Das auf nachhaltige Teak-Forstinvestments spezialisierte, an der Wiener Börse
notierte Unternehmen mit Sitz in Linz, Österreich, veröffentlicht den
Jahresfinanzbericht für das Geschäftsjahr 1. Oktober 2010 bis 30. September 2011
Geschäftsjahr:

WESENTLICHE KENNZAHLEN:
Nettoumsatzerlöse: EUR 1,200 Mio. (Vorjahr: EUR 0,702 Mio.)
EBIT (Betriebsergebnis): EUR 2,377 Mio. (Vorjahr: EUR 4,446 Mio.)
EBT (Ergebnis vor Ertragssteuern): EUR 1,419 Mio. (Vorjahr: EUR 3,143)
Konzern-Jahresergebnis: EUR 0,413 Mio. (Vorjahr: EUR 3,711 Mio.)
Netto-Geldfluss aus Geschäftstätigkeit: EUR -4,849 Mio. (Vorjahr: EUR -3.510)
Ergebnis je Aktie (unverwässert): EUR 0,10 (Vorjahr: EUR 0,71)
Wert biologische Aktiva (Teakbäume): EUR 123,9 Mio. (Vorjahr: EUR 117,6 Mio.)
Wertzuwachs der Teakbäume: EUR 7,309 Mio. (Vorjahr: EUR 8,049 Mio.)
Eigenkapital: EUR 108,968 Mio. (Vorjahr: EUR 108,555 Mio.)
Eigenkapital-Quote: 75,99 % (Vorjahr: 75,66 %)
MitarbeiterInnen im Durchschnitt: gesamt 86 Personen (Vorjahr: 115)
MitarbeiterInnen in Costa Rica: 73 Personen (Vorjahr: 93)
MitarbeiterInnen in Österreich: 13 Personen (Vorjahr: 22); zum Bilanzstichtag
30.09.2011 waren in Österreich 9 Personen beschäftigt. 

UMSATZANSTIEG: +70 % auf EUR 1,2 Millionen
Im Berichtszeitraum wurden Nettoumsatzerlöse in Höhe von insgesamt EUR 1,200
Mio. erzielt. Gegenüber dem Vorjahr (EUR 0,702 Mio.) ist dies eine relative
Steigerung um ein Plus von ca. 70 %. Doch die Dynamik des ersten Halbjahres
konnte gegen Ende des Geschäftsjahres nicht gehalten werden. Grund dafür war der
Angebotsrückgang bei hochwertigem Teakrundholz, speziell bei zertifiziertem
Holz. Da Holz gemäß den Premium-Qualitätsanforderungen der THI AG in Costa Rica
nicht mehr in entsprechenden Mengen verfügbar war, entschied sich das Management
die Handelsaktivitäten neu auszurichten. Bis der THI AG ausreichend hochwertige
Holzmengen aus den eigenen Plantagen zur Verfügung stehen, wird der Handel mit
fremdem Teakholz auf eine projektorientierte Basis umgestellt. Durch diese
Struktur können weiterhin Handelsgelegenheiten genützt werden. Anpassungen
bezüglich der Hauptzielmärkte - Südost-Asien - sind nicht nötig.

EXTERNES PLANTAGEN-MANAGEMENT ALS NEUE DIENSTLEISTUNG
Die THI AG erwartet sich aus neu angebotenen Dienstleistungsaktivitäten im
Forstmanagement künftig verstärkt Erträge. Das Unternehmen, das seit mehr als
zwölf Jahren in Costa Rica Teak-Plantagen nach verantwortungsvollen Kriterien
aufbaut, hat sich ein forsttechnisches Know-how erarbeitet, das nun auch als
Serviceleistung externen Geschäftspartner angeboten wird. Die THI AG hat Anfang
Oktober 2011 den Abschluss eines Großauftrags zur Entwicklung und
Bewirtschaftung von Teakholz-Plantagen in Costa Rica bekannt gegeben. Der
Rahmenvertrag hat einen Auftragswert von indexiert bis zu 50 Millionen Euro und
eine Laufzeit von mehr als 20 Jahre. Diesem vereinbarten ersten
Dienstleistungsprojekt sollen in den kommenden Jahren weitere vergleichbare
Vorhaben folgen.

Aus solchen neu angebotenen Dienstleistungsaktivitäten im Forstmanagement
erwartet sich die THI AG künftig verstärkt Erträge. Diese Serviceerlöse können
zu einem bestimmten Ausmaß den operativen Abgang reduzieren und den
Selbstfinanzierungsgrad der costa-ricanischen Tochtergesellschaft teilweise
erhöhen.

Denn es ist zu bedenken, dass das Geschäftsmodell des im Wachstum befindlichen
Unternehmens langfristig ausgerichtet ist. Der Break-even-Zeitpunkt ist
naturgemäß - von heute aus betrachtet - erst in späteren Jahren absehbar. Bis
die bereits erforderlich gewesenen Investitionen und Vorlaufkosten sowie die
laufenden Betriebsausgaben durch den Verkauf von Teakholz aus eigenen Plantagen
gedeckt werden können, stellt die langfristige Liquiditätssicherstellung eine
wesentliche Aufgabe der Unternehmensführung dar.

Durch die Fokussierung auf das Kerngeschäft des THI-Konzerns -
verantwortungsvolle Bewirtschaftung von Teakholzplantagen - sieht das Management
der Zukunft mit Zuversicht entgegen.

WERTANSTIEG "BIOLOGISCHE AKTIVA (TEAKBÄUME)": EUR 7,3 Millionen
Der Wert der biologischen Aktiven, das sind die Teak-Pflanzen und -Bäume in den
Plantagen, stieg seit dem Beginn des Geschäftsjahres am 1. Oktober 2010 um EUR
7,3 Mio. (Vorjahr: EUR 8,1 Mio.). Der Gesamtwert des Baumbestandes in den
Plantagen beträgt zum Bilanzstichtag 30. September 2011 EUR 124 Mio. (Vorjahr:
EUR 117,6 Mio.).

Die Details zum Geschäftsjahr 2010/2011 sind im Jahresfinanzbericht ersichtlich.
Die Pdf-Datei ist auf der Unternehmenshomepage www.teak-ag.com unter Bereich
Investor Relations, Finanzberichte abrufbar. Weiters wird das Dokument im
EmittentenPortal.Austria der OeKB hinterlegt und ist auf den Internetseiten der
Wiener Börse AG zugänglich.

ENDE DER MELDUNG

Aviso: 
08.02.2012: Veröffentlichung Zwischenmittelung für den Zeitraum 1. Oktober bis
31. Dezember 2011 
23.02.2012: 5. ordentliche Hauptversammlung, 14:00 Uhr, Altes Rathaus,
Hauptplatz 1, A-4020 Linz.

KURZBESCHREIBUNG DER THI AG:
Die Teak Holz International AG (THI AG) mit Sitz in Linz, Österreich, und deren
Tochterunternehmen (THI-Konzern) sind ein auf nachhaltige Bewirtschaftung von
Teakholzplantagen spezialisiertes, an der Wiener Börse notiertes Unternehmen.
Der THI-Konzern bietet sein Forstwirtschafts-Know-how als Serviceleistung
externen Geschäftspartnern an und betreibt auch internationalen
Teakrundholzhandel.

Die THI AG hat am 28. März 2007 die Erstausgabe eigener Aktien (Initial Public
Offering) an der Wiener Börse durchgeführt. Die Aktien werden seit 29. März 2007
im Segment Standard Market Continuous an der Wiener Börse gehandelt, ISIN:
AT0TEAKHOLZ8, WKN: A0MMG7, Aktienkürzel: TEAK. Die TEAK-Aktie wird auch an den
Börsen Frankfurt, Berlin, Stuttgart und München gehandelt. Die "grüne"
TEAK-Aktie erfüllt seit Juni 2009 die strengen ökologischen und sozialen
Kriterien des VÖNIX-Nachhaltigkeitsindex, die Mitgliedschaft wurde bis 2012
bestätigt.

Die verantwortungsvoll geführten Teakwälder an der costa-ricanischen
Pazifikküste haben aktuell eine Fläche von ca. 1.934 Hektar, worauf ca. 2
Millionen individuell gepflegte Teakbäume wachsen. Eine schrittweise
Vergrößerung der Plantagengesamtfläche wird angestrebt. Seit November 2008 sind
vier Plantagen im Umfang von insgesamt 850 ha nach den
Forstbewirtschaftungs-Prinzipien des FSC® (Forest Stewardship Council®)
zertifiziert. Im April 2009 wurde der Gültigkeitsbereich des Zertifikats von
Forstbewirtschaftung auf Forstbewirtschaftung und Produktkette ("Chain of
Custody") erweitert, Zertifikatsnummer: SW-FM/COC-003610. Die Investition in das
THI-Geschäftsmodell ist ein nachhaltiges und wachsendes Investment mit
langfristiger Ausrichtung.


Rückfragehinweis:
TEAK HOLZ INTERNATIONAL AG
Mag. Paul Rettenbacher, MAS
Tel.: +43 (0)732 908 909-91 
mailto:rettenbacher@teak-ag.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Teak Holz International AG
             Freistädterstraße  313
             A-4040 Linz
Telefon:     +43 (0)732 908 909-91
FAX:         +43 (0)732 908 909-97
Email:    rettenbacher@teak-ag.com
WWW:      www.teak-ag.com
Branche:     Forstwirtschaft
ISIN:        AT0TEAKHOLZ8
Indizes:     WBI, Standard Market Continuous, VÖNIX
Börsen:      Geregelter Freiverkehr: Wien 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: Teak Holz International AG

Das könnte Sie auch interessieren: