Teak Holz International AG

euro adhoc: Sonstiges
Aktuelle Bestandserhebung ergibt 28m³ pro Hektar durchschnittlicher Zuwachs von August 2006 bis August 2007

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Unternehmen 08.10.2007 Die terrestrische Aufnahme des Baumbestandes auf allen Flächen erfolgte durch das Forsttechnische Büro Ing. Victor Hugo Jimenez in Costa Rica geprüft durch den Wirtschaftsprüfer PwC-PricewaterhouseCoopers. Nach den aktuellen Vermessungen ergibt sich ein durchschnittlicher Zuwachs von rund 28m³ Holz pro Hektar. DI Dr. Christian Hansmann, Senior Researcher der Kompetenzzentrum Holz GmbH und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Holzforschung an der Universität für Bodenkultur Wien stellt unter Verweis auf das letztjährige Gutachten von DI Eberhard Nossek fest, dass es sich bei den erworbenen und betriebenen Flächen um Reliktböden vulkanischen Ursprungs handelt, deren Oberboden hauptsächlich aus sandigem Lehm besteht. Es ist schwerer Boden, der trotzdem gut entwässert und durchlüftet. Damit entspricht die Bodenqualität in höchstem Maße jenen Empfehlungen, die der nationale Fonds zur Finanzierung von Forstwirtschaft in Costa Rica (FONAFIFO) des Umwelt- und Energieministeriums für den Anbau von Teakholz ausgibt. Klaus Hennerbichler, COO der THI AG zeigt sich angesichts der Zuwächse und der Expertise von unabhängigen Experten hoch zufrieden und sieht die im Börseprospekt ausgewiesenen Plantagenerträge nun auf unabhängiger Fachexpertenebene bestätigt. "Durch die Gutachten werden sowohl die ökonomischen Grundlagen unseres Business-Modells als auch die ausgezeichnete Qualität der ausgesuchten Anbauflächen in Costa Rica klar bestätigt, wobei der Zuwachs je Hektar mit Zunahme des durchschnittlichen Plantagenalters in Zukunft noch weiter steigen wird." Er zeigt sich weiters überzeugt, dass die gewählte Art der Bestandsaufnahme und die weitere kontinuierliche Qualitätskontrolle durch Expertisen und begleitende Forschungsprojekte maximale Transparenz und Sicherheit für den Anleger bieten. Mag. Reinhard Pfistermüller, CFO der THI AG: "Wir werden auch weiterhin diese mehrstufigen Qualitäts- und Ertragskontrollen unterschiedlicher hochkarätiger Fachexperten im Interesse der Aktionäre durchführen." Weiters gibt Pfistermüller bekannt, dass der US-amerikanische Consulter TerraCarbon, eines der führenden Unternehmen im CO²-Emissionszertifikatehandel mit der Evaluierung des in den letzten drei Jahren durch die Plantagen gebundenen CO² beauftragt wurde. "Wir sind überzeugt, diese Mengen als Zertifikate - unter anderem an der Chicago Climate Exchange (CCX) - verkaufen zu können. Es eröffnet sich damit für die THI ein neues - durchaus lukratives - Geschäftsfeld." Ende der Mitteilung euro adhoc 08.10.2007 08:50:00 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Teak Holz International AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Teak Holz International AG Investor Relations Tel.: +43 (0)732/90 89 09 mailto:investorrelations@teakholzinternational.com Branche: Forstwirtschaft ISIN: AT0TEAKHOLZ8 WKN: Index: Standard Market Continous Börsen: Wiener Börse AG / Geregelter Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: