Envoy Medical GmbH

Hörminderung ein wachsendes Problem vor allem in der Baby Boomer Generation

    Köln (ots) - Gutes Hören ist wichtig um am täglichen Leben teilzunehmen. Dabei leidet heute schon einer von zehn Deutschen an einer Hörminderung. Die Baby Boomer Generation, deren Gruppe heute im Alter zwischen 45-64 Jahren alt ist und eines der größten Segmente in der Bevölkerung darstellt, ist davon besonders betroffen. Wie bei keiner Generation vorher hat sich die Geräuschkulisse der Welt um sie herum geändert. Strassenverkehr, Flugzeuge, Walkmen, Stereoanlagen, Rockkonzerte, laute Arbeitsplätze - keine Bevölkerungsgruppe hat jemals mehr akustische Umweltverschmutzung erlitten und auch selber dazu beigetragen. Hinzu kommt, dass diese Generation länger leben als die vorhergehenden. Diese beiden Faktoren machen die Baby Boomer zur Generation, die bisher am meisten von Hörminderungen betroffen sein wird. Andauernder oder lauter Lärm übertrifft heute das Alter als Grund für Hörminderungen. Zumindest was die Baby Boomer Generation betrifft. Das wird dazu führen, dass kurzfristig bis zu 40% der hörgeminderten Bevölkerung unter 65 Jahre alt sein wird. Gleichzeitig wächst auch in den jungen Bevölkerungsgruppen der Anteil der hörgeminderten Menschen. So leiden mittlerweile bereits schon viele unter 18-Jährige unter ähnlichen Hörminderungen wie ihre Eltern. Das Problem ist, dass der Hörverlust schleichend daher kommt. Oft bemerken die Familienmitglieder die Hörminderung eher als die Betroffenen selbst. Statistisch gesehen suchen diese Menschen erst ca. acht Jahre, nachdem die Hörminderung eingetreten ist, Hilfe. Die überwiegende Zahl dieser Menschen möchte sich nämlich nicht mit einem sichtbaren Hörgerät identifizieren, weil damit immer noch die Stigmatisierung einer Behinderung verbunden ist. Gutes, unsichtbares Hören ist heute durch Hörimplantate möglich geworden. Das Hörimplantat Esteem von Envoy Medical zum Beispiel, wird unsichtbar hinter dem Ohr unter die Haut eingesetzt und seine piezotechnischen Wandler werden mit den Gehörknöchelchen im Mittelohr verbunden. Die Batterie hält bis zu neun Jahre lang und durch seinen weiten Anpassbereich und seine Zwei-Kanaltechnik, kann das System an jede Hörkurve angepasst werden. 80% aller Menschen, die ein Hörgerät tragen müssten, könnten von diesem System profitieren.

    Über das Hörimplantat Esteem gibt es demnächst drei Informationsveranstaltungen. Zwei in Köln, eine in Böblingen. Im Laufe des nächsten Jahres werden weitere Veranstaltungen folgen.Interessierte können sich unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 - 3686911 anmelden und informieren. Die Veranstaltungen finden am 22. und 26. Oktober in Golfclubs in der Nähe von Köln und am 9. November im IBM Tennisclub in Böblingen statt.


ots Originaltext: Envoy Medical GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Envoy Medical GmbH
Thomas Liburdi
E-Mail: tliburdi@envoymedical.com
www.envoymedical.de
Tel: +49 (0)221 / 579 6060



Weitere Meldungen: Envoy Medical GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: