Envoy Medical GmbH

Neue High-Tech-Ohren für Frankreichs Hörgeschädigte

Köln (ots) - Der Job wackelt, die Kommunikation mit Freunden hakt, Konferenzen im Berufsalltag werden immer schwieriger. Das passiert wenn das Gehör langsam nachlässt. Auch in Frankreich sind mehr als 10% der Bevölkerung davon betroffen. Normalerweise ist auch in Frankreich die Erstversorgung bei beginnender Hörminderung ein Hörgerät, mit dem sind die meisten Hörgeräteträger jedoch nicht zufrieden. Die Folge ist, dass Millionen dieser Geräte in der Schublade verstauben. Abhilfe schafft das Hörimplantat "Esteem" von Envoy Medical. Es ist unsichtbar, weil es vollständig implantiert ist und es hat einen richtig guten Klang - ohne Nebengeräusche, ohne Feedback und es funktioniert vor allem im Störschall, also in Räumen und Situationen mit vielen Hintergrundgeräuschen. Auch in Frankreich wurde im Juni 2006, am American Hospital of Paris, der erste Patient mit diesem Hörimplantat ausgestattet. Die Operation verlief erfolgreich, das System läuft, der Patient ist hochzufrieden. Auch dieser Patient trug vorher ein Hörgerät und schwärmt nun über die neu gewonnene Lebensqualität, ohne dauernde Batteriewechsel und ohne unter der Stigmatisierung zu leiden, die häufig noch mit einem sichtbar getragenen Hörgerät einher geht. ots Originaltext: Envoy Medical GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Weitere Informationen: Thomas Liburdi, Envoy Medical GmbH, Köln tliburdi@envoymedical.com +49 (0)221-5796060

Das könnte Sie auch interessieren: