Atradius N.V.

Erweitertes Atradius Inkassohandbuch mit Exporttipps zu Russland

Köln, Deutschland (ots/PRNewswire) -

        - Gerichtliches Mahnwesen nicht gesetzlich geregelt
        - Zahlung von Verzugszinsen bei russischen Geschäftspartnern unüblich
        - Aktualisierter Leitfaden gibt Tipps zum Forderungseinzug für insgesamt 33
          Länder weltweit 

Die deutschen Exporte nach Russland legten im Jahr 2011 um mehr als 30 Prozent zu gegenüber dem Vorjahr. Damit ist Russland das am stärksten wachsende Exportland für deutsche Produkte. Exporteure sollten beachten, dass sich der Forderungseinzug bei russischen Unternehmen wesentlich von europäischen Gepflogenheiten unterscheidet. So ist das gerichtliche Mahnwesen in der russischen Gesetzgebung nicht vorgesehen. Auch die Zahlung von Verzugszinsen, deren Berechnung in Deutschland gesetzlich geregelt ist, ist bei russischen Unternehmen nicht üblich und bedarf der Einhaltung genauer Formvorschriften, falls der Exporteur davon Gebrauch machen möchte.

Diese und weitere Informationen enthält die sechste Ausgabe des "International Debt Collections Handbook, das von Atradius Collections, dem Inkassospezialist innerhalb der weltweit tätigen Atradius Gruppe, heute veröffentlicht wurde. Die erweiterte und vollständig überarbeitete Ausgabe gibt Inkassotipps zu 33 Ländern weltweit - darunter erstmals auch Russland und Norwegen. "Das Handbuch bietet insbesondere für Unternehmen, die sich im internationalen Forderungseinzug noch nicht im Detail auskennen, hilfreiches Know-how", weiss Inkassoexperte Rudi de Greve von Atradius.

Der Leitfaden liefert wichtige Tipps zum sogenannten einvernehmlichen Inkasso, bei dem sich die Geschäftspartner gütlich einigen. Zudem gibt er einen Überblick über die rechtlichen Gegebenheiten im Schuldnerland, falls es doch zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung kommen sollte, die sich ebenfalls von der europäischen Rechtsprechung unterscheidet.

Für die sechste Fassung des englischsprachigen Handbuchs wurden die Inhalte neu strukturiert und mit neuen Informationen bestückt. Die Autoren verfügen über langjährige Erfahrung im internationalen Forderungseinzug von Unternehmen und haben tagtäglich mit landesspezifischen Gepflogenheiten und ausländischen Rechtssystemen zu tun.

Die neue Auflage des International Debt Collections Handbook steht auf http://www.atradiuscollections.com kostenlos zum Download bereit.

Über Atradius Collections Atradius Collections, ein Geschäftsbereich der Atradius Gruppe, bietet effiziente, schnelle und flexible Lösungen für den Einzug von Forderungen bei Unternehmen im In- und Ausland. Mit einem globalen Netzwerk von Inkassospezialisten, Rechtsanwälten und Insolvenzverwaltern betreut Atradius Collections über 15.000 Kunden und bearbeitet rund 120.000 Inkassofälle pro Jahr. Über 85 Jahre Erfahrung im internationalen Forderungsmanagement machen Atradius Collections zu einem weltweit führenden Anbieter von Inkassodienstleistungen im gewerblichen Bereich.

Über Atradius Die Atradius Gruppe, ein Unternehmen der Grupo Catalana Occidente S. A., bietet weltweit Kreditversicherung, Bürgschaften und Inkassodienste an und ist mit 160 Büros in 45 Ländern vertreten. Das Produktangebot hilft Unternehmen auf der ganzen Welt, sich vor Forderungsausfällen zu schützen, wenn Kunden gelieferte Waren oder erbrachte Dienstleistungen nicht bezahlen können. Mit Gesamteinnahmen von 1,554 Milliarden Euro und einem globalen Marktanteil von rund 31 Prozent trägt Atradius durch die Begrenzung von Zahlungsrisiken zum Wachstum von Unternehmen weltweit bei. Atradius hat Zugang zu Bonitätsinformationen über 100 Millionen Unternehmen weltweit und trifft täglich mehr als 20.000 Kreditlimitentscheidungen.

http://www.atradius.de

Kontakt:

Für weitere Informationen: Esther Blömer, Tel.:
+49(0)221-2044-1992, E-Mail: esther.bloemer@atradius.com



Das könnte Sie auch interessieren: