Villeroy & Boch

EANS-Adhoc: Dividendenvorschlag für die Hauptversammlung der Villeroy & Boch AG

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel
  einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
  verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Dividendenvorschlag

10.03.2011

Mettlach, 10. März 2011 - Aufsichtsrat und Vorstand der Villeroy & Boch AG schlagen der Hauptversammlung am 13. Mai 2011 vor, für die Vorzugs-Stückaktie eine Dividende in Höhe von 0,20 Euro und für die Stamm-Stückaktie 0,15 Euro auszuschütten. Zusätzlich erhalten die Aktionäre für die Vorzugs-Stückaktie eine Nachzahlung der Mindestdividende 2009 in Höhe von 0,13 Euro (insgesamt also 0,33 Euro pro Vorzugs-Stückaktie).

Die Dividende trägt der erfreulich positiven operativen Ertragslage Rechnung: Das operative Konzernergebnis (EBIT) vor Sonderbelastungen hat sich gegenüber 2009 um rund 25 Mio. Euro auf 23,6 Mio. Euro verbessert.

Infolge der außergewöhnlichen Belastung in Höhe von 73 Mio. Euro im Zusammenhang mit einer EU-Kartellbuße, die das Unternehmen für ungerechtfertigt hält und gegen die es Rechtsmittel eingelegt hat, ergibt sich ein Konzernverlust nach Steuern von über 60 Mio. Euro.

Die weiteren Einzelheiten des Jahresabschlusses werden anlässlich der Bilanzpressekonferenz am 24. März in Frankfurt erläutert.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Kontakt:

Susanne Ritter
+49 (0)6864 - 81 1233
ritter.susanne@villeroy-boch.com

Branche: Konsumgüter
ISIN: DE0007657231
WKN: 765723
Index: CDAX, Classic All Share, Prime All Share
Börsen: Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Berlin / Freiverkehr
Stuttgart / Freiverkehr
Düsseldorf / Freiverkehr
München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Villeroy & Boch

Das könnte Sie auch interessieren: