Gaschurn-Partenen Tourismus

Natürlich baden

Außergewöhnlicher Badespaß für die ganze Familie in Gaschurn-Partenen/Hochmontafon Gaschurn (ots) - Kaum ein Sommer vergeht, ohne dass in dem ein oder anderen Freibad Alarm geschlagen wird: zu viel Chlor, zu viele Bakterien. Die Folge: der Badespaß für Groß und Klein wird zur Zitterpartie. Plantschen mit Risiko ist in der Vorarlberger Tourismusgemeinde Gaschurn-Partenen ein Fremdwort. Denn hier gibt’s mit dem Mountain Beach das ökologischste Freibad in ganz Österreich. Berühmtester Gast in Gaschurn-Partenen im Hochmontafon war Ernest Hemingway, der gleich zwei Winter hier verbrachte. Hätte es damals schon den Freizeitpark Mountain Beach gegeben, wäre er bestimmt noch öfters hier verweilt. Das ökologische Freibad wurde im Jahr 2003 mit dem österreichischen Staatspreis für Tourismus prämiert, der unter dem Motto "Wasser und Tourismus - Synergien" ausgeschrieben wurde. Der Preis richtet sich an Projekte, die sich durch zukunftsweisende, innovative Leistungen für die Wirtschaft Österreichs ausgezeichnet haben. Der Preis wurde aufgrund folgenden Kriterien vergeben: Nachhaltigkeit, qualitative Weiterentwicklung der Angebotsstruktur, wirtschaftliche Ausrichtung sowie Innovations- und Vorbildcharakter. Natürlich war auch die hohe Wasserqualität in der Region ausschlaggebend für die Auszeichnung. Das Freibad verfügt über insgesamt zwei Natur-Seen, die jeweils in Bade- und Regenerationsbereiche unterteilt sind. Gespeist mit einwandfreiem Quellwasser aus den umliegenden Bergen der Gemeinde Gaschurn sind die Seen auf verschiedenen Höhen angelegt und durch einen Bach verbunden, der sich stündlich durch ein ausgeklügeltes Schleusensystem in eine Luftmatratzen-Raftingstrecke verwandelt. Mit einer Wasserfläche von 6300 Quadratmetern, die allein durch die Selbstreinigungskraft der 13000 angelegten Pflanzen gesäubert wird, ist der Mountain Beach die einzige natürliche Badelandschaft dieser Größenordnung in Europa. Übrigens: die Durchschnittstemperatur des Wassers liegt bei 22 Grad C. Ein Beach-Volleyballplatz, Sprungtürme, eine Hängebrücke, Floßfahren (neu ab diesem Jahr) und weitere Highlights komplettieren das Freizeitangebot. Besonders die Kleinen sind hier bestens aufgehoben: jeden Dienstag im Juli und August veranstalten die "Mountain Beachler" einen lustigen Floßfahrt-Wettbewerb. Auf die Tagessieger warten neben attraktiven Preisen auch die Teilnahme am Saisonfinale. Der Freizeitpark Mountain Beach gilt als Paradebeispiel für gesunden und naturverträglichen Badespaß im deutschsprachigen Raum. Aber auch sonst bieten die Orte Gaschurn und Partenen Interessantes für Familien. Neu ist eine permanente Ausstellung zum Thema Energie. Im so genannten "energie.raum" im Vallülahaus in Partenen hat der Interessierte täglich die Möglichkeit sich zu diesem Thema zu informieren. Der Eintritt ist frei. Neu ist auch eine GaPa-GeoCachingstrecke. Hier begibt sich Groß und Klein mittels GPS auf eine moderne Schatzsuche. Im Wasser-Erlebnisstollen Vermunt in Partenen gibt’s zusätzliche Informationen zum Element Wasser. Der Gaschurn-Partenen Tourismus bietet attraktive Sommer- und Herbstpakete zu verschiedenen Themen wie Wandern, Familienplus, Mountainbike und Kurzaufenthalte. Eine ausführliche Broschüre des gesamten Angebots erhält man bei Gaschurn-Partenen Tourismus. Weitere Informationen: Gaschurn-Partenen Tourismus Hnr. 2 6793 Gaschurn, Österreich Tel.: +43 (0)5558 82010 Fax: +43 (0)5558 8138 http://www.gaschurn-partenen.com Rückfragehinweis: MAROundPARTNER GmbH, Werbung und Public Relations Christiane Hannsmann Am Knie 8 D-81241 München Tel.: +49 (0)89 547118-20 Fax: +49 (0)89 547118-10 mailto:channsmann@maropublic.com ots Originaltext: Gaschurn-Partenen Tourismus Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Das könnte Sie auch interessieren: