InCity Immobilien AG

InCity Immobilien AG legt Platzierungspreis und Emissionsvolumen fest

- Emission deutlich überzeichnet - Platzierungspreis 9,25 EUR - Rund 80 Prozent der Aktien wurden institutionellen Investoren zugeteilt

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Börse/IPO

Köln (euro adhoc) - Köln, 22. März 2007 - Die auf die konzeptionelle Entwicklung und die Realisierung von hochwertigen Immobilien in Innenstadtlagen spezialisierte InCity Immobilien AG hat ihre Aktien erfolgreich platziert. Die Preisspanne, innerhalb derer vom 19. bis 21. März 2007 Kaufangebote abgegeben werden konnten, lag bei 8,00 EUR bis 10,00 EUR je angebotener Aktie. Der Platzierungspreis wurde mit Hilfe des im Bookbuilding-Verfahren erstellten Orderbuchs von der Gesellschaft auf 9,25 EUR je Aktie festgelegt. Das Angebot war deutlich überzeichnet. Die Handelsaufnahme am Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse unter Einbeziehung in den Entry Standard (Börsenkürzel: IC8, ISIN: DE000A0HNF96) erfolgt wie geplant am kommenden Montag, 26. März 2007.

Aus der vollständigen Platzierung der insgesamt 550.000 Aktien resultiert ein Emissionsvolumen von 5.087.500 EUR. Davon entfallen 500.000 Aktien auf eine Kapitalerhöhung, aus der der InCity Immobilien AG ein Emissionserlös von 4.625.000 EUR vor Abzug der Emissionskosten zufließt. 50.000 Aktien stammen als Mehrzuteilungsoption aus dem Bestand der Altaktionäre. Das Grundkapital der InCity Immobilien AG nach Ausgabe der neuen Aktien beläuft sich auf 2.500.000 EUR.

Rund 80 Prozent der Aktien wurden bei institutionellen Investoren platziert. Einschließlich bevorrechtigter Zuteilung wurden insgesamt rund 20 Prozent der Aktien an Privatanleger zugeteilt. Die Zuteilung im Rahmen des öffentlichen Angebotes an Privatanleger in Deutschland erfolgte unter Beachtung der "Grundsätze für die Zuteilung von Aktienemissionen an Privatanleger", die am 7. Juni 2000 von der Börsensachverständigenkommission beim Bundesministerium für Finanzen herausgegeben wurden. Im Hinblick auf die Überzeichnung wurden Kaufaufträge von nicht bevorrechtigten Privatanlegern jeweils zu 30 Prozent zugeteilt. Der Streubesitz wird sich bei vollständiger Ausübung der Greenshoe-Option unter Berücksichtigung der Marktschutzvereinbarung (Lock-up) von 12 Monaten für Altaktionäre auf 22 Prozent belaufen.

Die Emission wird von der Weserbank AG, Frankfurt am Main, als Lead Manager und Bookrunner begleitet. Als Selling Agents fungierten die Close Brothers Seydler AG, Frankfurt am Main, und die Sparkasse KölnBonn.

Über die InCity Immobilien AG: Die InCity Immobilien AG ist auf die Konzeption und Realisierung von hochwertigen Immobilien in Innenstadtlagen spezialisiert und bereichert damit für eine kaufkräftige Kundschaft das Spektrum des Wohnens um den Aspekt "Lifestyle". InCity bündelt die Erfahrung aus rund 200 realisierten, hochwertigen Altbausanierungen und Neubauten für anspruchsvolle Eigennutzer und Kapitalanleger. Das Unternehmen schafft exklusive, werthaltige sowie auf die Kundenwünsche maßgeschneiderte Wohnräume in den Bestlagen deutscher Metropolen. Mit Fokus auf die Regionen Köln/Bonn, Berlin und Weimar/Erfurt sowie Rhein-Main bedient InCity die dynamisch steigende Nachfrage kaufkräftiger Zielgruppen nach urbaner Lebensqualität in den Innenstädten deutscher Wachstumsregionen.Weitere Informationen unter: www.incity.ag

Diese Pressemitteilung sowie die darin enthaltenen Informationen stellen weder in der Bundesrepublik Deutschland noch in einem anderen Land ein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren der InCity Immobilien AG dar, insbesondere dann nicht, wenn ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung verboten oder nicht genehmigt ist. Potentielle Investoren in Aktien der InCity Immobilien AG werden aufgefordert, sich über derartige Beschränkungen zu informieren und diese einzuhalten. Eine Investitionsentscheidung betreffend die Aktien der InCity Immobilien AG muss ausschließlich auf der Basis des Wertpapierprospektes betreffend das öffentliche Angebot von Aktien der InCity Immobilien AG in der Bundesrepublik Deutschland erfolgen, der unter www.incity.ag veröffentlicht ist. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen dürfen nicht außerhalb der Bundesrepublik Deutschland verbreitet werden, insbesondere nicht in den Vereinigten Staaten, an US-Personen gemäß Regulation S des US Securities Act of 1933 oder an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den Vereinigten Staaten. Jede Verletzung dieser Beschränkungen kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Vorschriften bestimmter Länder, insbesondere der Vereinigten Staaten, darstellen. Aktien der InCity Immobilien AG werden außerhalb der Bundesrepublik Deutschland nicht öffentlich zum Kauf angeboten.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 22.03.2007 14:59:54
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: InCity Immobilien AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
InCity Immobilien AG
André Peto
Tel.: +49 (0) 221 95 27 57 55
a.peto@incity.ag

IR.on AG, Investor Relations
Dariusch Manssuri
Tel.: +49 (0) 221 91 40 970
dariusch.manssuri@ir-on.com

Branche: Immobilien
ISIN:      DE000A0HNF96
WKN:        A0HNF9
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Freiverkehr/Entry Standard
              Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr



Weitere Meldungen: InCity Immobilien AG

Das könnte Sie auch interessieren: