Spymac

YouTube Talks the Talk, Spymac Walks the Walk
Spymac hat seit dem Start im Januar über US$350.000 an die kreativsten und beliebtesten User ausgezahlt - hier entscheidet die Community

    New York/Munich (ots) - Spymac, die erste internationale Web 2.0 Community, die ihre Einnahmen mit kreativen Usern teilt, hat seit ihrem Launch im Januar 2007 über US$350.000 an User ausgezahlt.

    Auch andere Portale haben begonnen Revenue-Sharing-Modelle zu testen. Das Besondere bei Spymac: hier entscheiden die User, wer den Löwenanteil der wöchentlichen und monatlichen Auszahlungen erhält. Jeder, der selbstproduzierte Videos, Bilder oder Songs auf Spymac stellt, hat die Chance Geld zu verdienen.

    "Es ist wie ein täglicher und monatlicher Wettbewerb für kreative Leute, die Spaß daran haben, Videos zu drehen, Songs aufzunehmen und Bilder zu machen", erklärt Kevin April, CTO und Mitbegründer von Spymac.

    Das heißt jeder, der eine Kamera, ein Aufnahmegerät und einen Computer hat, kann mitmachen und mit seinen kreativen Beiträgen Geld verdienen. Die Gewinner müssen nicht bereits etablierte Internet-Stars sein. Wer gewinnt, entscheiden hier die User, nicht das Unternehmen, das Marketing-Team oder die Werbeträger.

    Spymac's Revenue-Sharing-Modell gewinnt immer mehr kreative Köpfe. Darunter auch professionelle oder angehenden Filmemacher, Komiker, Sänger und Künstler - die Videos, Bilder oder Songs auf Spymac veröffentlichen, die Plattform für Networking und Eigenmarketing nutzen und per Video-Chat mit Freunden, Usern und potenziellen Fans auf der ganzen Welt sprechen.

    "Die User haben angefangen sich zu fragen, warum bisher nur die Portale an ihren Beiträgen verdienen", ergänzt Holger Ehlis, der deutsche Gründer und CEO von Spymac. "Im Gegensatz zu anderen Portalen ist Spymac von Anfang mit einem Fokus auf kreativen, selbstproduzierten Content aufgebaut worden. Wir teilen jeden Tag unsere Einnahmen mit den Usern, die Spymac mit ihren Beiträgen zu etwas Besonderem machen und uns von anderen Web 2.0 Communities unterscheiden."

    Über Spymac

    Auf www.spymac.com können Mitglieder Video-chatten, Musik, Videos und Bilder hochladen. Das Portal ist in 18 Sprachen verfügbar, darunter Englisch, Französisch, Spanisch, Deutsch, Chinesisch, Japanisch, Koreanisch und Russisch. Nach dem Start der neuen Community Anfang 2007 hat Spymac bereits über eine Million registrierter Nutzer. Spymac Network Inc. hat Niederlassungen in den USA, Kanada und Deutschland. Hinter der Community stehen CEO Holger Ehlis aus Deutschland und CTO Kevin April, USA, die Spymac Classic 2001 als erfolgreiche Mac-Community gründeten.


ots Originaltext: Spymac
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Pressestelle:
GlobalCom PR-Network
Wibke Sonderkamp / Nina Bock
wibke@gcpr.net / nina@gcpr.net
+49-89-360363-40