Air China

Air China im neuen Terminal 3 des Pekinger Flughafens

    Peking (ots) - Ab März 2008 wird Air China das neu gebaute Terminal 3 des Internationalen Flughafens Peking nutzen. Es ist das bislang größte Flughafen-Investitionsprojekt in China und wird während der Pekinger Olympiade 2008 das wichtigste Servicegebäude für den Flugverkehr sein.

    Teil des Terminal-Projekts, das eine Fläche von einer Million m2 beansprucht, ist der Bau einer weiteren Startbahn, die mit 3.800 m Länge und 60 m Breite auch für den Airbus A380 geeignet ist. Mit dem Terminal 3 und der neuen Startbahn, die sich seit März 2004 im Bau befinden, wird sich die derzeitige Passagierkapazität des Flughafens Peking bis 2015 verdoppeln.

    "Air China ist stolz darauf, als Flaggschiff-Airline in Pekings neues Terminal 3 einzuziehen", sagte Frau Lan Zhang, Senior Vice President von Air China. "Unsere bisherigen Kunden werden vom Umzug in diesen beeindruckenden neuen Flughafenkomplex profitieren, und die Passagiere, die anlässlich der Olympischen Spiele 2008 mit uns fliegen, werden von dem hochmodernen Service begeistert sein."

    Nach dem Einzug ins Terminal 3 wird Air China eine Reihe hoch entwickelter Systeme in Betrieb nehmen, um den Serviceprozess zu beschleunigen und die Gepäckabfertigung zu optimieren. Der Umzug ins Terminal 3 ist ein wichtiger Schritt in der Wachstumsgeschichte von Air China, der die Fluggesellschaft in die Lage versetzt, den hohen Transportbedarf während der Olympischen Spiele zu bewältigen, ihre erweiterte Netzwerkstrategie einzuleiten und ihren Kunden Flugdienste von Weltklasse zu bieten.

    Zur weiteren Ergänzung der Flughafeninfrastruktur wird nördlich des Flughafens die neue Li-Tian-Autobahn verlaufen; gleichzeitig dient die Flughafen-Bahn als Verbindung zwischen Stadt und Airport. Von der Station Dongzhimen aus gelangen die Passagiere mit der Stadtbahn zum Transportzentrum des Flughafens, das sich an der Südseite des Terminals 3 befindet. Zudem werden die Flughafenbetreiber weitere 7.000 Parkplätze für die Passagiere einrichten.


ots Originaltext: Air China
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Europäischer Pressekontakt:
Susanne Sothmann Tel. 0049-89-76759434 E-Mail:
ssothmann@kafka-kommunikation.de



Weitere Meldungen: Air China

Das könnte Sie auch interessieren: