medinet Spessart-Klinik Bad Orb GmbH

Expertenanhörung im Bundestagsausschuß Ernährung, Lebensmittel und Verbraucherschutz am 11.06.2007

    Bad Orb (ots) - "Wenn Kinder 100 Kilo oder mehr wiegen, dann ist das unterlassene Hilfeleistung, man könnte es aber auch als eine besondere Form von Körperverletzung bezeichnen".

    Diese provokante These vertritt Edmund Fröhlich, der als Geschäftsführer in der auf Adipositas spezialisierten medinet Spessart-Klinik Bad Orb täglich mit dem vielfältigen Leid extrem übergewichtiger Kinder und Jugendlicher konfrontiert wird.

    Zusammen mit der Berliner Journalistin Susanne Finsterer hat Fröhlich deshalb das Buch "Generation Chips. Computer und Fastfood - was unsere Kinder in die Fettsucht treibt" geschrieben (Hubert Krenn Verlag, Wien). Die Autoren fordern verbindliche Maßnahmen und Vorschriften, wie z. B. Gesundheitserziehung als Schulfach und regelmäßige schulärztliche Untersuchungen.

    Der kürzlich vorgestellte Aktionsplan der Bundesregierung geht Fröhlich nicht weit genug: "Information und Aufklärung sowie eine bessere Prävention sind zwar ein erster Schritt, aber die Fettsucht-Epidemie bekommen wir so nicht in den Griff." Bereits heute sind in Deutschland rund 2 Millionen Kinder und Jugendliche übergewichtig, ein Teil davon nämlich ca. 800.000 sogar krankhaft (adipös).

    "Ich frage mich, warum so viele Kinder und Jugendliche entweder gar nicht oder erst viel zu spät die dringend notwendige medizinische Therapie in Anspruch nehmen.", so Edmund Fröhlich, der selbst Vater von vier Kindern ist.

    Alle Verantwortlichen (Eltern, Ärzte, Lehrer und Sozialversicherungsträger) sind aufgefordert, frühzeitig einzuschreiten und "den chronisch kranken Kindern und Jugendlichen in dem Paragraphen - Dschungel mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, damit sie auch ihre Ansprüche auf eine umfassende, medizinische Therapie geltend machen können". Wunderdiäten oder Wunderpillen sind nämlich bei krankhaftem Übergewicht erfahrungsgemäß völlig ungeeignet.

    Die medinet Spessart-Klinik Bad Orb wurde bereits 1884 gegründet. Sie gehört damit zu den traditionsreichsten Kliniken Deutschlands. In der Rehabilitations - und AHB-Klinik für Kinder, Jugendliche und Erwachsene liegt seit dreißig Jahren der Schwerpunkt auf Adipositas, aber auch andere Erkrankungen wie Diabetes, Herz-Kreislauf - und psychosomatische Erkrankungen werden in der Spessart-Klinik erfolgreich therapiert. Kinder können auch in Begleitung ihrer Eltern aufgenommen werden. Außerdem gibt es eine Schule für alle Altersklassen und Schulformen. Weitere Infos unter www.spessartklinik.de und Tel. 06052-87423

    "Generation Chips" von Edmund Fröhlich und Susanne Finsterer ist im März 2007 im Hubert Krenn Verlag (Wien) erschienen und kostet 16,95 Euro (ISBN-10 3902532300), weitere Infos  unter www.generation-chips.de


ots Originaltext: medinet Spessart-Klinik Bad Orb GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Iris Wilhelm
Tel. 06052-87-602



Weitere Meldungen: medinet Spessart-Klinik Bad Orb GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: