Metriopharm AG

MetrioPharm AG legt Statusbericht vor

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Aktien/Börse/Finanzen/Forschung/Pharma/Unternehmen

Zürich (euro adhoc) - In einem Bericht zum 30.06.2007 stellt die MetrioPharm AG fest, dass sich die Marktsituation für das Unternehmen weiter deutlich verbessert hat. Wesentliche Faktoren dafür sind:

a) Die Beschleunigung des Preisanstiegs für Pharma-Lizenzabschlüsse b) Die Bereitschaft großer Pharmafirmen, Lizenzprodukte immer früher zu lizenzieren

Unter anderem durch diese allgemeine Tendenz hat auch das Interesse potentieller Lizenznehmer an MP-1021 deutlich zugenommen.  Derzeit liegen bei MetrioPharm AG Lizenzanfragen zu MP-1021 von Unternehmen aus Deutschland, USA, China, Südafrika und Vietnam vor.  Da MetrioPharm ab 2008 den Wirkstoff MP-1021 selbst produzieren wird, können auch Lizenznehmer aus Ländern in denen keine eigene Produktion aufgebaut wird, berücksichtigt werden. Der Wert von MP-1021 Lizenzen sollte in den nächsten 12 - 24 Monaten durch die Ergebnisse zur Zeit laufender Studien weiter steigen.  MetrioPharm will daher - vor allem für Europa und die USA - erst nach Vorlage dieser Daten in abschließende Lizenzverhandlungen eintreten um optimale Ergebnisse zu erreichen.

Das Forschungs- und Entwicklungszentrum im Biotechnologiepark Hennigsdorf bei Berlin konnte termingerecht bezogen werden.  Dort wertet das Entwicklungsteam der MetrioPharm AG derzeit weitere klinische Studien aus Russland aus. Alle finanziellen Vorgaben des Geschäftsplans der MetrioPharm AG wurden im ersten Halbjahr 2007 eingehalten, die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung  liegen aktuell sogar 15% unter dem Planungsansatz. Für die kommenden zwei Jahre werden staatliche Zuschüsse zu verschiedenen Entwicklungsvorhaben zu erwartet.

Fazit: Die MetrioPharm AG ist hat ihr Entwicklungsprogramm für MP-1021 im ersten Halbjahr 2007 schneller als geplant vorangetrieben und mit dem Auftrag, MP-1021 auch für den russischen Markt zu produzieren, eine Umsatzquelle erschlossen, welche dem Unternehmen zusätzlichen finanziellen Spielraum eröffnet. Das wachsende Interesse an MP-1021 von Seiten potentieller Lizenznehmer bestärkt das Management in der positiven Einschätzung der Zukunfts-Chancen der MetrioPharm AG.

Der vollständige bericht der MetrioPharm AG zum 30.06.2007 steht auf der Internetseite der Unternehmens www.metriopharm.com als PDF download zur Verfügung.

Die Aktien der MetrioPharm AG (WKN: A0MLMB, ISIN: CH0029188817) werden im Frankfurter Freiverkehr (Parketthandel) sowie im Xetra gehandelt.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 03.07.2007 20:01:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Metriopharm AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
MetrioPharm AG
Dr. med. Wolfgang Brysch
Tel.: +41 44 308 39 43
E-Mail: w.brysch@metriopharm.ch

Branche: Pharma
ISIN:      CH0029188817
WKN:        A0MLMB
Börsen:  Börse Frankfurt / Freiverkehr/Entry Standard