AUTO BILD

6. Bodensee-Klassik 2017: 180 Oldtimer, viele Stars und traumhafte Strecken

Hamburg (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
  http://www.presseportal.de/pm/53065/3625306 - 

Rallye findet vom 4. bis 6. Mai statt / Sportler und Fernsehstars sind mit dabei, darunter: die Schauspieler Elena Uhlig, Fritz Karl, Siegfried Rauch, Tim Wilde und Olympiasieger Julius Brink / Stationen sind u. a. Bad Waldsee, Isny im Allgäu, Memmingen, Kempten und Trogen in der Schweiz

Der Startschuss fällt am Donnerstag, den 4. Mai, um 14.00 Uhr vor dem Bregenzer Festspielhaus: Von dort machen sich die 180 Oldtimer und Youngtimer der 6. Bodensee-Klassik 2017 drei Tage lang auf den Weg durch die Bodensee-Region. "Vor uns liegen fünf Fahretappen durch drei Länder, 600 Kilometer und 20 Wertungsprüfungen", sagt Hans Hamer, Verlagsgeschäftsführer der Verlagsgruppe Auto, Computer und Sport. "Die malerischen Strecken und die 180 Klassiker werden Teilnehmer und Zuschauer gleichermaßen begeistern." Bei der Gleichmäßigkeits- und Zuverlässigkeitsrallye geht es nicht um Pferdestärken, sondern um Fahrgeschick: "Reisen statt Rasen" lautet das Motto. An der Rallye nehmen auch prominente Fernsehstars und Sportler teil. Unter anderem werden das Schauspieler-Paar Elena Uhlig und Fritz Karl, "Traumschiff"-Kapitän Siegfried Rauch, Tatort-Star Tim Wilde sowie Beachvolleyball-Olympiasieger Julius Brink die Traumautos der vergangenen Jahrzehnte durch das Dreiländereck von Deutschland, Österreich und der Schweiz lenken.

Startpunkt aller drei Tage ist Bregenz. Zu den Highlights der Strecke gehören an Tag eins die Fahrt über die drittälteste Hängebrücke Deutschlands vor Langenargen und das Erwin Hymer Museum in Bad Waldsee. Am zweiten Tag (5. Mai) geht es nach Isny im Allgäu, zum Bauernhofmuseum Illerbeuren und erstmals nach Memmingen und Kempten. Über das Oberjoch und den Riedbergpass fährt der Rallyetross zurück nach Bregenz. Am 6. Mai führt die Bodensee-Klassik zum ersten Mal seit drei Jahren wieder durch die Schweiz: Auf dem Programm steht unter anderem die Gemeinde Trogen im Appenzellerland. Zieleinlauf ist ab 15.50 Uhr vor dem Festspielhaus in Bregenz.

Im Mittelpunkt der Rallye stehen die 180 Oldtimer und Youngtimer aus acht Jahrzehnten Automobilgeschichte. "Bei der Auswahl der Klassiker ist uns Vielfalt besonders wichtig: Rund 50 verschiedene Automarken sind im Starterfeld vertreten", sagt Hans Hamer. "Ganz besondere Schmuckstücke sind das älteste Auto, ein Marmon Roosevelt Racer von 1929, und der vergoldete Opel Kapitän, der 1956 als zweimillionster Opel vom Band ging."

Alle Orte mit den Durchfahrtszeiten des ersten Fahrzeugs und alle weiteren Informationen zur Rallye finden Sie unter: www.bodensee-klassik.de

AUTO BILD KLASSIK im Internet: www.autobild.de/klassik

Abdruck mit Quellenangabe "AUTO BILD KLASSIK" honorarfrei / Bildrechte AUTO BILD KLASSIK

Über die Rallye Bodensee-Klassik:

Die Bodensee-Klassik ist die Schwester-Veranstaltung der Hamburg-Berlin-Klassik und wird seit 2012 jedes Jahr von AUTO BILD KLASSIK - dem Magazin für Oldtimer und Youngtimer - veranstaltet. Die Rallye-Strecke wird jedes Jahr neu festgelegt. Dabei geht es nicht um Geschwindigkeit. Das Motto lautet: "Reisen statt Rasen". Wichtig ist AUTO BILD KLASSIK bei der Rallye die Vielfalt von Marken und Modellen, Baujahren und Preisklassen. Bei den teilnehmenden Privatfahrern, Entscheidern aus der Automobilbranche und Prominenten stehen Spaß und das emotionale Erlebnis im Vordergrund. Die Gleichmäßigkeits- und Zuverlässigkeitsrallye ist geprägt von einer landschaftlich reizvollen Streckenführung, spannenden Wertungsprüfungen und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm.

Kontakt:

Katharina Krimmer
John Warning Corporate Communications GmbH
Telefon: (040) 533 088 78
E-Mail: k.krimmer@johnwarning.de



Weitere Meldungen: AUTO BILD

Das könnte Sie auch interessieren: