freenet AG

euro adhoc: freenet AG
Quartals- und Halbjahresbilanz
freenet AG auf Wachstumskurs im Kerngeschäft Mobilfunk

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

6-Monatsbericht

07.08.2008

freenet AG auf Wachstumskurs im Kerngeschäft Mobilfunk
•          Knapp 6 Millionen Mobilfunkkunden
•          435 Millionen Euro Umsatz im zweiten Quartal 2008
•          123 Millionen EBITDA im ersten Halbjahr 2008

Büdelsdorf, 07. August 2008 - Die freenet AG ist auf Wachstumskurs im Kerngeschäftsfeld Mobilfunk: Im Q2 erhöhte sich die Kundenzahl um 170 TSD auf knapp 6 Millionen. Das bedeutet ein Plus gegenüber dem 1. HJ 2007 von 749 TSD beziehungsweise gut 14 Prozent. Der Kundenzuwachs im 1. Halbjahr spiegelt sich sowohl bei den Vertragskunden mit jetzt fast 3,1 Millionen als auch bei den Prepaid-Kunden mit jetzt knapp 2,9 Millionen wider.

Im Mobilfunkbereich konnte die freenet AG ihren Umsatz gegenüber dem Vorquartal um 6,6 Millionen Euro auf 283,3 Millionen Euro steigern. Ebenfalls verbessert hat sich der Rohertrag im Segment Mobilfunk. Er stieg im 2. Quartal 2008 auf 82,6 Millionen Euro - ein Plus von 8,9 Millionen beziehungsweise 12,1 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2008. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass zu Anfang Juli mit der Eintragung ins Handelsregister die Übernahme der debitel Group durch freenet vollzogen wurde, ist die gute Positionierung im Mobilfunk-Segment zukunftsweisend.

Der Konzern-Umsatz verringerte sich im 1. Halbjahr 2008 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 42 Millionen Euro von 919,3 Millionen Euro auf 877,3 Millionen Euro. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass alleine in dem technologisch bedingt schrumpfenden Schmalbandsegment der Umsatzrückgang 43 Millionen Euro betrug. In den übrigen Geschäftsfeldern konnte der Umsatz in Summe trotz der schwierigen Rahmenbedingungen im deutschen Internet- und Telekommunikationsmarkt mit anhaltendem Preisverfall, äußerst wettbewerbsorientierten Komplettpaketen und regulatorischen Einschränkungen auf Vorjahresniveau gehalten werden.

Die zukunftsweisenden Geschäftsfelder Mobilfunk, Portal und Hosting haben sich im zweiten Quartal gut behauptet. Wie der Mobilfunkbereich verzeichnen die Segmente im Vergleich zum Vorquartal einen Umsatzanstieg. Das Geschäftsfeld Portal verzeichnet mit 14,2 Millionen Euro ein Plus von 11,6 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2008 (Q2/2007: plus 6,5 Prozent). Der Umsatz im Bereich Hosting legte im Vergleich zum Vorquartal um 5 Prozent auf 22 Millionen zu (Q2/2007: plus 11,8 Prozent)

Erfreulich entwickelte sich im laufenden Jahr der Rohertrag des Konzerns mit 147,5 Millionen Euro im 2. Quartal 2008 - ein leichter Anstieg gegenüber dem Vorquartal von 2,2 Prozent.

Fürs 1. Halbjahr ergibt sich ein EBITDA von 122,6 Millionen Euro, ein Minus von rund 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im Vergleich zum ersten Quartal 2008 verringerte sich das EBITDA um 15,3 Millionen auf 53,7 Millionen Euro, das entspricht einem Minus von etwa 20 Prozent. Maßgeblich für diesen Rückgang ist die Steigerung des Personalaufwandes um 11,4 Millionen Euro, die mit 10,6 Millionen Euro nahezu vollständig durch eine nicht cash-wirksame Rückstellungsdifferenz für das Aktienwertsteigerungsprogramm der Gesellschaft verursacht wurde. Weiterhin wurden die Marketing-Aufwendungen gegenüber dem Vorquartal um 2,7 Millionen Euro erhöht.

Das EBIT reduziert sich im ersten Halbjahr um rund 63 Prozent auf 35,4 Millionen Euro. Davon entfallen auf das zweite Quartal 9,2 Millionen Euro. Die Verringerung des EBIT im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist im Wesentlichen eine Folge deutlich erhöhter Abschreibungen auf aktivierte Kundenakquisitionskosten. Diese Abschreibungen sind nicht cash-wirksam. So konnte im zweiten Quartal gegenüber dem ersten Quartal der Cash-Flow aus laufender Geschäftstätigkeit um 16,4 Millionen Euro beziehungsweise um 34,4 Prozent auf 64,1 Millionen Euro gesteigert werden.

Wesentliche Kennzahlen des freenet-Konzerns: Rechnungslegungsmethode: IAS/IFRS

@@start.t2@@in Mio.EUR                                         Q2/2008 Q1/2008 Q2/2007 1.HJ 08 1.HJ 07
Umsatz mit Dritten                              435,0    442,3    466,9    877,3    919,3
Rohertrag                                            147,5    144,3    157,3    291,7    299,2
EBITDA                                                 53,7      69,0      70,5      122,6    136,0
EBIT                                                    9,2        26,2      45,9      35,4      96,7
EBT                                                      8,6        24,5      51,3      33,2      107,1
Konzernergebnis                                  10,2      12,3      39,9      22,5      89,8
Umsatz Konzern*                                  435,0    442,3    466,9    877,3    919,3
1. Umsatz Mobilfunk                            283,3    276,7    303,1    560,0    582,1
2. Umsatz Breitbandgeschäft                78,1      80,0      64,8      158,1    122,7
3. Umsatz Portalgeschäft                    14,2      12,7      13,3      26,9      28,4
4. Umsatz Hosting                                22,0      20,9      19,6      42,9      38,5
5. Umsatz B2B-Services                        20,9      29,9      29,5      50,8      68,0
6. Umsatz Schmalbandgeschäft              19,6      24,8      40,0      44,4      87,5
Gesamtkunden freenet Konzern in Mio. 10,96    11,36    11,86    10,96    11,86
Davon Vertragskunden in Mio.              6,33      6,41      6,21      6,33      6,21
Mobilfunkkunden in Mio.                      5,98      5,82      5,24      5,98      5,24
Davon Vertragskunden in Mio.              3,09      3,03      2,84      3,09      2,84
Davon Prepaidkunden in Mio.                2,89      2,79      2,40      2,89      2,40
Aktive Schmalbandkunden
(Internet+Telefonie) in Mio.              2,09      2,56      3,76      2,09      3,76
DSL-Kunden in Mio.                              1,10      1,19      1,22      1,10      1,22
Bezahlkunden Hosting in Mio.              1,24      1,23      1,16      1,24      1,16
Bezahlkunden Portal in Mio.                0,54      0,57      0,48      0,54      0,48@@end@@

* Die Summendifferenzen der Einzelsegmente zu den Gesamtumsätzen resultieren aus Intersegmentären Verrechnungen

@@start.t3@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: freenet AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
freenet AG
Sofia Lazaridou
Telefon: +49(0)40 51306-778
E-Mail: ir@freenet.ag

Branche: Internet
ISIN:      DE000A0EAMM0
WKN:        A0EAMM
Index:    Midcap Market Index, TecDAX, CDAX, HDAX, Prime All Share,
              Technologie All Share
Börsen:  Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Börse Berlin / Freiverkehr
              Börse Hamburg / Freiverkehr
              Börse Stuttgart / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Börse Hannover / Freiverkehr
              Börse München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: freenet AG

Das könnte Sie auch interessieren: