Technische Universität Kaiserslautern

'Software Engineering für eingebettete Systeme' berufsbegleitend mit Master-Abschluss studieren

    Kaiserslautern (ots) - Das Distance and International Studies Center (DISC) der Technischen Universität Kaiserslautern hat die Akkreditierung eines weiteren Fernstudiengangs für die Vergabe des akademischen Master-Grades erfolgreich abgeschlossen: Der englischsprachige Fernstudiengang 'Software Engineering für eingebettete Systeme', der in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering angeboten wird, schließt ab sofort mit dem Titel 'Master of Engineering' ab. Das Begutachtungsverfahren wurde von der Fachakkreditierungsagentur für Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, der Informatik, der Naturwissenschaften und der Mathematik (ASIIN) durchgeführt.

    Der Fernstudiengang startet im Wintersemester 2009/2010; Einschreibungen sind ab Mai möglich.

    Das viersemestrige Weiterbildungsangebot, wendet sich an (Wirtschafts-)Informatiker, Ingenieure wie zum Beispiel Maschinenbauer oder Elektrotechniker, aber auch an Mathematiker und Physiker, die ihr Qualifikationsprofil um Kenntnisse der Softwareentwicklung und neuer Technologien erweitern wollen. Absolventen des Wirtschaftsingenieurwesens können sich nur in die Fachrichtung 'Management' einschreiben. Die Ingenieure müssen seit mindestens zwei Jahren in der Softwareentwicklung tätig sein.

    International renommierte Dozenten stellen die Vermittlung des aktuellen Erkenntnisstands auf dem Gebiet des SE sicher.

    In den meisten Branchen, die Software eingebettet in Produkten einsetzen, wie zum Beispiel bei elektronischen Steuergeräten in der Automobilbranche, nimmt diese 'eingebettete Software' eine zentrale Rolle ein. Firmen sehen sich der Herausforderung gegenüber, erfahrene Ingenieure mehr und mehr in der Domäne SE einzusetzen.

    Das Fernstudienangebot leistet einen Beitrag zur Deckung dieses hohen Qualifizierungsbedarfs und vermittelt Kenntnisse in allen wichtigen Wissens- und Anwendungsfeldern des SE mit einem Fokus auf eingebettete Systeme.

    Information:

TU Kaiserslautern, DISC Postfach 30 49, D-67653 Kaiserslautern Tel.: ++49 (0)631 205 4933 Fax:  ++49 (0)631 205 4940 E-Mail: zfuw@zfuw.uni-kl.de Internet: www.zfuw.de


ots Originaltext: Technische Universität Kaiserslautern
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Carla Sievers
Tel.: +49 (0)631 205 4923
E-Mail: c.sievers@zfuw.uni-kl.de



Weitere Meldungen: Technische Universität Kaiserslautern

Das könnte Sie auch interessieren: