Innsbruck Tourismus

ART Innsbruck von 28.-31.01.2016: Vorfreude auf eine zweite Kunstmesse - BILD

ART Innsbruck von 28.-31.01.2016: Vorfreude auf eine zweite Kunstmesse - BILD
Die ART Innsbruck findet 2016 gleich zweimal statt: Nach dem Jännertermin freuen sich Kunstinteressierte auf die 21. Internationale Kunstmesse vor dem Weihnachtsfest. Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4855/aom *** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER... mehr

20-Jahr-Jubiläum mit ART Innsbruck im Doppelpack. Ab 2017 neu: ART Innsbruck Complementary

Innsbruck (ots) - Von 28. bis 31. Jänner wird Innsbruck wieder zum internationalen Messeplatz für zeitgenössiche Kunst und Antiquitäten. Die Auseinandersetzung mit der Kunst der 1960er-Jahre, Entdeckungsreisen zu Künstlern des 21. Jahrhunderts sowie der Austausch mit anderen Kunstsinnigen erfuhr 2015 eine ausgesprochen positiv aufgenommene programmatische Erweiterung um Kunst und Antiquitäten des 19. Jahrhunderts.

Zum 20-Jahr-Jubiläum der ART Innsbruck macht nun Organisatorin Johanna Penz einem über die Jahre gewachsenen interessierten Publikum ein Geschenk: Im Jubiläumsjahr wird es nämlich zwei Messen geben, und ab Frühjahr 2017 ergänzt die ART Innsbruck Complementary diese größte Kunstmesse im Westen Österreichs. Bereits elf Monate nach dem Jännertermin öffnet von 1. bis 4. Dezember 2016 die 21. ART Innsbruck ihre Pforten. Mit diesem Relaunch rückt die Kunstmesse in die Nähe des Weihnachtsfestes und eröffnet damit neue Geschenkoptionen für alle Kunstinteressierten. Mit der ART Complementary im Frühjahr 2017 bereichert Johanna Penz die Hauptmesse um ein kompaktes Format, das neue Aussteller anspricht, aber auch innovative Inhalte - Neuheiten ebenso wie speziell auf das Innsbrucker Publikum zugeschnittene Highlights - präsentiert.

Auf der komplett ausverkauften Jubiläumsmesse im Jänner 2016 zeigen 90 Galerien und Kunsthändler aus zehn Nationen Werke, die von Gemälden, Originalgrafik, Skulptur oder Fotografie bis zu Neuen Medien sowie antiken Möbeln, Glas und Porzellan reichen. Schillernd, poppig, Kult. Die von der Galerie Rhomberg präsentierte Sonderschau "Mel Ramos: Pin-Up Girls" ist dem Künstler gewidmet, der neben Andy Warhol und Roy Lichtenstein zu den bekanntesten Vertretern der Pop-Art zählt. Sie wurde zum 80. Geburtstag von Ramos 2015 teilweise im Museum Ludwig gezeigt.

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
   Innsbruck Tourismus, Karin Seiler-Lall, Tel. +43-512-59850, 
office@innsbruck.info, www.innsbruck.info, 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4855/aom

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0004 2016-01-22/10:30



Weitere Meldungen: Innsbruck Tourismus

Das könnte Sie auch interessieren: