Innsbruck Tourismus

Innsbruck Tourismus bei Jänner-Nächtigungen mit Rekordwert

Handball-EM beschert positive Halbzeit-Bilanz für Wintersaison

    Innsbruck (ots) - Kein Jännerloch, sondern einen mehrjährigen Rekordwert konnte Innsbruck Tourismus im Jänner 2010 einfahren.

    Rund 10 Prozent mehr Nächtigungen in der Stadt Innsbruck insbesonders durch starke Zuwächse aus den Märkten Deutschland (+ 36 Prozent), Österreich (+8 Prozent), Italien (+ 10 Prozent) und Schweden (+ 400 Prozent). Mit insgesamt rund 108.000 Nächtigungen stellt dies einen mehrjährigen Rekordwert dar.

    "Vor allem die erfolgreiche Handball-EM im Jänner dieses Jahres hat hier einen wesentlichen Anteil am Erfolg und auch einige Gruppengeschäfte im Bereich Kongress- und Geschäftstourismus, welcher langsam wieder an Bedeutung zunimmt", freut sich Fritz Kraft, Geschäftsführer von Innsbruck Tourismus.

    Innsbruck zusammen mit den Feriendörfern hat mit rund 4,5 Prozent Zuwachs im Jänner abgeschlossen.

    Damit ergibt sich für den Stadttourismus in Innsbruck mit rund 4,5 Prozent Zuwachs eine positive Halbzeitbilanz. Innsbruck zusammen mit den Feriendörfern liegt zur Winter-Halbzeit (November bis inkl. Jänner) mit rund 1 Prozent Zuwachs ebenfalls noch auf der Erfolgsstraße; bei derzeit guter Auslastung und Prognose für den laufenden Februar.

    Rückfragehinweis:     Innsbruck Tourismus     Geschäftsführer     Fritz Kraft     Tel.: +43 (0)512 59850     mailto:office@innsbruck.info     http://www.innsbruck.info

    Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4855

    *** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

    TPT0005      2010-02-17/16:26



Weitere Meldungen: Innsbruck Tourismus

Das könnte Sie auch interessieren: