Innsbruck Tourismus

Majestät lässt bitten

Das Hoffest Kaiser Maximilans I. verwandelt die Innsbrucker Altstadt in eine prunkvolle Naturbühne

    Innsbruck (ots) - Beim Klang von Trommeln und Fanfaren, im Schein von Fackeln und Feuerstellen zeigen Gaukler und Moreskentänzer ihr Können. Hohe Damen und Herren in Gewändern aus Samt und Brokat erfüllen dieses mittelalterliche Ambiente mit ihrem Glanz. Das Hoffest Kaiser Maximilians I. entführt die Besucher der Innsbrucker Altstadt 90 Minuten lang in die Zeit um 1500.

    Farbenfroh, spannend, unterhaltsam, kurz ein Fest für alle Sinne - das ist dieses eineinhalbstündige Spektakel, das ab Ende Juli viermal den Geist einer höfischen Epoche heraufbeschwört, in der Kaiser Maximilian als Ritter und Renaissancefürst seine Spuren in ganz Europa hinterlassen hat. Das Relief auf dem Prunkerker des Goldenen Dachls in Innsbruck steht Pate für dieses Hoffest, zu dem alle Zuschauer eingeladen sind. Bei freiem Eintritt und zu vier sommerlichen Terminen.

    An den Abenden des 31. Juli, 7., 21. und 28. August verwandelt sich die Altstadt vor Goldenem Dachl, Stadtturm und den mittelalterlichen Laubengängen in eine Open-Air-Bühne. Der Kaiser, flankiert von seinen beiden Gemahlinnen Maria von Burgund und Bianca Maria Sforza sowie deren Hofstaat, zieht ein. An der festlich dekorierten Tafel lassen sich die hohen Herrschaften nieder. Und dann beginnt ein buntes Treiben, das Auge und Ohr gleichermaßen erfreut.

    Ritterkämpfe, höfische Tänze und musikalische Einlagen, atemberaubende Kunststücke von Akrobaten und Jongleuren, ausgelassene Späße des Hofnarren und der Maskierten unterhalten nicht nur das kaiserliche Gefolge. An die 70 Akteure treten bei diesem spannenden Ausflug in die Geschichte der Tiroler Landeshauptstadt auf, zur Freude der großen und kleinen Zuschauer, denen einen Abend lang ein denkwürdiger Einblick in das höfische Leben und Treiben um 1500 geboten wird.

    Hoffest Kaiser Maximilians I., Altstadt vor dem Goldenen Dachl in Innsbruck: 31. Juli, 7., 21., 28. August, jeweils 20.15 Uhr, Ersatztermine bei Schlechtwetter: 4. und 11. September. Eintritt frei.

    Bildmaterial unter: http://www.tourismuspresse.at/redirect.php?innsbruck7

    Rückfragehinweis:     Innsbruck Tourismus     Tel.: +43 (0)512 59850     mailto:office@innsbruck.info     http://www.innsbruck.info


ots Originaltext: Innsbruck Tourismus
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch



Weitere Meldungen: Innsbruck Tourismus

Das könnte Sie auch interessieren: