Kardex AG

Kardex Remstar International Gruppe: Kardex Gruppe erzielt Spitzenergebnis im Geschäftsjahr 2008

Ergebnis deutlich gesteigert - Bilanz und Eigenkapitalbasis massgeblich gestärkt - Vorschlag für eine Nennwertreduktion von CHF 2.50 je Aktie Zürich (ots) - Die Kardex Gruppe steigerte den Nettoumsatz im Geschäftsjahr 2008 um 8.9% auf EUR 460.0 Mio. (2007: EUR 422.5 Mio.). Bereinigt um Währungseinflüsse betrug die Zunahme 9.6%. Der Auftragseingang übertraf mit EUR 449.2 Mio. (EUR 436.2 Mio.) das Vorjahr um 3.0%. Ende des Geschäftsjahrs verfügte die Kardex Gruppe über einen guten Auftragsbestand von EUR 99.4 Mio. (EUR 107.8 Mio.). Der Betriebsgewinn (EBIT) wurde trotz höherer Investitionen in Marketing und Vertrieb um 20.2% auf EUR 42.3 Mio. (EUR 35.2 Mio.) gesteigert; die EBIT-Marge nahm auf 9.2% (8.3%) zu. Im Geschäftsjahr 2008 betrug das Ergebnis der Gruppe EUR 33.0 Mio (EUR 21.8 Mio.). Der Verwaltungsrat beantragt der Generalversammlung vom 21. April 2009 eine Nennwertreduktion von CHF 2.50 je Aktie (auf CHF 11.00). Geschäftsbereich Kardex (KRM) erzielt Rekordergebnis Der Geschäftsbereich Kardex (KRM) wies im Geschäftsjahr 2008 einen Umsatz von EUR 257.5 Mio. (EUR 252.7 Mio.) aus. Der Umsatz nahm um 1.9% zu, bereinigt um den Einfluss der Wechselkursentwicklung betrug die Umsatzsteigerung 3.6%. Der grösste Umsatzanteil stammte auch im Geschäftsjahr 2008 mit 57.9% aus den Euroländern, 22.4% wurden im übrigen Europa erzielt, 12.4% in den amerikanischen Märkten und 7.3% in der Region Asien-Pazifik. Der Geschäftsbereich Kardex (KRM) steigerte das Betriebsergebnis (EBIT) um 17.5% auf EUR 28.9 Mio. (EUR 24.6 Mio.), die EBIT-Marge nahm auf 11.2% (9.7%) zu. Das planmässig abgeschlossene Projekt "2to1" mit der vollständigen Integration der beiden Unternehmenseinheiten Kardex und Megamat hat bereits zunehmend zur nachhaltigen Rentabilitätssteigerung beigetragen. Mit der Übernahme der Aktiven des früheren Mitbewerbers in Nordamerika, Kardex Systems Inc., im Dezember 2008 wurde die Position von Kardex (KRM) nicht nur im amerikanischen Markt gestärkt. Kardex (KRM) kann jetzt weltweit unter der globalen Marke Kardex auftreten und verfügt über eine eigene Produktion im US-Dollar-Raum. Kardex (KRM) verzeichnete in den ersten drei Quartalen 2008 eine gute Nachfrage namentlich in der Euroregion, im Raum Asien-Pazifik mit China, Australien und Malaysia sowie in den Märkten Indien und den Golfstaaten. Die Verunsicherung im 4. Quartal 2008 führte zu einer steigenden Volatilität der Auftragsentwicklung sowie zu einer Abnahme der Marktvisibilität. Dennoch lag der Auftragseingang des Geschäftsbereichs Kardex (KRM) im Geschäftsjahr 2008 mit EUR 251.6 Mio. (EUR 258.2 Mio.) lediglich 2.6% unter dem Spitzenwert des Vorjahrs, und zum Ende des Geschäftsjahrs verfügte Kardex (KRM) über einen Auftragsbestand von EUR 66.8 Mio. (EUR 71.9 Mio.). Geschäftsbereich Stow mit Rentabilitätssteigerung Der Geschäftsbereich Stow erzielte im Geschäftsjahr 2008 Spitzenergebnisse. Der Umsatz nahm um 19.9% auf EUR 205.2 Mio. (EUR 171.2 Mio.) zu. Das Betriebsergebnis wurde überproportional gesteigert um 62.2% auf EUR 15.9 Mio. (EUR 9.8 Mio.), und die EBIT-Marge verbesserte sich weiter auf 7.7% (5.7%). Die positive Entwicklung des Geschäftsbereichs Stow im Berichtsjahr, insbesondere die Steigerung der Rentabilität, wurde massgeblich unterstützt von den konsequent weitergeführten Prozessoptimierungen im Rahmen des Operational-Excellence-Programms "Synergy". Mit seiner modernen Produktionsstätte in Belgien, dem im April 2008 eröffneten Werk in China und der im Laufe des Geschäftsjahrs integrierten Produktionskapazität eines bisherigen Zulieferers in Tschechien zählt Stow zu den weltweit führenden Herstellern von statischen Regallagersystemen. Stow baute im Berichtsjahr die starke Stellung in den geografischen Kernregionen aus und erzielte 57.8% des Umsatzes in den Euroländern, 33.7% im übrigen Europa und 8.5% in den Märkten Asien und Asien-Pazifik. Stow verzeichnete einen Auftragseingang von EUR 197.6 Mio. (EUR 178.0 Mio.), der das Vorjahr trotz einer Abschwächung im Dezember um 11.0% übertraf. Ende des Geschäftsjahrs verfügte Stow über einen Auftragsbestand von EUR 32.6 Mio. (EUR 35.9 Mio.). Bilanz und Eigenkapitalbasis massgeblich gestärkt Die Bilanz der Kardex Gruppe wurde im Geschäftsjahr 2008 erneut gestärkt. Trotz höherem Umsatz, steigenden Rohstoffpreisen und bedeutenden Investitionen gelang es, einen beträchtlichen Free Cash Flow zu erarbeiten. Diese Mittel wurden dazu verwendet, die kurzfristigen Finanzverbindlichkeiten auf EUR 6.7 Mio. (EUR 13.5 Mio.) zu reduzieren. Mit einer erneut deutlich verringerten Nettoverschuldung von EUR 25.4 Mio. (EUR 38.5 Mio.) - in den letzten zwei Jahren wurde die Nettoverschuldung total um EUR 40.4 Mio. reduziert - betrug der Verschuldungsgrad noch 0.24 (0.52). Das Eigenkapital hat im Berichtsjahr um EUR 33.1 Mio. (EUR 18.4 Mio.) zugenommen auf EUR 107.3 Mio. (EUR 74.2 Mio.). Damit hat sich das Eigenkapital in den letzten zwei Jahren annähernd verdoppelt. Auch die Eigenkapitalquote verbesserte sich auf 38.5% (29.4%). Ausblick Mit einem erfreulichen Auftragsbestand Ende des Geschäftsjahrs 2008, einer verstärkten Finanzierungsstruktur sowie aufgrund der erfolgreich umgesetzten, nachhaltigen Prozess- und Strukturoptimierungen ist die Kardex Gruppe gut aufgestellt, um einer volatilen Nachfrageentwicklung im Geschäftsjahr 2009 erfolgreich zu begegnen und mittelfristig ihre Position weiter auszubauen. Die erfolgreiche Dualstrategie mit den zwei Geschäftsbereichen Kardex (KRM) und Stow wird konsequent fortgesetzt. Kardex Gruppe Kennzahlen 2008 2007 Bestellungseingang weitergeführte Geschäftsbereiche EUR Mio. 449.2 436.2 Auftragsbestand weitergeführte Geschäftsbereiche (31.12.) EUR Mio. 99.4 107.8 Umsatz netto weitergeführte Geschäftsbereiche EUR Mio. 460.0 422.5 Betriebsergebnis (EBIT) weitergeführte Geschäftsbereiche EUR Mio. 42.3 35.2 in % des Umsatzes netto % 9.2 8.3 Ergebnis weitergeführte Geschäftsbereiche EUR Mio. 33.0 23.1 in % des Umsatzes netto % 7.2 5.5 Ergebnis je Aktie weitergeführte Geschäftsbereiche (unverwässert) EUR 5.94 4.11 Ergebnis Konzern EUR Mio. 33.0 21.8 Ergebnis je Aktie Konzern (unverwässert) EUR 5.94 3.87 Bilanzsumme EUR Mio. 278.6 252.3 Eigenkapital EUR Mio. 107.3 74.2 Eigenkapitalquote % 38.5 29.4 Nennwertreduktion 1) CHF 2.50 - Ausschüttungsquote % 26.9 - Yield % 8.3 - 1) Antrag an die Generalversammlung vom 21. April 2009 Der ausführliche Geschäftsbericht 2008 ist verfügbar unter www.kri-group.com. Agenda 21. April 2009Generalversammlung Kardex Remstar International Gruppe Australien, Belgien, China, Deutschland, Finnland, Frankreich, Grossbritannien, Indien, Irland, Italien, Malaysia, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Russland, Schweden, Schweiz, Singapur, Slowakei, Spanien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn, USA, Zypern. ots Originaltext: Kardex AG Internet: www.presseportal.ch Kontakt Jos De Vuyst Chief Executive Officer E-Mail: jos.devuyst@kri-group.com Reto Welte Chief Financial Officer Tel.: +41/44/386'44'15 E-Mail: reto.welte@kri-group.com

Weitere Meldungen: Kardex AG

Das könnte Sie auch interessieren: