EQT V

EQT erwirbt deutschen Modekonzern CBR

München (ots) - EQT V hat eine Vereinbarung mit den von Apax und Cinven beratenen Fonds zum Erwerb von 100% der Anteile an der deutschen Modegruppe CBR Holding GmbH (CBR) getroffen. CBR ist eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen für Damenbekleidung in Europa. CBR beliefert ein Netzwerk von 850 Partnern, die eigene Läden betreiben, 1,500 Shop-in-Shops, beispielsweise in größeren Warenhäusern und 5,600 Multi-Label-Partner, die neben CBR Produkten auch andere Marken im Sortiment haben. Die drei Marken von CBR, Street One, Cecil und One Touch, erzielten 2006 mehr als EUR 600 Mio. Umsatz (+9,5% im Vergleich zu 2005). Das Unternehmen beschäftigt mehr als 500 Mitarbeiter. CBR bietet seinen Kundinnen 12 Kollektionen pro Jahr und zeichnet sich aus durch den kurzen Zeitraum zwischen dem Produktdesign und dem Zeitpunkt zu dem die Ware am Point-of-Sale eintrifft. Dadurch wird ein hohes Maß an Designsicherheit gewährleistet. Sumeet Gulati, Partner bei EQT Partners, kommentiert: "CBR passt sehr gut in die Strategie von EQT V in qualitativ hochwertige Unternehmen mit erheblichen Wachstums- und Entwicklungsmöglichkeiten zu investieren. CBR ist führend in seinem Markt, und wir werden die Weiterentwicklung dieser Position unterstützen. Wir stehen hinter CBR´s Strategie und werden in Wachstum, neue Produkte, geografische Expansion und Marktführerschaft investieren, um das volle Potential von EQT V zu heben. EQT ist seit Gründung sehr erfolgreich bei der Förderung von Wachstum und Wertschöpfung in den Beteiligungsunternehmen. Die Fonds haben in Europa in den letzten 12 Jahren in über 43 Unternehmen investiert, wobei im Jahresdurchschnitt Umsatz und Mitarbeiterzahl in den von den EQT Fonds gehaltenen Unternehmen um 11% gestiegen sind. "Das Management ist sehr zufrieden, dass sich EQT mit seinem industriellen Ansatz dazu entschlossen hat, CBR zu erwerben und auch plant, das Wachstum des Unternehmens weiter zu unterstützen.", kommentiert Hugo Reissner, CEO von Street One. "Die hohe Bereitschaft von EQT zu investieren wird uns helfen, unsere Führungsposition auszubauen und die derzeitige Wachstumsstrategie weiter zu verfolgen. Durch die klare Unternehmensführung (Corporate Governance) und die Unterstützung durch einen Eigentümer werden wir in der Lage sein, unser erfolgreiches Geschäftsmodell weiter auszubauen." Die Transaktion unterliegt noch der Zustimmung der verantwortlichen Wettbewerbsbehörden. ots Originaltext: EQT V Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pressekontakt: Dr. Sumeet Gulati, Partner, +49 (89) 255 499 11, sumeet.gulati@eqt.de Johan Hähnel, Communications & PR, +46 706 056 334, johan.hahnel@eqt.se

Das könnte Sie auch interessieren: