Vectron Systems AG

Vectron: Halbjahreszahlen im Rahmen der Erwartungen
Unterjährige Umsatzverschiebung

- Auftragsbestand und Auftragseingang in Rekordhöhe - Rohmarge mit 63% konstant - Stark gestiegener Exportanteil - Fertige Lösung für Fiskalchipeinführung

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Bilanz

Münster, den 29.07.2008 (euro adhoc) - Die Vectron Systems AG hat ihre Zahlen für das erste Halbjahr 2008 ermittelt. Per 30.06.08 beträgt der Umsatz EUR 11,5 Mio. (1.HJ 2007: EUR 13,2 Mio.), das Nettoergebnis liegt bei EUR 1,2 Mio. (1.HJ 2007:EUR  1,6 Mio.). Die Rohertragsquote ist mit 63% (1.HJ 2007: 64%) weitgehend konstant, der Exportanteil ist mit 48% (1.HJ 2007: 37%) deutlich gestiegen.

Zu beachten ist, dass der Auftragseingang mit EUR 13,5 Mio. (1.HJ 2007: EUR 11,6 Mio.) und der Auftragsbestand mit EUR 3,1 Mio. (1.HJ 2007:EUR  0,9 Mio.) weit über Vorjahresniveau liegen.

Grund hierfür ist zum einen die Verschiebung des ursprünglich für das erste Halbjahr geplanten Auslieferungsbeginns des neuen Hybridkassensystems Vectron POS MobileXL. Für dieses neue Produkt liegen bereits weit über 500 Bestellungen vor. Die Auslieferung hat   Ende Juli begonnen.

Zum anderen fällt der weitaus größte Teil der Auslieferung des  im ersten Halbjahr 2008 eingegangenen Großauftrages K&U / EDEKA-Konzern in das zweite Halbjahr des Geschäftsjahres 2008.

Die Gesellschaft geht daher momentan davon aus, dass es gegenüber Vorjahr (Umsatzverteilung der Halbjahre 2007: EUR 13,2 Mio. +  EUR 12,2 Mio.= EUR 25,4 Mio., Nettoergebnisverteilung 2007: EUR 1,6 Mio. + EUR 1,4 Mio. = EUR 3,0 Mio.) aus den o.g. beiden Gründen in 2008 eher zu einer umgekehrten Gewichtung der Halbjahre kommt, zumal der in 2007 ausgelaufene Großauftrag Heberer auch noch in das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2007 fiel. Die Gesellschaft ist daher zuversichtlich, trotz erhöhter Personalaufwendungen im laufenden Geschäftsjahr für die im Geschäftsjahr 2009 geplante Modelloffensive, in 2008 ergebnisseitig an das Rekordniveau des Vorjahres anknüpfen zu können, sofern sich die konjunkturellen Rahmenbedingungen - insbesondere für die Zielbranchen Gastronomie und Bäckerei -  im zweiten Halbjahr nicht deutlich verschlechtern.

Den vollständigen Halbjahresbericht 2008 wird die Vectron Systems AG wie angekündigt am morgigen 30.07.2008 auf ihrer Website veröffentlichen.

Hinsichtlich der von der Bundesregierung im Juni bekanntgegebenen geplanten Einführung eines Fiskalspeicherchips für Kassensysteme in Deutschland, würden sich für Vectron  bei Nachrüstung  und Neugeschäft in den nächsten Jahren, zusätzlich zum Basisgeschäft, enorme weitere Umsatzpotenziale eröffnen.  Neben den bereits vorhandenen rund 60.000 Vectron - Kasseninstallationen in Deutschland wäre die Fiskalchip - Einführung für eine insgesamt siebenstellige Zahl von Kassenplätzen in Deutschland relevant. Trotz der jüngsten Diskussionen um  Einführungszeitpunkt und organisatorische Details geht die Vectron Systems AG aufgrund der eindeutigen offiziellen Aussagen des Bundesfinanzministeriums vom heutigen Tage davon aus, dass die seit Jahren vom Gesetzgeber vorbereitete Einführung tatsächlich vollzogen wird. Da Vectron sich früher als der Wettbewerb mit der Thematik befasst hat, kann Vectron bereits heute eine fertige technologische Lösung anbieten und seinen Kunden trotz der jüngsten Verunsicherungen im Markt in jedem Falle Investitionssicherheit bieten.

Im zweiten Halbjahr wird  sich Vectron auf mehreren internationalen Messen mit den Zielbranchenschwerpunkten Gastronomie und Bäckerei Endkunden und potenziellen Fachhandelspartnern präsentieren und hierbei das neue Hybridkassenmodell Vectron POS MobileXL  in den Vordergrund stellen. Voraussichtlich im Dezember wird Vectron mit der Vorstellung der Vectron POS Mobile XXL die Modellpalette um ein zweites Hybridkassenmodell erweitern.

Vectrons Strategie des langfristigen hochprofitablen Wachstums durch die Vergrößerung des internationalen Fachhändlernetzes und den Ausbau der Produktpalette setzt sich damit plangemäß fort.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Vectron Systems AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Vectron Systems AG
Jochen Fischer
Willy-Brandt-Weg 41
48155 Muenster  Germany
phone +49 / 251 / 28 56 - 0
fax +49 / 251 / 28 56 - 564
jfischer@vectron.de
www.vectron.de

Branche: Technologie
ISIN:      DE000A0KEXC7
WKN:        A0KEXC
Börsen:  Börse Frankfurt / Open Market (Freiverkehr)



Weitere Meldungen: Vectron Systems AG

Das könnte Sie auch interessieren: