Vectron Systems AG

Vectron: Enorme Gewinndynamik im ersten Halbjahr

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Bilanz

Münster (euro adhoc) - Die Vectron Systems AG blickt auf ein äußerst erfreulich verlaufenes, erstes Halbjahr 2007 zurück. Der Umsatz im Zeitraum 1.1.2007 bis 30.06.2007 lag bei EUR 13,19 Mio. Im Rumpf - Vergleichszeitraum des Vorjahres, 21.03. bis 30.06.2006,  lag der Umsatz bei EUR  2,48 Mio. (+ 431 %). Unter der Pro-Forma Annahme eines vollständigen 1. Halbjahres 2006  lag der Umsatz im Vorjahreszeitraum, 1.1.2006 bis 30.06.2006, bei EUR 10,40  Mio. (+ 27 %).

Zurückzuführen ist die sehr positive Entwicklung zum einen auf die anziehende Konjunktur, insbesondere im Hauptabsatzmarkt Deutschland. Andererseits greifen aber nun auch bereits frühzeitig initiierte, langfristige strukturelle Maßnahmen, wie der kontinuierliche Ausbau des Fachhändlernetzes im Ausland. Erfreulich ist, dass das Umsatzwachstum sowohl im Inland als auch im Ausland erzielt werden konnte, was auch durch die relativ konstante Exportquote von 37 % belegt wird.

Die weiterhin gleichbleibend hohe Rohmarge von rund 64 % zeigt, dass die hohen Umsatzzuwächse nicht mit Preiszugeständnissen erkauft werden mussten. Sie sorgt auch dafür, dass die steigenden Umsätze sich in überproportional steigenden Erträgen niederschlagen. So konnte der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen  EBITDA im 1.Halbjahr 2007 im Vergleich zum Pro-Forma Halbjahr 1.1. bis 30.06. 2006 von EUR 2,3 Mio auf EUR 3,8 Mio. (+ 65%) und das Nachsteuerergebnis von EUR 0,7 Mio.auf EUR 1,65 Mio. (+135 %) gesteigert werden. Die Gesellschaft erreicht somit eine EBITDA-Marge von 29 % . Dabei ist das Halbjahresergebnis  noch mit 0,2 Mio. Euro durch einen Teil der Kosten des Börsengangs im März belastet. Die übrigen IPO-Kosten wurden bereits im Jahresabschluss 2006 berücksichtigt. Die laufenden Aufwendungen (ohne Aufwendungen für den Wareneinsatz) wuchsen im 1. Halbjahr 2007  unterdurchschnittlich um 13 %.

Im Rahmen des erfolgreichen IPO flossen der Gesellschaft im März etwa EUR 5,1 Mio. Emissionserlös zu. Die Gesellschaft hat im ersten Halbjahr iHv rund EUR 2,2 Mio. restliche Bankverbindlichkeiten getilgt sowie eine Dividendenzahlung für das Geschäftsjahr 2006 in Höhe von EUR 0,8 Mio. ausgeschüttet. Dennoch verfügt das Unternehmen zum Berichtsstichtag, dank des enormen operativen Cashflows, wieder über Nettobarreserven von rund 5,4 Mio. Euro. Die wirtschaftliche Eigenkapitalquote, unter Hinzurechnung von stillen Einlagen, liegt bei 74 %. Durch die Kombination aus sehr starkem operativem Cashflow und hohen Barreserven sieht sich Vectron hervorragend aufgestellt, um weiteres Wachstum durch die schrittweise Ausweitung der internationalen Vertriebsaktivitäten und die Entwicklung weiterer, bahnbrechender neuer Produkte realisieren zu können.

Den vollständigen Halbjahresbericht hat die Gesellschaft unter www.vectron.de veröffentlicht.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 30.07.2007 14:38:56
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Vectron Systems AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Vectron Systems AG
Jochen Fischer
Investor Relations Manager
Willy-Brandt-Weg 41
48155 Münster
Tel.0251/2856-0
Fax0251/2856-560
jfischer@vectron.de
www.vectron.de

Branche: Technologie
ISIN:      DE000A0KEXC7
WKN:        A0KEXC
Börsen:  Börse Frankfurt / Freiverkehr/Entry Standard



Weitere Meldungen: Vectron Systems AG

Das könnte Sie auch interessieren: