Merck Pharma GmbH

Rheumatoide Arthritis: Neue Therapieoption steht in Kürze zur Verfügung

Darmstadt (ots) - Unter dem Handelsnamen Lodotra® wird die Merck Pharma GmbH ein neues Medikament gegen rheumatoide Arthritis (RA) einführen. Mittels einer neuen Galenik, die den Wirkstoff Prednison zeitversetzt abgibt, kann nun gezielt gegen die morgendliche Symptomatik der RA vorgegangen werden. Erste Ergebnisse der Phase-III-Studie haben Wirksamkeit und Sicherheit des neuen Medikaments klar bestätigt. Entwickelt wurde die neue Galenik in Zusammenarbeit zwischen der Nitec Pharma AG und Merck. In Deutschland wird die Merck Pharma GmbH Lodotra® vermarkten. Mit der Erteilung der Zulassung wird im ersten Halbjahr 2007 gerechnet. Antiinflammatorisch, antiproliferativ und antidestruktiv: Durch ihre multifaktorielle Wirkung gehören Corticoide in der Low-Dose-Therapie zu den Standardtherapeutika der rheumatoiden Arthritis - nicht zuletzt aufgrund ihrer Eigenschaft, die Gelenkdestruktion langfristig zu hemmen. Die Symptomatik der RA ist aufgrund zirkadianer Rhythmen durch eine verstärkte Ausprägung in den Morgenstunden gekennzeichnet, die sich durch Morgensteifigkeit und vermehrten Schmerz zeigt. Den Beschwerden geht ein nächtlicher Anstieg proinflammatorischer Zytokine voraus. Durch eine zeitversetzte Gabe von Corticoiden um 02:00 Uhr in der Nacht lässt sich eine effektive Besserung der morgendlichen Symptome nach dem Aufwachen zu erreichen. Bisher war eine auf den Tagesrhythmus der Entzündungsaktivität abgestimmte Corticoidgabe und somit die gezielte Eindämmung der morgendlichen Beschwerden praktisch nicht durchführbar. Die verzögerte Wirkstoffabgabe des Prednisons mit Lodotra® macht dies nun möglich. Erste Ergebnisse der Phase-III-Studie von Lodotra® zeigen eine deutliche Wirkung gegen Morgensteifigkeit bei RA-Patienten sowie eine Reduktion des proinflammatorischen Zytokins IL-6, wobei das Sicherheitsprofil dem der herkömmlichen Prednison-Medikation entspricht. Die randomisierte, doppelblinde Phase-III-Studie schloss 266 Patienten in 26 europäischen Zentren ein und lief über 12 Wochen. In der Head-to-Head-Untersuchung wurde die Effektivität und Sicherheit der abendlichen Gabe von Lodotra® mit der Prednison-Therapie in der herkömmlichen Galenik und der üblichen Applikation um 08:00 Uhr am Morgen verglichen. Die Lodotra®-Gruppe zeigte einen signifikanten Rückgang der Morgensteifigkeit im Vergleich zur Standard-Prednisontherapie. Bei der Hälfte der Patienten wurde die Gelenksteifigkeit um mehr als eine Stunde bzw. um ein Drittel reduziert. Lodotra® zeigte eine gute Verträglichkeit und ein dem herkömmlichen Prednison-Regime entsprechendes Sicherheitsprofil. "Mit Lodotra® bietet sich ein greifbarer Benefit für RA-Patienten", so Rosemarie Schiemer, Geschäftsführerin der Merck Pharma GmbH. "Wir freuen uns, dass wir in Zusammenarbeit mit Nitec unser langjähriges Engagement in dieser Indikation fortsetzen und verstärken können." Merck knüpft mit Lodotra® an eine langjährige und umfassende Expertise im Bereich der Corticoide an, die bis zum ersten Einsatz dieser Substanzklasse vor fast 60 Jahren zurückreicht. Sämtliche Pressemeldungen der Merck Pharma GmbH werden zeitnah im Internet unter www.merck-pharma.de veröffentlicht. In Zweifelsfällen hilft die Pressestelle unter der Rufnummer +49 (0)6151 72 2545 oder -3416. Die Merck Pharma GmbH wurde im November 2004 als rechtlich eigenständige Tochtergesellschaft der Merck KGaA mit Sitz in Darmstadt gegründet. Das Unternehmen ist mit 400 Mitarbeitern für Marketing und Vertrieb verschreibungspflichtiger Originalpräparate in Deutschland verantwortlich. Der Schwerpunkt der Aktivitäten liegt auf den Gebieten Onkologie (Krebstherapie) und Cardiometabolic Care (Herz-Kreislauf, Typ-II-Diabetes, Fettstoffwechsel). Die Merck Pharma GmbH ist eine der größten Tochtergesellschaften im Geschäft mit verschreibungspflichtigen Originalpräparaten der Merck KGaA. Merck bündelt die operativen Tätigkeiten unter dem Dach der Merck KGaA, an der die Familie Merck mittelbar zu 73% und freie Aktionäre zu 27% beteiligt sind. Die einstige US-Tochtergesellschaft Merck & Co. ist seit 1917 ein von der Merck-Gruppe vollständig unabhängiges Unternehmen. Sie firmiert in Deutschland unter dem Namen MSD Sharp & Dohme GmbH. Eine Information der Merck Pharma GmbH Alsfelder Straße 17 64289 Darmstadt ots Originaltext: Merck Pharma GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pressekontakt: the.messengers Anke Westerhoff Telefon: +49 (0) 6172 / 285 10 - 20 anke.westerhoff@the-messengers.de

Das könnte Sie auch interessieren: