Neuralstem, Inc.

Patentamtentscheidung zugunsten von Neuralstem führt zum Aussetzen des Stemcells Inc. Gerichtsverfahrens

Rockville, Maryland (ots/PRNewswire) - Neuralstem Inc. (OTC Bulletin Board: NRLS) gab heute bekannt, dass StemCells Inc. (Nasdaq: STEM) einem Aussetzen des Gerichtsverfahrens zugestimmt hat, welches es im August 2006 gegen Neuralstem anstrebte. Das Rechtsbegehren setzt auch die Gegenansprüche von Neuralstem auf unbestimmte Zeit ausser Kraft. (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20061221/DCTH007LOGO ) Das US-amerikanische Patentamt hat kürzlich in einem Prozess zugunsten von Neuralstem entschieden und erneute Untersuchungen von allen StemCells Inc. Patenten mit dem Argument angeordnet, dass es Probleme und "ernsthafte neue Fragen zur Patentfähigkeit" bei jedem unter erneuter Prüfung befindlichen Patentansprüchen gibt. Neuralstem besitzt seine eigenen angemeldeten Patente für seine neuronalen Humanstammzellen-Technologie. Diese Patente werden im Rechtstreit beider Unternehmen nicht angefechtet. "Wir haben im Rechtstreit geltend gemacht, dass die von StemCells beanspruchten Patente ungültig waren und wir sind sicher nicht überrascht, dass das Patentamt nun festgestellt hat, dass es ernsthafte Fragen zur Patentfähigkeit ihrer Patentansprüche gibt", sagte Richard Garr, CEO von Neuralstem. Informationen zu Neuralstem Die patentgeschützte Technologie von Neuralstem bietet zum ersten Mal die Möglichkeit, neuronale Stammzellen des Gehirns und der Wirbelsäule des Menschen in kommerziellen Mengen zu produzieren und auch die Fähigkeit, die Differenzierung dieser Zellen zu physiologisch relevanten menschlichen Nerven- und Gliazellen zu kontrollieren. Das Unternehmen erwartet, dass sein erster IND (Investigational New Drug)-Antrag für die Behandlung der ischämischen spastischen Paraplegie gestellt werden wird. Dies ist einer Form der Paraplegie, die manchmal aus der operativen Versorgung eines Aortenaneurysmas resultiert und für die es keine wirksame Behandlung gibt. Das Unternehmen hofft, während des Kalenderjahrs 2007 seinen anfänglichen IND-Antrag bei der US-Aufsichtsbehörde FDA stellen und mit seinen ersten Prüfungen am Menschen beginnen zu können. Zu den wichtigen Erkrankungen des Zentralnervensystems, die das Ziel der derzeit laufenden Forschungsprogramme des Unternehmens sind, gehören: ischämische spastische Paraplegie, traumatische Rückenmarksverletzungen, ALS, und Morbus Parkinson. Die Zellen des Unternehmens revertierten vor kurzem die Paralyse einiger Ratten mit Ischemischer Spastischer Paraplegie in einer Studie der University of California in San Diego, veröffentlicht in der Zeitschrift NEUROSCIENCE. Auch verlängerten sie das Leben von Ratten mit ALS (Lou-Gehrig-Krankheit) in einem in der Zeitschrift TRANSPLANTATION veröffentlichten Artikel. Das Unternehmen hat auch immortalisierte Nervenstammzellen für den In-Vitro-Gebrauch bei der Arzneimittelentwicklung für die akademischen und pharmazeutischen Märkte entwickelt. Im Mai reichte Neuralstem, Inc. einen Antrag zum Börsengang an der American Stock Exchange ein. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.neuralstem.com. Diese Pressemitteilung enthält zukunftsweisende Aussagen. Neuralstem möchte den Leser dieser Presseerklärung zu Vorsicht raten und darauf aufmerksam machen, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den in den zukunftsweisenden Aussagen erörterten Ergebnissen abweichen und negativ beeinflusst werden könnten, unter anderem durch die Antworten der FDA und die Antworten von anderen Rechtssprechungen auf verschiedene Anträge bei den Aufsichtsbehörden; die Antworten der SEC auf verschiedene Registrierungsanträge; Veränderungen in der Unternehmensstrategie; die Notwendigkeit einer zusätzlichen Kapitalbeschaffung; den Erfolg bzw. Misserfolg von anderen privaten und öffentlichen Organisationen und/oder akademischen und korporativen Institutionen, die im Bereich der Erforschung und Entwicklung von Stammzellen tätig sind, und durch den Markt für Stammzellforschung im Allgemeinen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den SB-2-Einreichungen des Unternehmens bei der Securities and Exchange Commission, sowie seinem 10-K für das am 31. Dezember 2006 zu Ende gegangene Jahr. Webseite: http://www.neuralstem.com ots Originaltext: Neuralstem, Inc. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Richard Garr, Präsident von Neuralstem Inc., +1-301-366-4960; Investoren: Ira Weingarten, +1-805-897-1880 oder Steve Chizzik, +1-908-688-9111, beide Mitglied von Equity Communications; Medien: Deanne Eagle von Planet Communications, +1-917-837-5866; Photo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20061221/DCTH007LOGO , AP Archiv: http://photoarchive.ap.org, PRN Photo Desk: photodesk@prnewswire.com

Das könnte Sie auch interessieren: