GSMA Development Fund

Sundance Film Festival Global Short Film Project präsentiert Weltpremiere: fünf Kurzfilme für Mobilbenutzer

    Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) -

    - Sundance Institute und GSMA stellen 'Made for Mobile'-Kurzfilme auf dem 3GSM Weltkongress in Barcelona vor

    Das Sundance Institute und die GSM Association (GSMA) stellten heute bei einer Pressekonferenz auf dem 3GSM Weltkongress in Barcelona die fünf 'Made for Mobile'-Originalkurzfilme vor, die als Teil des Sundance Film Festival Global Short Film Project in Auftrag gegeben worden waren. In einer der ersten Kollaborationen dieser Art erstellten sechs neue und etablierte unabhängige Filmemacher Kurzfilme speziell zum Ansehen in einer Mobilumgebung.

    Wie Robert Redford, Gründer und Präsident des Sundance Institute, im November 2006 angekündigt hatte, wurde das Sundance Film Festival Global Short Film Project ins Leben gerufen, um den Umfang des Genres der unabhängigen Kurzfilme auf Mobilbenutzer weltweit auszudehnen.

    Die fünf Filme werden diese Woche exklusiv auf dem GSMA-Kongress gezeigt; die weitreichende Distribution an das Mobilpublikum beginnt am 15. Februar. Weitere Informationen darüber, wie Sie diese fünf Originalkurzfilme auf Ihrem Mobiltelefon anzeigen und mit Ihren Freunden geniessen können, finden Sie unter www.sundance.org/globalshortfilms.

    "Wir hoffen, dass das Global Short Film Projekt die Filmemacher und Künstler dahingehend inspiriert, ausserhalb des Gefildes der herkömmlichen Filmtreffpunkte zu denken und neue Möglichkeiten des Mobilbereichs für ihre Arbeit - mit weltweitem Potenzial - auszuschöpfen," sagte John Cooper, Director of Programming, Sundance Film Festival, und Creative Director, Sundance Institute.

    "Ich glaube, dass die Mobilzuschauer überrascht sein und die Vielfältigkeit dieser Filme geniessen werden," sagte Bill Gajda, Chief Marketing Officer von GSMA. "Die vollkommen unterschiedlichen Stile des Geschichtenerzählens, die sich vom Komischen zum Exquisiten erstrecken, passen ausgezeichnet zum einzigartigen, sich ausbreitenden Wesen des Mobilmediums."

    Filme des Sundance Film Festival Global Short Film Project:

    A SLIP IN TIME (Regie: Jonathan Dayton und Valerie Faris)-Eine Zeitlupenstudie des Klamauks.

    LEARNING TO SKATEBOARD (Regie: Jody Hill)-Ein Firmenmitarbeiter meldet sich krank. Bei seinem Versuch, sich von der täglichen Plackerei zu lösen, geht er auf die Suche nach Freiheit, indem er das Skateboardfahren erlernt.

    iLA REVOLUCION DE IGUODALA! (Regie: Justin Lin)-iLa Revolucion de Iguodala! geht der Nachricht eines leidenschaftlichen Mannes nach, die sich durch verschiedene Formen und Ansichten bewegt.

    LOS VIAJES DE KING TINY (Regie: Maria Maggenti)-LOS VIAJES DE KING TINY handelt von einem kleinen Hund, der sich allein auf den Weg macht, während sein Besitzer auf der Arbeit ist. Der Film findet in Los Angeles statt; King Tiny zieht durch die Stadt, begegnet jedoch unterwegs seinen eigenen Dämonen.

    RENO (Regie: Cory McAbee) -Ein singender Cowboy prahlt vor einer Ladenüberwachungskamera über seine Reisen durch Nevada auf einer 50er Honda.

    Alle Regisseure dieser Kurzfilme haben zuvor Filme beim Sundance Film Festival in Park City, Utah, auf die Leinwand gebracht. Zu den erstmals heute gezeigten Filmen gehört A SLIP IN TIME, der erste Film von Jonathan Dayton und Valerie Faris seit LITTLE MISS SUNSHINE, der bei der diesjährigen Oscar-Verleihung für "Best Picture" nominiert wurde.

    "Als wir hörten, dass dies für ein wirklich internationales Publikum sein würde, haben wir an die Zeit gedacht, als der Film noch internationaler war," sagten Jonathan Dayton und Valerie Faris. "In der Stummfilmzeit war man ein Filmstar in der ganzen Welt, nicht nur in Amerika oder Europa. Der Film war frei von jeglicher Sprache. Wir dachten, es wäre interessant, zu dieser Zeit zurückzugehen, als der Film visuell reiner war."

    Zwar wurden Mobiltelefone bereits zuvor zur Distribution von Franchise-Film-'mobisodes'- oder benutzergeneriertem Inhalt eingesetzt, jedoch führte mit dem Sundance Film Festival Global Short Film Project erstmalig das höchste Kaliber an unabhängigen Filmemachertalenten speziel für das Mobiltelefon Regie.

    Das Sundance Film Festival Global Short Film Project wird von Roamware und NXP Semiconductors gesponsert, dem neuen, von Philips gegründeten unabhängigen Halbleiterunternehmen.

    Hinweise an Redakteure:

    So können Sie die Filme beim 3GSM Weltkongress sehen:

    Besucher des 3GSM Weltkongresses: besuchen Sie den Stand von The Sundance Institute (C42 Halle 7) in der Mobile Entertainment Hall, den Stand von Roamware (D47 Halle 7) und NXP Semiconductors (B110 Halle 8).

    Alle sechs Filmemacher werden zu bestimmten Zeiten während des Kongresses am Sundance-Stand für Interviews zur Verfügung stehen. Um Interviews zu erbeten, wenden Sie sich bitte an Patrick_hubley@sundance.org

    Bei Abschluss des 3GSM Weltkongresses: Die fünf Filme werden diese Woche exklusiv auf dem GSMA Kongress vorgeführt; weitreichende die Distribution an das Mobilpublikum beginnt am 15. Februar. Weitere Informationen darüber, wie Sie diese fünf Originalkurzfilme auf Ihrem Mobiltelefon anzeigen und mit Ihren Freunden geniessen können, finden Sie unter www.sundance.org/globalshortfilms.

ots Originaltext: GSMA Development Fund
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Für weitere Informationen: GSM Association: Mark Smith: Tel:
+44-7850-229724, Richard Fogg: Tel: +44-7887-845236, E-Mail:
press@gsm.org, Sundance Institute: Patrick Hubley (auf dem 3GSM
Weltkongress): +1-801-971-0353, Cynthia Wornham (für US-Anfragen):
+1-310-360-1981, E-Mail: patrick_hubley@sundance.org oder
cynthia_wornham@sundance.org



Das könnte Sie auch interessieren: