British Weights & Measures Association

Die BWMA warnt: Europas Geschäftswelt muss sofort reagieren, wenn sie die Flexibilität bei Masseinheiten wahren will

    London (ots/PRNewswire) - Europas Geschäftswelt muss wissen, dass die Ausweisung von US- und industriespezifischen Masseinheiten neben metrischen Einheiten in weniger als drei Jahren in der Europäischen Union illegal sein könnte.

    Der britische Verband für Masse und Gewichte, BWMA (British Weights and Measures Association), befürchtet, dass viele EU-Firmen sich dieser Frist nicht bewusst oder nicht darüber informiert sind, dass eine derzeit laufende Anhörung der Europäischen Kommission sie dazu auffordert, ihre Meinung zu diesem Thema zu äussern. Die Anhörung endet in drei Wochen.

    Derzeit haben Unternehmen die Möglichkeit, US- und andere Masseinheiten für alle wirtschaftlichen Zwecke (wie auf Produktverpackungen, Webseiten, Katalogen usw.) neben den metrischen Masseinheiten auszuweisen. Unter der EU-Richtlinie 80/181 werden zusätzliche Massinformationen innerhalb der EU ab dem 1. Januar 2010 illegal.

    Wenn das Verbot der Ausweisung US- und industriespezifischer Masseinheiten neben metrischen Einheiten tatsächlich ausgesprochen wird, wird die EU-Industrie gezwungen sein, Herstellungsprozesse zu duplizieren, wenn Güter sowohl innerhalb Europas als auch international vertrieben werden sollen. Die EU-Industrie wird dann nämlich nicht mehr nur einen einzigen Prozess mit sowohl metrischen als auch US-Masseinheiten verwenden dürfen.

    Der Direktor des BWMA, John Gardner, sagte dazu: "Das Verbot von US-amerikanischen und britischen Masseinheiten betrifft nicht nur britische und amerikanische Unternehmen - europäische Unternehmen sind genauso betroffen, da sie sich auf dem internationalen Markt auf diese Masseinheiten stützen, insbesondere in den USA und in Traditionsindustrien".

    Das Verbot wird für alle Produkte, Verpackungen, Werbung, Anweisungen, Broschüren, Magazine, Bücher, E-Commerce, Internet-Seiten, interne Geschäftsprozesse, Kataloge usw. gelten. Es gibt für keine einzige EU-Industrie eine Befreiung von diesem Verbot.

    Die Anhörung der Europäischen Kommission endet in drei Wochen, am 1. März 2007. Europäische Unternehmen können per E-Mail darauf antworten: entr-metrology@ec.europa.eu.

    Link zur EU-Befragung:

    http://ec.europa.eu/enterprise/prepack/unitmeas/uni_ms_en.htm

    Newsletter des BWMA vom Oktober 2006

    http://www.bwmaonline.com/Yardstick%2028%20-%20October%202006.doc

    HINTERGRUNDINFORMATION

    Die Richtlinie zu Masseinheiten hat den Zweck, dass in der Europäischen Union in allen Bereichen des Lebens metrische Masseinheiten verwendet werden sollen. Die Europäische Kommission hält ein einheitliches System von Masseinheiten für die öffentliche Gesundheit, Sicherheit und den Handel für unerlässlich.

ots Originaltext: British Weights & Measures Association
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Mr. John Gardner,
BWMA Director, 98 Eastney Road, Croydon CR0 3TE, E-Mail
BWMA@Email.com oder BWMA@ hotmail.co.uk. oder an Mr Vivian Linacre,
President BWMA, FAX: 1738-783936, E-Mail vtlinacre@yahoo.co.uk; die
Pressemitteilung wurde ausgestellt von David Delaney, BWMA PRO, Tel
1544-267197; British Weights & Measures Association, 11 Greensleeves
Avenue, Broadstone, Dorset BH18 8BJ, Tel: 20-8922-0089
(Anrufbeantworter rund um die Uhr)



Das könnte Sie auch interessieren: