Telepo

Telepo kooperiert mit Sun Microsystems hinsichtlich Vereinheitlichung mobiler Kommunikation

Stockholm, Sweden (ots/PRNewswire) - Telepo hat heute die Zusammenarbeit mit Sun Microsystems angekündigt, um der zunehmenden Nachfrage nach vereinheitlichter Mobilkommunikation unter Grossunternehmen und -betreibern nachzugehen. Telepo's preisgekrönte Kommunikations-Software wird auf Sun Hardware und Betriebssystemen - mit Schwerpunkt auf zwei Open Source Projekten - GlassFish(TM) und Sailfin - betrieben werden. Die Kollaboration zwischen den beiden Unternehmen beinhaltet umfassende technologische Zusammenarbeit, Softwareentwicklung und Erprobung gemeinsam mit Sun Entwicklern des Projekts Sailfin, der Open Source Kommunikationssoftware. "Telepo is ein innovativer, preisgekrönter Anwendungsanbieter für mobile Geschäftskommunikation, welcher sich ideal mit den Initiativen von Sun bezüglich des Projekts Sailfin für die nächste Generation von Unternehmensbedürfnissen deckt", sagte Paul Hinz, Direktor für Anwendungsplattformen, Sun Microsystems. "Sun ist im Betreibersegment mit seiner Infrastruktur und Betriebssystem-Technologie unangefochten weltweiter Marktfüher", erläuterte Lars-Michaël Paqvalén, CEO von Telepo. "Wir werden von nun an in der Lage sein, die Skalierbarkeit und Leistung von Telepo's Business Communication Solution zu steigern, um auf Grossunternehmen und -anbieter einzugehen." Telepo wird seine Lösungen zusammen mit Sun auf dem "GSM Mobile World Congress" in Barcelona (Messestand 2C12) und darauf folgend bei JavaOne, vom 6. bis 9. Mai in San Francisco in den Vereinigten Staaten, präsentieren. Telepo's Softwarelösungen werden von Sun's Hardware und dem Sun Java(TM) Communications Application Server (SJSCAS) betrieben werden. SJSCAS ist eine führende Open Source (Projekt Sailfin) Service-Konvergenz-Plattform. Mit Telekommunikations-Fähigkeiten wie Skalierbarkeit und Betreuung auf mehreren Ebenen, bildet dieses SIP- Betriebssystem das Herzstück einer Dienstleistunsplattform und erleichtert die Entwicklung eines multimedialen Kommunikationsservice. SJSCAS ist von GlassFish betrieben, dem führenden Open Source Java EE Betriebssystem, das sich mit erstklassiger Leistung rühmen kann. Für Telepo bedeutet diese Beziehung die Stärkung der technischen Betreuung durch hohe Verfügbarkeit und Skalierbarkeit für gross eingestufte Telekommunikationssysteme. Telepo wird den SIP Server nicht selbst unterhalten müssen, was zu schnellerer Markteinführung neuer Leistungen und Anwendungen führt. Informationen zu Telepo Telepo ist marktführender Anbieter mobiler und konvergenter Kommunikationslösungen für grosse und mittelständische Unternehmen und Service-Provider weltweit. Die software-basierten Lösungen integrieren mobile, ortsfeste und IP-basierte Kommunikationsnetzwerke während sie wahre Mobilität, gesteigerte Produktivität, vereinfachte Kostenkontrolle und bedeutende Einsparungen für Unternehmen bieten. Die schnell steigende Zahl von Kunden und Partnernetzen beinhaltet zahlreiche FORTUNE 500 Unternehmen und Service-Provider, wie z. B. Ericsson, Nokia, IBM und Sun Microsystems. Zudem ist Telepo mit bedeutenden Auszeichnungen, wie der GSM-Auszeichung "Best Mobile Enterprise Software 2007" und dem bedeutendsten Technologiepreis der Europäischen Union versehen worden. Weitere Information sind unter http://www.telepo.com einzusehen. Telepo Kontakte: Lars-Michaël Paqvalén, CEO und Gründer Tel: +46(0)8-5065-2702 micke@telepo.com Mikael Westmark, Pressesprecher Tel: +46(0)8-5223-7801 mikael.westmark@telepo.com ots Originaltext: Telepo Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Das könnte Sie auch interessieren: