GLOBAL RESOURCES AG

GLOBAL RESOURCES AG gewinnt dreissig Fussballvereine für Sammelsystem

GLOBAL RESOURCES AG hat ein Anreizsystem für Fussballvereine geschaffen, leere Druckerkartuschen zu sammeln. Bisher konnten dreissig Amateurvereine für die Aktion gewonnen werden. GLOBAL RESOURCES hat das enorme Potential im Fussballbereich erkannt und plant die Aktion noch dieses Jahr auf Proficlubs auszuweiten.

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Technologie/Recycling

Zug, 27. Februar 2007 (euro adhoc) - Am 1. Januar 2007 startete GLOBAL RESOURCES ein neues Sammelystem für Fussballvereine. Unter dem Namen «Cartridge United» konnten im Grossraum Düsseldorf, Mönchengladbach, Neuss und Krefeld bereits dreissig Amateurvereine gewonnen werden. Dabei werden bei den Sponsoren dieser Vereine Sammelstellen eingerichtet, die aktive und passive Mitglieder sowie Unternehmen ermutigen, leere Druckerkartuschen zurückzubringen. Für die gesammelten Kartuschen erhalten die Vereine Bonuspunkte, die sie in Sachwerte eintauschen oder sich ausbezahlen lassen können. «Cartridge United» ist bei Vereinen und Vorstandsmitgliedern auf grosses Interesse gestossen. Nach den ersten Erfahrungen mit Amateurvereinen soll das Projekt flächendeckend im Amateurfussballbereich platziert werden. Planungen, das Sammelsystem für verbrauchte Kartuschen noch in diesem Jahr auf die Proficlubs auszuweiten, liegen vor und werden derzeit ausgearbeitet. GLOBAL RESOURCES, Amateurvereine und Proficlubs sind sich einig, dass durch die starke Fussball-Lobby das Sammelvolumen noch deutlich gesteigert werden kann.

Über GLOBAL RESOURCES AG: Die GLOBAL RESOURCES AG ist ein Schweizer Dienstleistungsunternehmen, das ein Sammelnetzwerk für Druckerkartuschen betreibt, inkl. An- und Verkauf für leere Druckermodule. Gleichzeitig ist sie Zulieferer für die Recyclingindustrie welt¬weit.

Die Rückführung des Produktionsrohstoffes für die Druckerzubehör-Industrie wird immer dringlicher ge¬fordert. Die Recyclingindustrie beklagt bereits jetzt einen gravierenden Mangel des Rohstoffes zur Wiederbefüllung von Druckerkomponenten. Deshalb liegt in diesem Marktsegment ein grosser Zukunfts¬markt. Dieser Markt hat sich jetzt schon als fast gleichwertiges Segment zu den Marken¬artikel¬herstellern etabliert. Grund dafür ist nicht nur der deutlich günsti¬gere Preis, sondern auch die überwiegend gleichwertigen Drucker¬gebnisse.

GLOBAL RESOURCES hat ein spezielles flächendeckendes Sammelsystem für den Bereich der privaten Haushalte entwickelt. Zusätzlich werden mit Fundraising-Aktionen bei karitativen Institutionen leere Kartuschen gesammelt. Bisher wandern über 70% leere Kartuschen pro Jahr auf den Restmüll und sind so für die Wiederverwertung unwiederbringlich verloren. Ein weiterer Ankaufmarkt sind etablierte Broker, bzw. Sammelsystembetreiber, die ihrerseits an grössere Abnehmer weiterverkaufen. Der Handel erfolgt weltweit mit derzeit ca. 80 ausgesuchten Abnehmern der Recycling-Industrie.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 27.02.2007 20:00:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: GLOBAL RESOURCES AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Andreas Duffé
Firma: Capital Communciation AG
Adresse: Poststrasse 3, 8001 Zürich
Tel:  +41 (0)43 888 70 00
Fax: +41 (0)43 888 70 09
Email: investors@capital-communication.ag
Webseite: www.capital-communication.ag

Kontaktperson: Armin Ipser
Firma:  GLOBAL RESOURCES
Adresse: Bundesplatz 18, 6304 Zug
Tel:  +41 (0)41 723 13 62
Fax: +41 (0)41 723 13 63
Email: ir@globalresources.ag
Webseite: www.globalresources.ag

Branche: Technologie
ISIN:      CH0026140217
WKN:        A0KEZP
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Freiverkehr/Entry Standard



Weitere Meldungen: GLOBAL RESOURCES AG

Das könnte Sie auch interessieren: