Diesel

Diesel zeigt global erwärmten Planeten

    Zürich (ots) - Mit der neuesten Kampagne setzt das Modelabel Diesel seine Tradition fort, sich in der Werbung mit aktuellen kontroversen Themen auseinander zusetzen. Nach Themen wie Rauchen, Jugendwahn oder Wirtschaftsmacht wird nun die globale Erwärmung thematisiert.

    Die Bilder zeigen Papageien statt Tauben auf dem Markusplatz in Venedig; die chinesische Mauer im Sand versunken. Oder ein Paar, das einen sonnigen Tag auf einem Wolkenkratzer in New York geniesst, während der Rest der Stadt in den Fluten versunken ist. Bei den warmen Temperaturen der vergangenen Wochen scheint diese Zukunftsvision in die Nähe gerückt zu sein.

    Diesel nimmt sich dem Thema der globalen Erwärmung in seiner neuesten Werbekampagne an und zeigt in einer Serie von eindrucksvollen Bildern eine Zukunft auf dem überhitzten Planeten. Dabei sieht sich Diesel weder in der Rolle des Moralapostels noch soll die Problematik herunter gespielt werden. Ein Modelabel kann nicht die Welt retten. Aber vielleicht kann es seine Popularität nutzen, um die Leute dazu zu bringen, nachzudenken.

    In dem für die Marke eigenen Stil wird gezeigt, dass mann/frau mit der richtigen Kleidung auf die Erwärmung vorbereit ist. Trotz der düsteren Aussichten sieht alles strahlend hell und schön aus. Die Bilder wurden vom Fotographen Terry Richardson geschossen, das Styling ist von Eduard Enninful, die Kampagne wurde entwickelt vom Diesel Creative Team, angeführt vom Creative Director Wilbert Das, in Partnerschaft mit der Pariser Agentur Gossip.

Bilder der Kampagne sowie Making-Off Bilder stehen auf www.prfact.ch unter der Rubrik "Press" zum Download bereit.

ots Originaltext: Diesel
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an die DIESEL
PR-Agentur:
PRfact AG
Marc Schlittler
Mühle Tiefenbrunnen
Seefeldstr. 233
8008 Zürich
Tel.:    +41/43/322'01'10
Fax:      +41/43/322'01'14
E-Mail: marc@prfact.ch



Das könnte Sie auch interessieren: