Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG

EANS-Adhoc: Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG
Erstes Quartal 2009 Warimpex von schlechtem Marktumfeld betroffen - Erste Konjunkturerhellung für Ende 2009 erwartet

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

3-Monatsbericht

25.05.2009

. Q1 geprägt von schwächeren Auslastungszahlen und niedrigen Umsatzerlösen

@@start.t2@@. Schwieriges Marktumfeld bei Hotels führt zu deutlichen Umsatzrückgängen (-
         19 Prozent)
      . Vorsichtig optimistischer Ausblick für Immobilienmarkt in CEE

|Kennzahlen in EUR Mio.                    |Q1/2009          |Veränderung |Q1/2008*         |
|                                                        |                      |                  |                      |
|Umsatzerlöse gesamt                         |14.715            |-19 %          |18.240            |
|Erträge aus dem Verkauf von            |-                    |-                 |9.219              |
|Projektgesellschaften                      |                      |                  |                      |
|EBITDA                                              |-3.840            |-                 |9.843              |
|EBIT                                                 |-7.316            |-                 |6.888              |
|Periodenergebnis                              |-10.276          |-                 |-1.884            |
|Gewinn/Verlust je Aktie in EUR        |-0,28              |-                 |-0,05              |
|                                                        |                      |                  |                      |
|Anzahl Hotels **                              |18                  |2                 |16                  |
|Anzahl Zimmer (anteilsbereinigt) **|2.916              |427              |2.489              |
|Anzahl Büro- und Gewerbeimmobilien |6                    |-1                |7                    |
|Anzahl Hotelentwicklungsprojekte    |6                    |-10              |16                  |
|                                                        |                      |                  |                      |
|Gross Asset Value
(GAV) in Mio. EUR ***                        |666,7              |8 %              |614,8              |
|Triple Net Asset Value (NNNAV)
in Mio.                                              |301,9              |- 22 %         |387,4              |
|EUR ***                                            |                      |                  |                      |
|NNNAV je Aktie in EUR ***                |8,4                 |- 22 %         |10,8                |

* restated,    ** Hotel andels Lodz im Mai, d.h. nach dem 31.3.2009 eröffnet, *** 31.12.2008

Wien,  25.  Mai  2009  -  Das    erste    Quartal    2009    war    von    schwächeren Auslastungszahlen  und  daher  niedrigeren  Umsatzerlösen  der  Warimpex  Hotels geprägt. Der Konzernumsatz verringerte sich um 19 Prozent von EUR 18,2 Mio.  auf EUR 14,7 Mio. in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2009.

"Tourismus  ist  eine  konjunktursensible  Branche,  auch  die    Warimpex-Hotels konnten sich dem schwierigen Marktumfeld  nicht  entziehen  und  verbuchten  vor allem am Hotelmarkt in  Tschechien  und  Frankreich  deutliche  Umsatzrückgänge. Durchaus positiv entwickelte sich jedoch zuletzt unser  Hotel  in  München,  das Konferenzgeschäft im neueröffneten andel's Berlin startet  vielversprechend.  In Prag zeichnet sich nach den starken Rückgängen  der  letzen  Monate  wieder  ein leichter Aufwärtstrend ab.", so  Dr.  Franz  Jurkowitsch,  Vorstandsvorsitzender von Warimpex. "Sinkende Zinsen und steigende  Renditen  für  Immobilien  in  CEE sorgen aber bereits  wieder  für  aufkeimendes  Interesse  bei  institutionellen Immobilieninvestoren. Ich gehe daher  mittlerweile  fest  davon  aus,  dass  der Transaktionsmarkt für Immobilien Ende  2009  wieder  anspringen  wird.  Billiges Geld wirkt, auch wenn es derzeit nur sehr langsam an die Unternehmen fließt,  da die Finanzierungsbereitschaft durch Banken nach wie vor schwach ist", gibt  sich Jurkowitsch vorsichtig optimistisch.

Finanzergebnis Der Konzernumsatz verringerte sich um 19 Prozent von EUR 18,2 Mio. auf EUR  14,7 Mio. in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2009. Die  Umsatzerlöse  aus dem Hotelbetrieb gingen im Vergleich zum ersten Quartal 2008 von EUR  16,8  Mio. auf EUR 13,3 Mio.  zurück,  obwohl  die  Anzahl  der  durchschnittlichen  Zimmer gesteigert wurde. Der Grund für diesen Umsatzrückgang liegt  großteils  in  Prag und Paris. Laut HotStat (European Chain  Hotels  Market  Review  -  March  2009) verringerte sich die  Auslastung  in  Prager  Vier-  und  Fünf-Stern  Hotels  im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres um 17 Prozent,  auch  in  Paris  ging die durchschnittliche Auslastung um rund 7 Prozent zurück.  Die  Warimpex-Hotels konnten sich diesem schlechten Marktumfeld nicht entziehen und verbuchten  daher ebenfalls deutliche Umsatzrückgänge. Die Umsatzerlöse  aus  der  Vermietung  von Büros und der Erbringung von Development-Leistungen blieben  mit  EUR  1,5  Mio. konstant.

Das EBITDA verringerte sich von EUR 9,8 Mio. auf EUR -3,8 Mio.,  das  EBIT  ging
im Vergleich zur Berichtsperiode des Vorjahres von EUR 6,9  Mio.  auf  EUR  -7,3
Mio. zurück. Diese Verringerung in Höhe von EUR 14,2 Mio. ist vor allem auf  die
höheren        Erträge        aus        dem        Verkauf        von        Immobilien         bzw.
Immobilienentwicklungsprojekten in  der  Vergleichsperiode  zurückzuführen.  Das
Finanzergebnis verbesserte sich von EUR  -9,5  Mio.  auf  EUR  -2,6  Mio.  Diese
Veränderung  um  EUR  6,9  Mio.  ist  vor  allem    auf    eine    Wertberichtigung
kurzfristiger Finanzinvestitionen in Höhe von EUR 5,9  Mio.  im  ersten  Quartal
2008 zurückzuführen.

Wesentliche Ereignisse In Berlin wurde Anfang März 2009 das bisher größte andel's Vier-Sterne  Superior Designhotel  eröffnet.  Im  Vergleich  zum  31.  März  2008  erhöhte  sich    die@@end@@

Zimmeranzahl von 2.489 Zimmern um 427 auf 2.916  Zimmer   (anteilsbereinigt)  per Stichtag 31. März 2009. Dies ist vor allem   auf  die  Eröffnung  des  angelo  in München, die 69 zusätzlichen Zimmer im  angelo  Airporthotel  in  Bukarest,  die Eröffnung des   angelo  in  Pilsen  und  die  Eröffnung  des  andel's  in  Berlin zurückzuführen. Das als  Außenstelle  des  Hotel  Amber  Baltic   geführte  Hansa Hotelschiff wurde geschlossen.

Immobilienvermögen Per 31. März 2009 betrug  das  Immobilienportfolio der  Warimpex  insgesamt  18 Hotels  mit  ca.  4.300  Zimmern   (anteilsbereinigt  2.916  Zimmer)  und  sieben Büroimmobilien mit rund 32.000 m²    (anteilsbereinigt  23.000  m²)  vermietbarer Fläche. Darüber hinaus befinden sich 11 Immobilienprojekte - abgesehen  von   den geplanten  Budget-Hotels  -    derzeit    in    Bau    oder    in     fortgeschrittenem Entwicklungsstadium.

Ausblick Der  strategische  Fokus  wird  2009  auf  der     Fertigstellung    der    Warimpex Entwicklungsprojekte in Bau liegen. Im ersten Quartal wurde bereits das  andel's in Berlin als  eines   der  größten  Konferenzhotels  vor  Ort  sehr  erfolgreich eröffnet. Mitte Mai 2009 folgte das andel's in ?ód?. Das angelo Airporthotel   in Ekaterinburg wird im dritten Quartal 2009 fertig gestellt,  die   Airportcity  in St. Petersburg (inkl. Crowne Plaza Hotel) folgt Ende 2010.

@@start.t3@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG
Phone: +43 1 310 55 00
DI Christoph Salzer
mailto:presse@warimpex.com
Mag. Daniel Folian, mailto:investor.relations@warimpex.com
www.warimpex.com

Branche: Immobilien
ISIN:      AT0000827209
WKN:        
Index:    ATX Prime
Börsen:  Wien / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG

Das könnte Sie auch interessieren: