ifa systems AG

EANS-News: ifa systems AG /


--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Verträge/Verträge/Pressemittelung_23.11.

Frechen (euro adhoc) - Führende Augenklinik in den Niederlanden entscheidet sich
für ifa systems AG

Eine der größten und führenden Augenkliniken in Westeuropa, die Augenklinik
Rotterdam (www.oogziekenhuis.nl), hat sich für die Einführung der Elektronischen
Patientenakte (EPA) mit der ifa systems AG als IT Partner entschieden.
Vorausgegangen war ein intensiver Auswahl- und Bewertungsprozess von mehr als 24
Monaten. Die Implementierung des ifa-Systems hatte sich aus OOG-internen Gründen
verzögert und soll jetzt im ersten Quartal 2013 gestartet werden.

Das Projekt entspricht in seiner Größenordnung der bereits Anfang des Jahres
gestarteten EPA-Einführung in der Universitätsaugenklinik von Oklahoma
(DeanMcGee Eye Institute).

Über OOG Niederlande:

Das Oogziekenhuis Rotterdam (OOG) ist eine der größten und innovativsten
Augenkliniken in Westeuropa. Als "Center of Excellence" bildet es über 15
Fachbereiche der Augenheilkunde ab. Ständig arbeiten mehr als 35 Ärzte und ca.
320 Mitarbeiter in der Patientenversorgung. Darüber hinaus hat das OOG eine
eigene Forschungsabteilung für die Durchführung klinischer Studien in der
Ophthalmologie.

Die Augenklinik Rotterdam gehört der World Association of Eye Hospitals (WAEH)
und der American Eye and Ear Centers of Excellence (AAEECE) an. Das OOG ist
bereits die 6. große Augenklinik in der WAEH, die ifa als Elektronische
Patientenakte (EPA) gewählt hat. 
 
Über die ifa systems AG:
 
Die ifa systems AG wird im Entry Standard des Freiverkehrs der Deutschen Börse
Frankfurt (ISIN: DE007830788) notiert. Das Unternehmen ist mit den
Tochterunternehmen Integration AG (www.integration-ag.com) und INOVEON Corp.
(www.inoveon.com) der führende Anbieter für Software, IT-Dienstleistungen,
Webanwendungen (z.B. Telemedizin) und medizinische Informationssysteme für die
Augenheilkunde weltweit. Der proportional hohe Ertrag und die wirtschaftliche
Stabilität des Unternehmens ergeben sich aus dem Geschäftsmodell mit
obligatorischen Runtime-Lizenzen für alle eingesetzten Programme auf der
Grundlage von Dauervertragsverhältnissen mit allen Anwendern weltweit.
Für weitergehende Informationen: www.ifasystems.de, www.ifa4emr.com und
www.augenklinik-it.de.


Rückfragehinweis:
Susanne Post-Schenke

Investor Relations/Aufsichtsrat

Telefon: +49(0)2234-933670

E-Mail: susanne.post-schenke@ifasystems.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: ifa systems AG
             Augustinusstr. 11b
             D-50226 Frechen
Telefon:     +49(0)2234-93367-0
FAX:         +49(0)2234-93367-35
Email:    info@ifasystems.de
WWW:      http://www.ifasystems.de
Branche:     Internet
ISIN:        DE0007830788
Indizes:     
Börsen:      Freiverkehr: Berlin, München, Düsseldorf, Stuttgart, Open Market
             (Freiverkehr) / Entry Standard: Frankfurt 
Sprache:    Deutsch
 

 

 



Das könnte Sie auch interessieren: