ifa systems AG

EANS-News: ifa systems AG
Management erhöht Umsatz- und Ertragsplanung für das Geschäftsjahr 2011 aufgrund der positiven Ergebnisse in den USA

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Gewinnprognose/Jahresergebnis

Frechen (euro adhoc) - ifa systems AG Management erhöht Umsatz- und Ertragsplanung für das Geschäftsjahr 2011 aufgrund der positiven Ergebnisse in den USA

Die ifa systems AG erhöht ihre Planung beim Umsatz- und Ertragszuwachs von bisher 20% auf mindestens ca. 30% für 2011 (Gesamtleistung im laufenden Jahr ca. 10,5 Mio. Euro und EBIT ca. 2,0 Mio. Euro konsolidiert nach IFRS).

Seit Ende 2010 gehört die INOVEON Corp., Oklahoma City, zu 100% zur ifa-Gruppe (ifa systems AG/IS8). Die Gesellschaft bietet telemedizinische Leistungen im Bereich Augenheilkunde (Ophthalmologie) mit Schwerpunkt softwarebasiertes Netzhaut-Screening für Diabetespatienten an. In der vergangenen Woche schloss das Unternehmen einen Fünfjahresvertrag mit einem Veteran Administration Hospital (Gesundheitsversorgung der Veteranen der US-Regierung) über ein Gesamtvolumen von ca. 3,0 Mio. USD ab.

Die ifa systems AG bietet in Zusammenarbeit mit der ifa united i-tech Inc. und der integration.AG (beides 100%ige Tochterunternehmen der ifa systems AG) weltweit webbasierte klinische Studien in der Ophthalmologie an. Am 21. Januar 2011 wurde in Philadelphia das erste gemeinsame Projekt, eine webbasierte klinische Studie zu Augenerkrankungen bei Frühgeborenen, vorgestellt. Das von der US-Regierung geförderte Programm hat ein Anfangsvolumen von 0,5 Mio. USD.

Parallel dazu liegen bei der US-Tochtergesellschaft solide Auftragseingänge im Bereich der Elektronischen Patientenakte (Electronic Medical Record = EMR) vor (ca. 0,4 Mio. USD für QI/2011). Die ifa united i-tech hat zwischenzeitlich weitere 12 Mitarbeiter eingestellt und die Büro- und Schulungskapazitäten in der US-Zentrale Fort Lauderdale, FL, verdoppelt.

Für das laufende Geschäftsjahr plant das Unternehmen eine Verdreifachung der Umsätze der ifa-Gruppe in den USA (von 1,3 Mio. USD 2010 auf ca. 4,0 Mio. USD in 2011). Die Verteilung auf die drei Geschäftsbereiche: ca. 40% Elektronische Patientenakte (ifa united i-tech), ca. 35% Telemedizin Augenheilkunde (INOVEON Corp.) und 25% webbasierte klinische Studien (INOVEON Corp. in Zusammenarbeit mit integration.AG).

Das Unternehmen

Die ifa systems AG (IS8) mit den 100%-Beteiligungsunternehmen ifa united i-tech, Inc., INOVEON Corp. und integration.AG ist weltweit auf Healthcare-IT-Lösungen (HIT) in der Ophthalmologie spezialisiert. Die Unternehmensgruppe bietet international integrierte Software und Services von der Elektronischen Patientenakte, über klinische Forschung bis hin zur Telemedizin an. Insgesamt arbeiten weltweit über 12.000 Anwender mit Softwareprodukten der ifa-Gruppe. Mehr als 50% der Umsätze werden aus Runtimelizenzen und langfristigen Hosting- und Serviceverträgen generiert. Die Unternehmensgruppe verfügt u.a. über Zertifizierungen der US-Regierung zur Teilnahme an Förderprogrammen der Elektronischen Patientenakte, einer FDA-Zulassung für Telemedizin und über zertifiziertes Qualitätsmanagement nach ISO 9001:2008. (www.ifasystems.de, www.ifa4emr.com).

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Pressekontakt:
Susanne Post-Schenke

Investor Relations/Aufsichtsrat

Telefon: +49(0)2234-933670

E-Mail: susanne.post-schenke@ifasystems.de

Branche: Internet
ISIN:      DE0007830788
WKN:        783078
Börsen:  Frankfurt / Freiverkehr/Entry Standard
              Berlin / Freiverkehr
              Stuttgart / Freiverkehr
              Düsseldorf / Freiverkehr
              München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: ifa systems AG

Das könnte Sie auch interessieren: