Equens

Wichtiger Meilenstein für Equens auf dem skandinavischen Kartenmarkt

Utrecht, Niederlande (ots/PRNewswire) - - OP-Pohjola entscheidet sich für Equens als Partner bei der Verarbeitung von Kartentransaktionen

Equens wurde von der finnischen OP-Pohjola Group als neuer Partner für die Verarbeitung von Kartentransaktionen ausgewählt. Beide Parteien haben einen langfristigen Vertrag für Kartendienstleistungen unterschrieben. Trotz der Europäisierung des Zahlungsverkehrsmarktes durch SEPA ist es sehr ungewöhnlich, dass eine Bank auf europäischer Ebene aktiv wird und ihren Verarbeitungsdienstleister wechselt. Mit OP-Pohjola als neuem Kunden für die Verarbeitung von Kartenzahlungen positioniert sich Equens deutlich auf dem nordeuropäischen Kartenmarkt. Die ersten Kartentransaktionen sollen im vierten Quartal (Q4) 2014 verarbeitet werden.

OP-Pohjola ist der führende Finanzdienstleister in Finnland und hatte bereits seit 2008 einen Vertrag mit Equens über die Verarbeitung von SEPA-Zahlungen sowie von regulären grenzüberschreitenden Euro-Zahlungen. Mit diesem neuen Vertrag vertraut die OP-Pohjola Group Equens auch die Verarbeitung der Debit- und Visa Electron-Kartentransaktionen an.

"Was Kartenzahlungen angeht, ist Finnland eine absolute Grossmacht; Kartenzahlungen sind dort sehr verbreitet und haben sich als einfache und sichere Zahlungsmethode etabliert. Die Zusammenarbeit mit Equens ist Teil unseres Plans, unsere Kartendienstleistungen weiterzuentwickeln und zu verbessern sowie unsere Reaktionsfähigkeit auf die sich ändernden Bedürfnisse unserer Kunden zu verbessern", sagt Kasimir Hirn, Leiter des Bereichs Zahlungsverkehr und Karten bei OP-Pohjola.

Dieser Vertrag mit OP-Pohjola schliesst nahtlos an die europäische Wachstumsstrategie von Equens an. Er bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit, um auf dem skandinavischen Kartenmarkt eine starke Position einzunehmen und festigt gleichzeitig die Position des Unternehmens als einer der drei grössten europäischen Karten- und Zahlungsverkehrsdienstleister. Equens ist bereits stark im niederländischen und italienischen Kartenmarkt vertreten und hat seine Position in Europa im Jahr 2010 durch die Akquisition des deutschen Tochterunternehmens montrada GmbH, dessen Aktivitäten im Acquiring sich auch auf Polen erstrecken, weiter ausgebaut.

Michael Steinbach, CEO Equens: "Wir sind sehr stolz darauf, dass sich OP-Pohjola bei der Wahl des neuen Verarbeitungspartners für Kartendienstleistungen für uns entschieden hat. Dies ist ein deutlicher Beweis unserer Leistungsfähigkeit im Kartengeschäft und demonstriert das Vertrauen von OP-Pohjola in unser Unternehmen und ihre Zufriedenheit mit unseren Dienstleistungen in den vergangenen Jahren."

Die Kartendienstleistungen für OP-Pohjola erfolgen über die Infrastruktur von Equens, die sich bereits seit Jahren bewährt hat.

Neben der Optimierung der Systeme und der Infrastruktur mit dem Ziel grösstmöglicher Synergien sorgt Equens stets auch für eine lokale Präsenz, um gut vernetzt und in der Nähe seiner strategischen Kunden zu sein. Das Unternehmen hat bereits 2007 eine Geschäftsstelle in Helsinki eröffnet. Um der OP-Pohjola Group und ihren Kunden optimale Dienstleistungen bieten zu können und um die Bereitstellung der Dienstleistungen für die lokalen Kunden sicherzustellen, baut Equens seine Präsenz in Helsinki weiter aus.

Equens ist einer der führenden Karten- und Zahlungsverkehrsdienstleister Europas mit einem jährlichen Verarbeitungsvolumen von 10,4 Milliarden Zahlungen und 4,4 Milliarden Kartentransaktionen. Das Unternehmen verwaltet mehr als 61 Millionen Zahlungskarten und betreibt mehr als 873.000 Zahlungsterminals und 21.000 Geldautomaten (ATM).

Anmerkung der Redaktion

Über Equens

Equens SE ist einer der grössten Zahlungsverkehrsdienstleister in Europa und Marktführer im Bereich zukunftsfähiger Lösungen für die Abwicklung von Zahlungsverkehr und Kartenzahlungen. Dank eines umfassenden, wettbewerbsfähigen Dienstleistungsangebots wird das Unternehmen den Anforderungen des europäischen Zahlungsverkehrsmarktes gerecht. Equens unterstützt die Entwicklung eines einheitlichen europäischen Zahlungsverkehrsraumes (SEPA) und setzt sich für die Standardisierung und Harmonisierung des europäischen und des weltweiten Zahlungsverkehrs ein. Gemeinsam mit Mandanten und Partnern in mehreren europäischen Ländern bietet Equens eine paneuropäische Marktabdeckung mit Niederlassungen in fünf Ländern - in den Niederlanden, Deutschland, Italien, Finnland und in Grossbritannien. Mit einem jährlichen Volumen von 10,4 Milliarden Zahlungen und 4,4 Milliarden POS- und Geldautomatenzahlungen hält das Unternehmen in Europa einen Marktanteil von gut 12,5 %.

http://www.equens.com

Kontakt:

Nähere Informationen über Equens erhalten Sie unter
http://www.equens.com oder bei: Marcel Woutersen, +31(0)30-283-54-27,
+31-(0)6-29-05-08-71; Equens SE, PO Box 30500, 3503 AH Utrecht,
Eendrachtlaan 315, 3526 LB Utrecht, The Netherlands; Annemieke
Lambregts,
+31-(0)30-285-50-27, +31-(0)6-50-21-30-91



Das könnte Sie auch interessieren: