Equens

Equens startet europäischen Blog um Bewusstsein für SEPA zu stärken

Utrecht, Die Niederlande (ots/PRNewswire) - Zahlungsanbieter führt Online-Plattform ein, um die Verbreitung von Wissen, Ideen und Best Practices zu fördern.

Genau 500 Tage vor der Einführung des Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums (SEPA - Single Euro Payments Area) führt Equens einen europäischen Blog zu diesem Thema ein. Der internationale Zahlungsanbieter will damit die Sensibilität für die Dringlichkeit dieses Themas erhöhen, den Austausch von Ideen unterstützen und den Wissensstand über SEPA bei europäischen Konsumenten, Banken und Unternehmen verbessern.

Im Mai 2012 führte das Unternehmen bereits einen niederländischen SEPA-Blog ein. Zu den Themen gehören Best Practices, Tipps und Tricks zur Vorbereitung auf SEPA, den historischen Hintergrund des SEPA-Projekts und neue Entwicklungen. Nicht nur Experten des Unternehmens Equens werden zum Blog beitragen. Auch Vertreter der niederländischen Nationalbank DNB, die Unternehmerorganisation MKB-Nederland und verschiedene andere Partner und Kunden werden ihr Wissen auf der Online-Plattform teilen.

Equens wird die gleiche Gemeinschaftsstrategie für den englischsprachigen europäischen Blog übernehmen. Für den ersten Blogeintrag wird der Vorsitzende des European Payments Council (EPC), Herr Javier Santamaría, interviewt. Er wird die Vorteile und Entwicklungen des SEPA-Projekts diskutieren.

Michael Steinbach, CEO von Equens: "Bis zum 1. Februar 2014 sind es nur noch 500 Tage. Dies ist der letzte Tag für die Migration zu SEPA-Überweisungen und -Lastschriften in Euros. Dies mag wie ein langer Zeitraum erscheinen, doch wir sind der festen Überzeugung, dass Unternehmen und Banken diese Zeit für eine ordentliche Vorbereitung brauchen werden. Mit der richtigen Vorbereitung wird SEPA viele Vorteile für europäische Unternehmen und Konsumenten bieten, wie unter anderem einen verstärkten Wettbewerb und mehr Angebote für Zahlungsdienstleistungen in ganz Europa. Auch grenzüberschreitende Geschäfte werden vereinfacht werden. Wir bei Equens haben unsere Expertise in der gesamten Zahlungsbranche über 40 Jahre entwickelt und ein besonderer Fokus lag auf SEPA. Equens hat SEPA frühzeitig angenommen, vom ersten Tag im Januar 2008 an. Mit unseren Partnerunternehmen, die an der Einführung von SEPA involviert sind, werden wir unser gemeinsames Wissen und unsere Erfahrung auf unserem Blog teilen und den Übergang zu SEPA vereinfachen.

Der europäische Blog ist unter folgendem Link zu finden: http://blog.equens.com/eu

Redaktionelle Hinweise

Informationen zu Equens

Equens SE ist einer der grössten Zahlungsabwickler in Europa und führt den Markt für zukunftssichere Zahlungen und Kartenlösungen an. Dank eines umfangreichen und wettbewerbsstarken Dienstleistungsangebots erfüllt das Unternehmen nahtlos die Anforderungen und Wünsche des europäischen Zahlungsmarkts.

Equens unterstützt die Entwicklung eines einzigen, einheitlichen Euro-Zahlungsraums (SEPA) und hat sich der Standardisierung und Harmonisierung von europäischen und weltweiten Zahlungen verschrieben. Mit Kunden und Partnerschaften in verschiedenen europäischen Ländern bietet das Unternehmen europaweite Marktabdeckung über Büros in vier Ländern: den Niederlanden, Deutschland, Italien und Finnland. Mit einem jährlichen Verarbeitungsvolumens von 9,9 Milliarden Zahlungen und 4,1 Milliarden POS- und Geldautomattransaktionen hält Equens SE einen europäischen Marktanteil von mehr als 12,5 %. Für zusätzliche Informationen besuchen Sie bitte http://www.equens.com.

Kontakt:

Annemieke Lambregts, +31(0)30-285-50-27, +31(0)6-50-21-30-91.
Marcel Woutersen, +31-(0)30-283-54-27, +31(0)6-29-05-08-71. Jörg
Richter,
+49(0)69-58-99-93-60362, +49(0)172-6-13 95 97. Equens SE, Postfach
30500,
3503 AH Utrecht, Eendrachtlaan 315, 3526 LB Utrecht, die Niederlande,
http://www.equens.com.



Weitere Meldungen: Equens

Das könnte Sie auch interessieren: