Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

Equens

Equens und SECB erweitern Interoperabilitätsvereinbarung um SEPA Direct Debit

    Utrecht, Niederlande (ots/PRNewswire) - Die SECB Swiss Euro Clearing Bank GmbH und die Equens SE haben eine Vereinbarung über die Realisierung einer bilateralen Verbindung für den Austausch von SEPA Direct Debits (SEPA-Lastschriften, SDD) abgeschlossen. Dies verbessert das SEPA-Angebot beider Unternehmen, während zugleich der Wettbewerb auf dem Markt gefördert wird, da Banken sich den Abwickler aussuchen können, der ihre Bedürfnisse am besten erfüllt. Der Erwartung nach werden SDD-Zahlungen ab 2011 möglich sein. Bereits im letzten Jahr hatten SECB und Equens eine Vereinbarung über die Abwicklung von SEPA Credit Transfers (SEPA-Überweisungen, SCT) geschlossen, die seit 22. März 2010 in Produktion ist.

    Diese Interoperabilitätsvereinbarung für SDD stützt sich auf das Interoperability Framework der European Automated Clearing House Association (EACHA). Mit der Erweiterung der Vereinbarung um SEPA Direct Debits verfolgen die Parteien eine klare Strategie, die auf zukunftssichere Lösungen für die Zahlungsabwicklung, eine europaweite Abdeckung und Wachstum ausgerichtet ist. Die Vereinbarung wurde heute Morgen am Stand von Equens auf der SIBOS in Amsterdam von beiden Parteien unterzeichnet.

    Roland Böff, Vorstandsvorsitzender der SECB: "Angesichts der Erfahrungen, die wir mit der Abwicklung unserer SEPA Credit Transfers durch Equens gemacht haben, war die Erweiterung unserer Beziehung auf die Verarbeitung von SEPA Direct Debits ein logischer Schritt. Mit diesem Schritt folgen wir unserer Strategie, unseren Kunden hochwertige Produkte und Dienstleistungen sowie den Zugang zu wichtigen Marktinfrastrukturen zu bieten.

    Michel Stuijt, General Manager Market Management bei Equens, meint dazu: "Equens freut sich über die Erweiterung der Vereinbarung um SEPA Direct Debits durch die SECB. Wir sind überzeugt, dass dies den Beweis für eine leistungsstarke Partnerschaft darstellt, von der sowohl SEB, Equens als auch unsere Kunden profitieren werden. Hierdurch hat Equens in der Schweiz festen Fuss gefasst, was ein weiterer Schritt in unserer Expansionsstrategie in ganz Europa ist. Wir sind stolz auf unsere umfassende Marktabdeckung in Europa und die verschiedenen Interoperabilitätsalternativen, die wir unseren Kunden anbieten können."

    SEPA Direct Debit (SDD) ist eines der drei wichtigsten SEPA-Produkte. SDD bietet eine gemeinsame Norm für Lastschriften in den SEPA-Ländern. Diese Transaktionen werden derzeit in den verschiedenen Ländern nach unterschiedlichen Modellen verarbeitet, wie zum Beispiel "Direct Debit" (Grossbritannien), "Lastschrift" (Deutschland) oder "Incasso" (Niederlande).

____________________________________________________________________

    Anmerkung der Redaktion  

    Über Equens  

    Equens SE ist einer der grössten Zahlungsverkehrsdienstleister in Europa und Marktführer im Bereich zukunftsfähiger Lösungen für die Abwicklung von Zahlungsverkehr und Kartenzahlungen. Dank eines umfassenden, wettbewerbsfähigen Dienstleistungsangebots wird das Unternehmen den Anforderungen des europäischen Zahlungsverkehrsmarktes gerecht. Equens unterstützt die Entwicklung eines einheitlichen europäischen Zahlungsraumes (SEPA) und setzt sich für die Standardisierung und Harmonisierung des europäischen und des weltweiten Zahlungsverkehrs ein. Gemeinsam mit Mandanten und Partnern in mehreren europäischen Ländern bietet Equens eine paneuropäische Marktabdeckung mit Niederlassungen in vier Ländern - den Niederlanden, Deutschland, Italien und Finnland. Mit einem jährlichen Volumen von 9,4 Milliarden Zahlungen und 3,4 Milliarden POS- und Geldautomatenzahlungen hält das Unternehmen in Europa einen Marktanteil von gut 12,5 %.

    Nähere Informationen über Equens erhalten Sie unter http://www.equens.com

ots Originaltext: Equens
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Annemieke Lambregts: +31(0)30-283-50-27,
+31(0)30-283-54-27;Marcel Woutersen: +31(0)650-21-30-91,
+31(0)629-05-08-71



Weitere Meldungen: Equens

Das könnte Sie auch interessieren: