Nimbuzz

Nimbuzz bringt in einer zweiten Finanzierungsrunde 15 Mio. USD auf

    London (ots/PRNewswire) -

    - Neue Finanzierungsrunde unterstreicht anhaltendes Engagement von Investoren für die Entwicklung von Nimbuzz zu einer etablierten Mobile- und Internet-Anwendung

    Nimbuzz (http://www.nimbuzz.com), der Anbieter umfassender mobiler VoIP- und IM-Lösungen, der ausserdem IM- und Sprachlösungen für Social Networks bereitstellt, hat in einer zweiten Finanzierungsrunde 15 Mio. USD aufgebracht. Die neue Finanzierungsrunde wurde von Naspers/MIH (http://www.naspers.com) angeführt und erfolgte unter Beteiligung von Mangrove Capital Partners (http://www.mangrove-vc.com), dem anderen bestehenden Grossinvestor von Nimbuzz.

    Nimbuzz wird die neueste Finanzierung verwenden, um die Entwicklung seines Produktangebotes zur umfassendsten und benutzerfreundlichsten Anwendung für die grösste Breite von Handsets, über mehrere IM- und Social-Network-Communities hinweg sowie für alle Länder der Welt fortzusetzen.

    Gründer und CEO Evert Jaap Lugt bemerkte hierzu: "Wir arbeiten aktiv am Abschluss strategischer Vertriebsvereinbarungen mit führenden Social Networks und Mobilnetzbetreibern. Unser Ziel besteht darin, unsere Technologie mit bestehenden Lösungen für mobilen Internet-Zugang zu verbinden, um die Wertschöpfungskette sowohl für Unternehmen als auch für Anwender zu erweitern. Betreiber haben den Bedarf für Dienste wie Nimbuzz erkannt, die Netzwerk-Traffic erzeugen und den Bedarf für mobile Datenpläne, die eine immer wichtigere Einnahmequelle darstellen, erhöhen."

    "Nimbuzz stellt ausserdem IM- und Sprachlösungen für Social Networks bereit", fügte Lugt hinzu. "Durch die Einbeziehung unserer Anwendungen können Social Networks ihren Benutzern vollständig integrierte Echtzeit-Kommunikationsleistungen wie Sprache, Chat, gemeinsamer Dateizugriff und Zugang zu ihren Freunden in anderen beliebten IM-Communities wie Skype, AIM, Yahoo, MSN und GTalk bieten. Darüber hinaus kann dadurch das Social-Networking-Erlebnis von Benutzern im Internet auf Handys erweitert werden, um eine umfassende Konnektivität zu erreichen."

    Vereinbarungen mit 10 bedeutenden Social Networks und 3 Betreibern liegen bereits auf dem Tisch. Der Umfang des bisherigen Produktportfolios von Nimbuzz hat das Vertrauen der Investoren in das Potenzial des Unternehmens bestätigt, sich an der Spitze der technologischen Entwicklung zu positionieren und dadurch zu einem integralen Bestandteil der täglichen mobilen und Internet-Kommunikation zu werden.

    "Wir sind mit mehr als 1.000.000 registrierten Mobilnutzern und mehr als 5.000 neuen Nutzen, die jeden Tag hinzukommen, bereits auf dem besten Wege, dieses Ziel zu erreichen. Das erneuerte Engagement unserer Investoren in Kombination mit unserem eindrucksvollen Wachstum verleiht uns wichtige zusätzliche Impulse bei unseren Diskussionen sowohl mit Betreibern, die nach Möglichkeiten zur Erhöhung der Kundentreue unter ihren Abonnenten suchen, als auch mit Social Networks, die kostenfreie Chat- und Sprachlösungen innerhalb ihrer Community anbieten möchten. Die Annahme von Anwendungen wie Nimbuzz erhöht den mobilen Internet-Traffic und beschleunigt dadurch wiederum den Bedarf für mobile Flatrate-Datenpläne, was sowohl für Nutzer als auch für Netzbetreiber von Vorteil ist."

    Die anhaltende Einführung mobiler Flatrate-Datenpläne durch Betreiber in ganz Europa ist ein sicheres Zeichen für die Bedeutung mobiler Internet-Dienste für die Zukunft der Kommunikationsbranche. Analysten wie IDC (http://www.idc.com/getdoc.jsp?containerId=prUS21219408) legen nahe, dass VoIP an der Spitze der Kommunikationsevolution stehen wird, und sagen vorher, dass sich die Zahl der weltweiten Abonnenten für persönliche IP-Kommunikation bis zum Jahr 2012 auf eine halbe Milliarde erhöhen wird. Durch die neueste Finanzierung wird Nimbuzz in der Lage sein, diese Marktgelegenheit auszunutzen und bedeutende Beziehungen mit vorausdenkenden Betreibern und strategischen Partnern auf der ganzen Welt zum gegenseitigen Vorteil aufzubauen.

    Nimbuzz verzeichnet ein rapides Wachstum und beschäftigt heute 70 Mitarbeiter. Das Unternehmen hat Niederlassungen in Argentinien und Brasilien eröffnet, wo es über eine Partnerschaft mit Abril verfügt, dem grössten brasilianischen Medienunternehmen. Die neueste Finanzierungsrunde wird das Team dabei unterstützen, die Reichweite von Nimbuzz auf andere Plattformen wie Windows Mobile, iPhone und Android zu erweitern und weitere Social- und Presence-Funktionen für seine Kunden zu implementieren. Bekanntmachungen hinsichtlich dieser und anderer Entwicklungen werden zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr erwartet.

    Im Jahr 2007 hat Nimbuzz unter Leitung von Mangrove Capital Partners sowie mit Investitionen von Naspers / MIH Group und Holtzbrinck Ventures 10 Mio. USD aufgebracht. Diese Gelder wurden für die Entwicklung des derzeitigen Produktangebots eingesetzt, das es Anwendern, die Nimbuzz herunterladen, erlaubt, kostenfreie mobile VoIP-Anrufe, Konferenzschaltungen, Instant Messaging, Chat und Gruppen-Chat sowie Foto- und Dateiversand über mehrere IM-Communities (einschliesslich Skype, MSN, Google Talk, Yahoo!, AIM, Jabber und ICQ) zu nutzen. Das Unternehmen bietet ausserdem ein Widget an, das Sprachkommunikation für 23 Social Networks, einschliesslich Facebook und MySpace, bereitstellt - alle basierend auf einer einzigen Anwendung.

    Die neue mobile VoIP-Anwendung von Nimbuzz funktioniert weltweit auf Geräten der Symbian-Serie 60 und nutzt ein 3G- oder Wifi-Netzwerk, sofern hierzu ein Anschluss besteht. Für GPRS/EDGE-Verbindungen oder Java-fähige Telefone bietet Nimbuzz auch seine "Hybrid-VoIP"-Lösung (wie sie Truphone und Skype verwenden), um internationale Mobiltelefonate zum Preis einer lokalen Einwahl - in sage und schreibe 50 Ländern - führen zu können. Die Entwicklungsanstrengungen, die bereits in Nimbuzz eingeflossen sind, haben zu dem beeindruckenden Erfolg geführt, dass die Anwendung bereits auf mehr als 500 Handsets auf der ganzen Welt funktioniert.

    Informationen zu Nimbuzz (http://www.nimbuzz.com)

    Nimbuzz bietet eine umfassende Lösung für gesellschaftliche Interaktion, die Presence, IM und VoIP kombiniert. Die kostenfreie Anwendung ist für Mobiltelefone, PCs und Web, für Anrufe und Konferenzschaltungen, Instant Messaging, Chat und Gruppen-Chat, gemeinsamen Dateizugriff über beliebte IM-Communities, einschliesslich Skype, MSN, GTalk, Yahoo!, AIM, ICQ, sowie 23 Social Networks, einschliesslich Facebook und MySpace, verfügbar.

    Informationen zu Naspers (http://www.naspers.com)

    Naspers ist ein multinationales Medienunternehmen, deren Hauptgeschäftsbereiche in elektronischen Medien (einschliesslich Abonnentenplattformen für Pay-TV, Internet und Instant Messaging und der Bereitstellung verwandter Technologien) sowie Printmedien (einschliesslich Verlagswesen, Vertrieb und Druck von Zeitschriften, Zeitungen und Büchern) liegen. Der Konzern erstellt Medien-Inhalte, baut darauf entsprechende Marken auf und verwaltet die Plattformen für den Vertrieb der Inhalte. Der bedeutendste Geschäftsbereich von Naspers befindet sich in Südafrika, wo das Unternehmen einen Grossteil seines Umsatzes erwirtschaftet. Weitere Geschäftsbereiche befinden sich in den subsaharischen Ländern Afrikas, China, Zentral- und Osteuropa, Russland, Brasilien, den Niederlanden, den USA, Indien und Thailand.

    Informationen zu Mangrove Capital Partners (http://www.mangrove-vc.com)

    Mangrove Capital Partners stellt Unternehmern Risikokapital mit dem Ziel zur Verfügung, Unternehmen der Weltklasse aufzubauen. Wir versuchen, zum frühestmöglichen Zeitpunkt ihres Entwicklungsprozesses in Unternehmen zu investieren, die Internet- oder Softwaregeschäfte betreiben. Wir bevorzugen es, bereits vor der Produkteinführung zu investieren und sehen uns als Wachstumsbeschleuniger und Partner auf dem Weg zum Erfolg. Wir möchten dem Unternehmen während sämtlicher Etappen dieses Weges zur Seite stehen und ermutigen Unternehmer, sich ihre Vision ohne jegliche Kompromisse zu erfüllen.

    Mangrove Capital Partners trat als erster institutioneller Investor in zahlreichen der folgenden Unternehmen seines Portfolios auf: Skype, Securewave, Dialcom Networks, Piczo, Quintura, Properazzi, Brickfish und Jambaz.

ots Originaltext: Nimbuzz
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Media Kit: http://www.nimbuzz.com/press; Kontakt: Lisa Meakin,
+44(0)7968-363714, lmeakin@parys.com



Weitere Meldungen: Nimbuzz

Das könnte Sie auch interessieren: