Schweizerische Herzstiftung / Fondation Suisse de Cardiologie / Fondazione Svizzera di Cardiologia

Mobbing und Ungerechtigkeit am Arbeitsplatz: Fehlende Fairness schikaniert das Herz

    Bern (ots) - Wer am Arbeitsplatz unfair behandelt wird, sollte das Problem aktiv angehen. Denn eine neue Studie zeigt: Wird das Gefühl, schikaniert zu werden, zum ständigen Begleiter im Berufsalltag, kann das buchstäblich aufs Herz schlagen. Je weiter unten die Arbeitnehmer in der beruflichen Hierarchie angesiedelt sind, desto häufiger fühlen sie sich ungerecht behandelt und beurteilt. "Ansprechen statt schlucken!", empfiehlt deshalb die Schweizerische Herzstiftung. Qualifikationsgespräche zum Jahresende bieten Gelegenheit dazu.

    Die vollständige Medienmitteilung finden Sie unter folgendem Link: www.swissheart.ch/medien

ots Originaltext: Schweizerische Herzstiftung
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Jacqueline Straubhaar
Assistentin Kommunikation
Schweizerische Herzstiftung
Schwarztorstrasse 18
Postfach 368
3000 Bern 14
Tel.:        +41/31/388'80'97
Fax:         +41/31/388'80'88
E-Mail:    straubhaar@swissheart.ch
Internet: www.swissheart.ch



Weitere Meldungen: Schweizerische Herzstiftung / Fondation Suisse de Cardiologie / Fondazione Svizzera di Cardiologia

Das könnte Sie auch interessieren: