Schweizerische Herzstiftung / Fondation Suisse de Cardiologie / Fondazione Svizzera di Cardiologia

Einladung zur HELP®-Medienorientierung mit Kurzdemonstration für ParlamentarierInnen

    Bern (ots) - Der Schweizerischen Herzstiftung ist es ein Anliegen, im Rahmen des HELP-Programms Grundkenntnisse zur Lebensrettung in der Bevölkerung breiter zu verankern und damit die Soforthilfe an Menschen in einer Notfallsituation zu fördern. Ein Parlamentarisches Patronatskomitee, dem u.a. Frau Nationalrätin Bea Heim, die Herren Nationalräte Paul Günter und Felix Gutzwiller angehören, unterstützen die Ziele von HELP.

    Der Bund hat schon vor einiger Zeit erkannt, dass ein automatischer externer Defibrillator (AED) Leben retten kann. Neben der Anschaffung eines solchen Geräts ist jedoch auch eine gute Ausbildung in der Herz-Lungen-Wiederbelebung (BLS = Basic Life Support) sowie die korrekte Bedienung des AED-Geräts für den Erfolg der Rettungsmassnahmen entscheidend. Die Schweizerische Herzstiftung lanciert deshalb ein mobiles HELP-Ausbildungsangebot für Laien, das speziell auf Betriebe, Behörden und Institutionen aller Art ausgerichtet ist.

    An der Medienorientierung wollen wir Ihnen dieses Ausbildungsangebot vorstellen und Ihnen mit Kurzdemonstrationen für ParlamentarierInnen die Technik der Herz-Lungen-Wiederbelebung und die Bedienung eines AEDs zeigen. Im Anschluss an diese Kurzdemonstration findet die Enthüllung unseres HELP-Mobils durch das Patronatskomitee statt, zu der Sie ebenfalls herzlich eingeladen sind. Ausserdem wird ein Apéro mit Häppchen serviert.

    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem separaten Programm.

    Rückmeldung bis spätestens am 24. September 2007 per Antwort-Fax.

    P r o g r a m m

    HELP®-Medienorientierung mit Kurzdemonstration für         ParlamentarierInnen

    "HELP® bei Herz- und Hirn-Notfall"      
    Richtig handeln - Leben retten

    Datum: 26. September 2007 in Bern      
    Ort: Bundeshaus, Parlamentsgebäude, Zimmer 4

    13.00 h      
    Begrüssung      
    NR Prof. Felix Gutzwiller

    13.05 h      
    Ein paar Fakten zur Lebensrettung bei Herznotfall in der      
    Schweiz Prof. Martin von Planta, Vorsitzender Arbeitsgruppe    
    HELP der Schweizerischen Herzstiftung

    13.10 h      
    Team-up for HELP®: Kurzinfo zum HELP®-Ausbildungsangebot      
    Therese Junker, Geschäftsführerin Schweizerische Herzstiftung

    13.15 h      
    HELP®-Kurzdemonstration der Wiederbelebungstechnik und der      
    Defibrillation mit Übungsmöglichkeit für ParlamentarierInnen
    PD Dr. Joseph Osterwalder, Mitglied Arbeitsgruppe HELP der      
    Schweizerischen Herzstiftung

    13.45 - 14.15 h      
    Enthüllung des HELP®-Mobils      
    Parlamentarisches Patronatskomitee

    ab 13.45 h      
    Apéro      
    Flur Parlamentsgebäude, Zimmer 4

    Die Medienmitteilung d/f/i ist am 26. September 2007 ab 15.00 Uhr abrufbar unter: www.swissheart.ch/medien

ots Originaltext: Schweizerische Herzstiftung
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Dr. des. Caroline Hobi
Projektleiterin Schweizerische Herzstiftung
Schwarztorstrasse 18, Postfach 368 3000 Bern 14
Tel.:    +41/31/388'80'96
Fax:      +41/31/388'80'88
E-Mail: hobi@swissheart.ch

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Antwortfax ots.Einladungs-Service

Medienkonferenz "HELP®-Medienorientierung mit Kurzdemonstration für
ParlamentarierInnen" der Schweizerischen Herzstiftung

Mittwoch, 26. September 2007
Beginn um 13.00 Uhr
Bundeshaus, Parlamentsgebäude, Zimmer 4

          (      ) Wir nehmen gerne teil.            
          (      ) Wir nehmen nicht teil.            
          (      ) Schicken Sie uns bitte das Mediendossier.  

Name / Vorname:  ..................................................

Medium:                ..................................................

Strasse:              ..................................................

PLZ / Ort:          ..................................................

Telefon:              ..................................................

Fax:                    ..................................................

E-Mail:                .................................................  

Rückfax an 031/388'80'88 oder E-Mail: fischer@swissheart.ch  

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Weitere Meldungen: Schweizerische Herzstiftung / Fondation Suisse de Cardiologie / Fondazione Svizzera di Cardiologia

Das könnte Sie auch interessieren: