Swiss Russian Forum

Stiftung Swiss Russian Forum gegründet

    Zürich (ots) - Mit einer offiziellen Gründungsveranstaltung hat die Stiftung "Swiss Russian Forum" heute in Zürich ihre Arbeit aufgenommen.

    Das "Swiss Russian Forum" ist eine gemeinnützige Stiftung nach Schweizer Recht, die das Verhältnis der Schweiz und des Fürstentums Liechtenstein einerseits und Russland auf der anderen Seite nachhaltig fördern will. Dies soll in erster Linie durch internationale und interdisziplinäre Kommunikation in den Bereichen Bank- und Rechtswesen, Wissenschaft und Technik sowie Medien und Kultur geschehen.

    Im Rahmen der offiziellen Stiftungsgründung fanden bereits Workshops statt für Bank-Manager, Rechtsanwälte sowie Repräsentanten aus der Raumfahrtwissenschaft und Medienvertreter aus den drei beteiligten Ländern.

    Der Präsident der Stiftung "Swiss Russian Forum", Rolf P. Frehner, (Funktion...) begrüsste an der Eröffnungsfeier zahlreiche offizielle Vertreter aus der Schweiz, dem Fürstentum Liechtenstein und Russland. Frehner hob hervor, dass die geplanten Foren und Workshops zum einen dem Austausch von Informationen, Know-how, Kenntnissen und Erkenntnissen  dienen sollten. Zum anderen verspreche man sich aber auch eine Förderung des wechselseitigen Verständnisses insbesondere dort, wo es noch unterschiedliche Positionen und Meinungen gebe.

    Er gehe davon aus - so Frehner weiter - dass die Aktivitäten der Stiftung auch auf die Politik ausstrahlten. Es sei eines der Ziele, dazu beizutragen, die gelegentlichen atmosphärischen und tatsächlichen Störungen in den Beziehungen zwischen den Ländern zu beseitigen. Das "Swiss Russian Forum" wolle hier gerne als Plattform jenseits der politischen Strukturen hilfreich sein. Die Wirtschaft und alle Organisationen, denen an einem guten Verhältnis zu Russland gelegen ist, lud Frehner ein, sich aktiv und auch finanziell an der Stiftung zu beteiligen.

    Regierungsrätin Rita Fuhrer, Volkswirtschaftdirektorin des Kantons Zürich, betonte in ihrem Grusswort, sie begrüsse die Pläne der neuen Stiftung. Es zeige sich wieder einmal, dass die Wirtschaft eine Vorreiterrolle in den Beziehungen zwischen Ländern spiele. Mit ihrem Ziel, internationale und interdisziplinäre Kommunikation zu organisieren, werde das "Swiss Russian Forum" wesentlich zum guten Verhältnis zwischen den beteiligten Ländern beitragen.

    Die Stiftung "Swiss Russian Forum" plant noch für das Jahr 2007 eine Reihe von Veranstaltungen in Sinne des Stiftungszwecks, Kommunikation zwischen Ländern und Fachdisziplinen zu organisieren. Dazu gehört ein Medienforum.

  Dort sollen unter anderen Themen wie dass Verhältnis der Wirtschaft zu den Medien, die Überflutung der Nachrichtenkanäle durch nicht relevante Informationen sowie die Bedeutung der öffentlichen Meinung für politisches und wirtschaftliches Handeln diskutiert werden.

    Mehrere Workshops werden dem Austausch von Information und
Know-how in den Bereichen Bank und Rechtswesen, wie auch Wissenschaft
und Technologie dienen.      

ots Originaltext: Swiss Russian Forum
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Béatrice Lombard
Geschäftsführerin
Rebwiesstrasse 44
8702 Zollikon
Tel.:    +41/44/261'19'71
Fax:      +41/44/261'19'88
Mobile: +41/79/434'17'92
E-Mail: info@swissrussianforum.org