Keukenhof

Offizielle Eröffnung von Keukenhof 2008, der weltweit grössten internationalen Blumenausstellung, durch den niederländischen Kronprinzen Willem Alexander (mit Video und Foto)

    Lisse, Niederlande (ots/PRNewswire) -

    Videolink: http://pubstr.datiq.net/perssupport/keukenhofENG.wmv

    Der niederländische Kronprinz Willem Alexander hat die 59. Ausgabe der weltbekannten internationalen Blumenausstellung von Keukenhof in Lisse, Niederlande, offiziell eröffnet. Als Mitglied des internationalen olympischen Komitees hat seine königliche Hoheit unterstützt von der ehrenwerten Botschafterin der Volksrepublik China in den Niederlanden, ihrer Exzellenz Frau Xue Hanqin, dem stellvertretenden Bürgermeister von Peking, Herrn Niu Youcheng und der Vorsitzenden des niederländischen olympischen Komitees, Frau Erica Terpstra, das Band durchschnitten. Letztere war bei den Spielen in Tokio im Jahre 1964 Olympiameisterin im Schwimmen und ist mit Eröffnungszeremonien mehr oder weniger vertraut, da sie bereits im Jahre 1996 an einer ähnlichen Zeremonie teilnahm.

    (Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20080321/298080)

    Es gibt durchaus einen guten Grund dafür, dass der Sport im Vordergrund steht. Die Keukenhof-Ausstellung wählte als diesjähriges Hauptthema nämlich "China - die olympischen Spiele 2008 in Peking". Dies hat sich auf das Eröffnungsprogramm ausgewirkt. Unter Anderem veranstalteten die "China Girls", die chinesischen Gewinner des MTV-Awards 2007, ein ganz besonderes Konzert. Sie brachten eine Mischung aus chinesischer und westlicher klassischer und Pop-Musik, spielten auf einer elektrischen Geige, einem elektrischen Cello, einer Flöte und auf einer Erhu, der traditionalen chinesischen Kniegeige.

    Laut Piet de Vries, dem Geschäftsführer von Keukenhof, hat die Blumenausstellung grosses Interesse an den kulturellen und geschichtlichen Einflüssen Chinas geweckt. "Wir haben nicht nur Veranstaltungen, die sogenannten Inspirationsgärten und zahlreiche Blumenschauen organisiert, sondern auch einen riesigen chinesischen Drachen geschaffen. Mit 24.500 gepflanzten Tulpen und Traubenhyazinthe schufen wir ein 15 m mal 10 m grosses Blumenmuster des traditionsreichen, chinesischen Neujahrs-Symbols", sagte er.

    Das Keukenhof-Programm umfasst die bekannten, erfolgreichen Veranstaltungen wie die Osterhut-Parade sowie spezielle thematische Ausstellungen. "China - die olympischen Spiele 2008 in Peking" wird in einem der Gärten zu erkennen sein, der von der verbotenen Stadt inspiriert ist und eine Ausstellung von Bildern bekannter chinesischer Strassen und eine Olympia-Show beinhaltet.

    Ca. 3,3 Prozent der 25,4 Millionen ausländischen Besucher der Niederlande kommen an der Kartenausgabestelle des Keukenhofs vorbei und unterstützen somit den Slogan "Sie können Holland nicht gesehen haben, wenn Sie den Keukenhof nicht besucht haben". Zwei Drittel der ca. 840.000 jährlichen Besucher kommen, um das Ergebnis der 7 Millionen Blumenzwiebeln in ihrer ganzen majestätischen Pracht zu betrachten, wobei die meisten aus dem Ausland kommen.

ots Originaltext: Keukenhof
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Für weitergehende Informationen wenden Sie sich an Annemarie Gerards,
Keukenhof, E-Mail: a.gerards@keukenhof.nl, Tel.: +31(0)252-465505



Weitere Meldungen: Keukenhof

Das könnte Sie auch interessieren: