Avantium Technologies B.V.

Avantium sichert sich Investitionen in Höhe von 36 Mio. EUR von Swire, The Coca-Cola Company, Danone und ALPLA

Amsterdam (ots/PRNewswire) - Avantium [http://www.avantium.com/financing] gab heute bekannt, dass es eine Finanzierungsrunde über 36 Millionen EUR (50 Millionen USD) aus einem Konsortium massgeblicher strategischer Akteure abgeschlossen hat. Dieses einzigartige Konsortium besteht aus Swire Pacific, The Coca-Cola Company, Danone, ALPLA sowie bereits vorhandenen Aktionären. Mit diesem Kapitalzuwachs bestätigen die neuen Investoren ihr Engagement für eine Weiterentwicklung von PEF, Avantiums Verpackungsmaterial der nächsten Generation. Die eingebrachten Mittel sollen dazu dienen, die industrielle Validierung von PEF sowie die Gestaltung und Konstruktion der ersten grosstechnischen Anlage zum Abschluss zu bringen. Avantiums Strategie zur PEF-Produktion sieht den Einsatz von pflanzlichen Ausgangsstoffen aus umweltverträglichen Quellen vor; zu diesem Zweck will das Unternehmen unter anderem eine mögliche Verwendung von Rohstoffen der zweiten Generation prüfen.

Zusätzliche Investitionen wurden von den bisherigen Aktionären Sofinnova Partners, Capricorn Venture Partners, ING Corporate Investments, Aescap Venture, Navitas Capital, Aster Capital und De Hoge Dennen Capital getätigt.

Tom van Aken, CEO von Avantium, erklärte: "Der Abschluss dieser Finanzierungsrunde mit Swire, The Coca-Cola Company, Danone, ALPLA sowie unseren bereits vorhandenen Investoren unterstreicht deren Engagement dafür, PEF-Flaschen zum kommerziellen Durchbruch zu verhelfen. PEF ist ein 100 % biobasierter Kunststoff, der weitaus leistungsfähiger ist als die derzeit erhältlichen Verpackungsmaterialien und daher immense Marktchancen bietet. Unsere proprietäre YXY-Technologie zur PEF-Produktion hat sich in Testanlagen bewährt, und als Nächstes werden wir zum kommerziellen Einsatz übergehen."

Philippe Lacamp, Head of Sustainable Development bei Swire Pacific, sagte: "Wir freuen uns sehr darüber, in Avantium investieren zu können, ein Unternehmen mit einer beachtlichen Erfolgsbilanz in der Entwicklung bahnbrechender Technologien. Diese Investition passt zu unserer nachhaltigen Entwicklungsstrategie, in deren Rahmen wir ein Portfolio von vielversprechenden nachhaltigen Technologien vom Frühstadium bis zur kommerziellen Nutzung ausbauen wollen. Die Technologie von Avantium stellt einen Übergang zur nächsten Generation von biobasierten Verpackungsmaterialien dar und hat ein enormes Anwendungspotenzial für unseren laufenden Abfüllbetrieb."

Yu Shi, Director für Next Generation Materials und Sustainability Research bei The Coca-Cola Company, kommentierte: "Wir halten es durchaus für möglich, dass Leistung und Nachhaltigkeit durch den Ausbau intelligenter Technologien Hand in Hand gehen und so für den Verbraucher, die Umwelt und unser Unternehmen massgebliche Verbesserungen bringen können. Avantiums bahnbrechende Technologie bietet kontinuierlich eine vielversprechende Möglichkeit, um sowohl unsere Bemühungen zur Kommerzialisierung erneuerbarer Kunststoffe auf Pflanzenbasis zu unterstützen, als auch einzigartige Eigenschaften für Verpackungsmaterial zu entwickeln, um weiteres Wachstum anzukurbeln. Wir freuen uns sehr, dass wir unsere bisherige Zusammenarbeit mit Avantium mit dieser jüngsten Investition weiter ausbauen können."

Frederic Jouin, Geschäftsführer des Danone Nutricia Packaging Center, kommentierte: "Wir beteiligen uns an diesem Projekt, weil wir an die Zukunft biobasierter Kunststoffe für unsere Verpackung glauben - mit dem Potenzial einer beträchtlichen Reduktion der COsquared-Emissionen und besseren Barriereeigenschaften als PET. Mit dieser Investition bestätigen wir erneut unsere Bereitschaft, eine zu 100 % biobasierte Flasche zu vermarkten, die nicht in direkter Konkurrenz zu Nahrungsmitteln steht und komplett recyclebar ist, sowie unseren Wunsch, deren Markteinführung zu beschleunigen."

Jan van der Eijk, Aufsichtsratsvorsitzender von Avantium, merkt an: "Es stellt einen bemerkenswerten Meilenstein für die biobasierte chemische Industrie dar, dass die Inhaber grosser Marken wie die Coca-Cola Company oder DANONE erstmals gemeinsam in eine Firma wie Avantium investieren. Zusammen mit den Investitionen von Swire und ALPLA verdeutlicht das für uns, dass der Markt bereit ist, überzeugende Technologien wie PEF zu unterstützen."

Über Avantium - http://www.avantium.com/financing

Avantium ist ein führender Technologieanbieter mit Schwerpunkt auf moderner Hochdurchsatz-Forschung und -Entwicklung. Das Unternehmen entwickelt und vermarktet YXY - der Markenname für seine preislich konkurrenzfähige Technologieplattform zur katalytischen Umwandlung von Rohstoffen auf Pflanzenbasis in biobasierte Chemikalien und Biokunststoffe wie PEF. PEF ist ein neuartiger, zu 100 % biobasierter Polyester mit besseren Barriere-, Temperatur- und mechanischen Eigenschaften als herkömmliche Verpackungsmaterialien. Diese Eigenschaften ermöglichen neue Verpackungsinnovationen wie leichtere, dünnere, kleinere und haltbarere Flaschen, welche die Haltbarkeit der Produkte verbessern und Vorteile für die Versorgungskette bieten. In Verbindung mit einer Reduktion der COsquared-Emissionen um 50 bis 70 % erfüllt PEF alle Kriterien, um zur nächsten Generation biobasierter Kunststoffe für Flaschen, Beschichtungen und Fasern zu werden.

Schon jetzt versorgt Avantium seine technologischen Entwicklungspartner mit PEF, das in seiner Versuchsproduktionsanlage im niederländischen Geleen hergestellt wird. Avantium plant seine erste grosstechnische Anlage (50.000 t). Diese soll 2017 in Betrieb gehen, um mit der grossangelegten Einführung der ersten PEF-Flaschen für Verbraucher zu beginnen.

Kontakt:

http://www.avantium.com/ ; Weitere Informationen über Avantium
erhalten Sie von Dominique Levant: Tel.: +31 (0)20 586 0132, ODER:
Fennande
van der Meulen: Tel.:+31 (0)6 55178408. E-Mail: info@avantium.com.
Über
Swire Pacific Limited http://www.swirepacific.com/en/global/home.php
;
Weitere Informationen über Swire erhalten Sie von Cindy Cheung: Tel.:
+852
2840 8091, E-Mail: cindycheung@jsshk.com. Über The Coca-Cola Company
http://www.coca-colacompany.com/our-company/ ; Weitere Informationen
über
The Coca-Cola Company erhalten Sie von Kerry Tressler: Tel.: +1 404
676
3676, E-Mail: ketressler@coca-cola.com. Über Danone
http://www.danone.com/en/ ; Weitere Informationen über Danone,
erhalten
Sie von Stéphanie Spira: Tel.: +33 6 99 19 13 57, E-Mail:
Stephanie.SPIRA@danone.com . Über ALPLA http://www.alpla.com/en ;
Weitere
Informationen über ALPLA erhalten Sie von Sabrina Ortner: Tel.: +43
(5574)
602 - 241, E-Mail: Sabrina.ortner@alpla.com



Das könnte Sie auch interessieren: