Blancco Ltd

Blancco-Produkte für Common Criteria-Prüfung zugelassen

    Joensuu, Finnland (ots/PRNewswire) -

    - Führende Software zur Datenlöschung von Festplatten für Evaluation Assurance Level 3+ vorgeschlagen

    Blancco, der weltweit führende Anbieter von professionellen Lösungen zur Datenlöschung (data erasure) und Re-Use-Management, gab heute bekannt, dass seine zertifizierten Datenlöschprodukte für die Common Criteria Evaluierung Assurance Level (EAL) 3+, erweitert mit ALC_FLR.3, zugelassen wurden. Diese Zertifizierung garantiert Kunden, dass die Produkte einem sehr strengen Analyse- und Testprozess unterzogen wurden, die den von der International Standards Organization (ISO) genehmigten Normen entsprechen.

    (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20080912/320621)

    Common Criteria sind international anerkannte, unabhängige Sicherheitszertifizierungen, die von Behörden in 26 Ländern Europas, Australasiens, Asiens und Nordamerikas anerkannt werden. Eine Zertifizierung wird nur verliehen, wenn eine nach Common Criteria lizenzierte Prüfstelle (Common Criteria Licensed Laboratory) bestätigt, dass ein Produkt die Sicherheitsstandards in Bezug auf Funktionalität, Entwicklungsumfeld, Dokumentation und Produkttests erfüllt.

    "Blancco wird stolz sein, als erster Anbieter von Datenlöschsoftware mit Überschreibtechnologie und breiter Hardwareunterstützung die Common Criteria EAL3+ Zertifizierung zu erreichen", sagt Blancco CEO Kim Väisänen. "Blancco ist bereits heute der Datenlöschanbieter mit der weitestgehenden Zertifizierung und garantiert seinen Kunden Produkte zur Datenlöschung, welche internationale Normen nicht nur erfüllen, sondern sogar übertreffen."

    Mit der Prüfung nach Common Criteria-Richtlinien unterstreicht Blancco den Anspruch, fortschrittliche Datenlöschlösungen für das breiteste Hardwarespektrum zu bieten. Die Blancco Lösungen erfüllen alle massgeblichen Standards von Regierungs- und Militärbehörden, einschliesslich der Löschung verdeckter und verlegter Sektoren, genauso wie die Vorschriften nach HIPAA, SOX, GLBA sowie sonstige gesetzliche Auflagen. Blancco gewährleistet eine reibungslose Integration von automatisierten Datenlöschprozessen, Hardwarebestandsmanagement und Berichtswesen in allen Organisationen.

    Über Common Criteria

    Die Common Criteria for Information Technology Security Evaluation (CC) sind eine Gruppe von Bewertungskriterien, die von 26 Ländern vereinbart wurden. Sie wurden zur Lösung von technischen und konzeptuellen Unterschieden zwischen vorhandenen Normen zur Bewertung von Sicherheitssystemen und -produkten entwickelt. Die Zertifizierung entsprechend Common Criteria erfordert eine tiefgehende Analyse von Produktdesign und Entwicklungsmethodik mit Unterstützung durch umfassende Tests. Die Common Criteria Standards werden gegenwärtig von folgenden Ländern anerkannt: USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Österreich, Tschechische Republik, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Indien, Israel, Italien, Japan, Malaysia, Niederlande, Norwegen, Pakistan, Südkorea, Singapur, Spanien, Schweden, Türkei und Grossbritannien.

    Über Blancco

    Blancco stellt weltweit Millionen von Anwendern bewährte Datenlöschlösungen und die branchenweit anerkannteste Datenlöschsoftware bereit, die mehr Standards als jedes andere Löschprodukt erfüllt. Das Unternehmen bedient Kunden der verschiedensten Branchen, darunter Banken und Finanzinstitute, Regierungen und Verteidigungseinrichtungen sowie IT-Remarketing-Unternehmen. Blancco besitzt weltweit neun Niederlassungen und Partner innerhalb von Europa, Nordamerika, Asien und Australien. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.blancco.com.

      Pressekontakt:
      Blancco Oy Ltd
      Rob Connell
      +358-207-433-878
      rob.connell@blancco.com

ots Originaltext: Blancco Ltd
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Pressekontakt: Blancco Oy Ltd, Rob Connell, +358-207-433-878,
rob.connell@blancco.com



Das könnte Sie auch interessieren: