Porzellanfabrik Langenthal AG

Porzellanfabrik Langenthal AG: Verlust im Jubiläumsjahr 2006 von Fr. 444'572.47

    Langenthal (ots) - Anlässlich der Generalversammlung vom Donnerstag, 26. April 2007, im Tagungs- und Kulturzentrum Alte Mühle in Langenthal präsentierte das Unternehmen seine Jahresrechnung. Es musste zwar ein negatives Ergebnis verzeichnet werden, das Unternehmen verfügt aber nach wie vor über eine solide Bilanzstruktur.

    In seinem Bericht wies der Verwaltungsratspräsident Hansueli Geissbühler auf die vielfältigen Gründe für den Verlust im Jubiläumsjahr 2006 hin. Es wurde ein Umsatzrückgang verzeichnet. Auf diese Entwicklung wurde mit der Stärkung der Verkaufsorganisation reagiert, was für dieses Jahr Mehr- bzw. Aufbaukosten bedeutete. Zudem wurden anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums verschiedene Anlässe und Aktionen durchgeführt, was zu ausserordentlichen Betriebskosten führte.

    Es wird ein negatives Ergebnis von rund Fr. 444'000.00 ausgewiesen. Dieses wird vorweg mit dem Bilanzgewinn von rund Fr. 150'000.00 verrechnet und der Rest von Fr. 294'000.00 wird auf die neue Rechnung vorgetragen. Nach dieser Ausgangslage stehen bei einer Bilanzsumme von rund Fr. 3'141'000.00 eigene Mittel von rund Fr. 2'203'000.00, Fremdkapital von rund Fr. 937'000.00 gegenüber, was einem soliden Eigenfinanzierungsgrad von rund 70% entspricht.

    Geschäftsführung

    Nach dem Ausscheiden von Armin Glanzmann übernahm Dr. Vaclav Vitek die interimistische Geschäftsleitung ab November 2006. Seither haben sich die Umsatzzahlen in die gewünschte Richtung entwickelt und sich stabilisiert. Inzwischen hat der Verwaltungsrat einen neuen Geschäftsführer engagiert

    Lukas Brandl wird seine Arbeit am 1. Mai 2007 aufnehmen. Das Unternehmen hat den neuen Geschäftsführer anlässlich der Generalversammlung erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Er bringt für den Job bei der Porzellanfabrik Langenthal AG ideale Voraussetzungen mit. Während seiner Tätigkeit bei Heinecken hatte er ähnliche Aufgaben zu bewältigen, wie ihn jetzt bei der Porzellanfabrik Langenthal AG erwarten.

    Ausblick 2007

    Die ersten drei Monate des neuen Jahres zeigen einen positiven Trend nach oben. Durch die Einstellung des neuen Geschäftsführers erhofft sich der Verwaltungsrat einen zusätzlichen positiven Schub auf allen Stufen des Unternehmens.

    Verwaltungsrat

    Die Generalversammlung hat am 26. April 2007 Hansueli Geissbühler als Präsidenten, Jan Tlapa als Vizepräsidenten und Chris Regez als Mitglied des Verwaltungsrats bis zur nächsten Generalversammlung wiedergewählt.

ots Originaltext: Porzellanfabrik Langenthal AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Porzellanfabrik Langenthal AG
Herr Vaclav Vitek
Bleienbachstrasse 22
4900 Langenthal
Tel.:        +41/62/919'04'04
Fax:         +41/62/919'04'00
Mobile:    +41/79/210'62'72
E-Mail:    presse@suisse-langenthal.ch
Internet: http://www.suisse-langenthal.ch

CR Communications GmbH
Postfach
5036 Oberentfelden (Schweiz)
Tel:         +41/62/721'69'00
Internet: http://www.crcomm.ch



Weitere Meldungen: Porzellanfabrik Langenthal AG

Das könnte Sie auch interessieren: