Cytochroma Inc. and aOvaTechnologies, Inc.

Cytochroma Inc. und aOvaTechnologies, Inc. schliessen Lizenzabkommen

    Markham, Kanada (ots/PRNewswire) - Cytochroma Inc. und aOvaTechnologies, Inc. (aOvaTech) gaben heute bekannt, dass die beiden Unternehmen ein Lizenz- und Zulieferabkommen über die gemeinsame Entwicklung und Vermarktung von Arzneimittel zur Behandlung und Vorbeugung der Hyperphosphatämie bei Patienten mit chronischen Nierenleiden (CKD, chronic kidney disease) abgeschlossen haben.

    Das Abkommen sieht vor, dass Cytochroma die exklusiven, weltweiten Rechte zur Entwicklung und Vermarktung des firmeneigenen Verfahrens von aOvaTech für den Einsatz in der Humanmedizin erhält. aOvaTech erhält eine Lizenzanzahlung sowie Lizenzzahlungen auf den Verkauf der von der Lizenz betroffenen Arzneimittel. aOvaTech wird Cytochroma mit dem Material für die Entwicklung und Vermarktung versorgen.

    "Eines der wichtigsten Ziele bei der Behandlung von CKD-Patienten ist es, den Phosphatspiegel im Serum in normalen Grenzen zu halten. Trotz der fast vierzigjährigen Erfahrung mit Strategien zur Kontrolle des Phosphatspiegels bei diesen Patienten bleibt dieser nach wie vor schwer einzustellen", sagte Keith Crawford, Vice President Strategic Planning bei Cytochroma. "Ziel der Partnerschaft zwischen Cytochroma und aOvaTech ist es, die Behandlung von CKD-Patienten, bei denen der Phosphorspiegel schwer einzustellen ist, zu verbessern und zu vereinfachen".

    "Wir sind sehr erfreut, mit einem so innovativen Unternehmen arbeiten zu können, dessen geschützte Technologie-Plattform auf einem ganz neuartigen Einsatz von Antikörpern beruht", sagte Crawford. "Dank der Kombination von aOvaTechs Fachkompetenz auf dem Gebiet der ernährungstechnischen Steuerung von Immunfunktionen und unserer Kenntnis der entsprechenden molekularphysiologischen Grundlagen, werden wir die Entwicklung dieser neuartigen Arzneimittel schnell vorantreiben können", fügte Crawford hinzu.

    Die gewissenhafte Behandlung der Hyperphosphatämie bei CKD-Patienten ist zur Verhütung des Hyperparathyroidismus und einer metastatischen Verkalkung, z.B. einer Verkalkung des kardiovaskulären Gewebes, ganz entscheidend. Hyperphosphatämie wird normalerweise mit einer Kombination aus Diät und phosphatbindenden Medikamenten behandelt. Doch kann dieser Ansatz wegen einer mangelhaften Befolgung der phosphatarmen Diät durch den Patienten sowie der begrenzten Wirksamkeit der derzeit verfügbaren Medikamente problematisch sein.

    Trotz der Verfügbarkeit neuer phosphatbindender Wirkstoffe ist es für viele ESRD-Patienten sehr schwierig, ihren Phosphatspiegel im Serum im vorgesehenen Bereich zu halten. Den K/DOQI-Richtlinien (Practice Guidelines for Bone Metabolism and Disease, Guideline 3, Evaluation of Serum Phosphorus Levels) zufolge sind weniger als 30 Prozent der Dialysepatienten in der Lage, ihren Phosphatspiegel im Serum im vorgesehenen Bereich einzustellen.

    "Diese Kooperation ist für beide Unternehmen eine einmalige Gelegenheit, die jeweiligen Stärken und Fachkompetenzen auf diesem interessanten Forschungsgebiet zum gegenseitigen Nutzen zusammenzuführen und für CKD-Patienten eine vielversprechende Behandlungsalternative zu entwickeln", sagte Eric Messner, Vice President Commercial Operations bei Cytochroma.

    "aOvas firmeneigene Technologie hat auf dem CKD-Markt enorme Chancen. Wir sind hocherfreut mit Cytochroma zusammenarbeiten zu können und diese Technologie auf diesem humanmedizinischen Gebiet wachsender Bedeutung nutzbar zu machen", sagte Bryan Renk, Präsident, CEO und Vorstand von aOva.

    Informationen zu Cytochroma Inc.

    Cytochroma ist ein integriertes Spezialarzneimittel-Unternehmen, das sich der Entwicklung und Vermarktung firmeneigener Arzneimittel zur Behandlung und Prävention der klinischen Folgen von Vitamin-D-Mangelerkrankungen widmet. Das Unternehmen verfügt über ein Portfolio hochentwickelter, neuer Arzneimittel, die speziell auf Vitamin-D-Mangel und sekundären Hyperparathyroidismus bei Patienten mit mittelschwerem bis schwerem chronischen Nierenleiden bzw. terminalem Nierenversagen ausgerichtet sind. Ausserdem entwickelt das Unternehmen neuartige Vitamin-D-Therapien zur Behandlung von hyperproliferativen Erkrankungen wie Krebs und Psoriasis. Cytochroma ist in privater Hand und verfügt über Niederlassungen in Markham, Ontario und Madison, Wisconsin. Weiterführende Informationen stehen auf der Website des Unternehmens unter www.cytochroma.com zur Verfügung.

    Informationen zu aOvaTechnologies, Inc.

    aOvaTechnologies, Inc. ist ein im US-Bundesstaat Wisconsin ansässiges Biotechnologie-Unternehmen, das im Jahre 2001 zur Vermarktung der firmeneigenen Technologien und Produkte gegründet wurde. Es eröffnet Erzeugern und Futtermittelspezialisten neue Strategien für die Tierernährung. Das Eipulver-Produkt von aOvaTech ist ein natürlich hergestellter Futterzusatz, der im Wachstum befindlichen Tieren einen grösseren Nährwert bietet. Das Unternehmen hat skalierbare Produktions- und Herstellverfahren entwickelt, mit deren Hilfe es dem Unternehmen möglich war, im Jahre 2005 auf dem Markt der US-amerikanischen Schweinebranche Fuss zu fassen. aOvaTech ist ein in privater Hand befindliches Unternehmen und hat seinen Firmensitz in Madison, im US-Bundesstaat Wisconsin. Weiterführende Informationen stehen auf der Website des Unternehmens unter www.aovatech.com zur Verfügung.

ots Originaltext: Cytochroma Inc. and aOvaTechnologies, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Weitergehende Informationen: Eric J. Messner, Vice President,
Commercial Operations, Tel.: +1-905-479-5306 App. 338, E-Mail:
eric.messner@cytochroma.com



Das könnte Sie auch interessieren: