Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

A-TEC Industries AG

euro adhoc: A-TEC Industries AG
Geschäftszahlen/Bilanz
ATB Austria Antriebstechnik AG präsentiert Jahresergebnis 2006

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

06.04.2007

ATB Austria Antriebstechnik AG präsentiert Jahresergebnis 2006

Spielberg, 6. April 2007. Die an der Wiener Börse  (Amtlicher   Handel)  notierte ATB  Austria  Antriebstechnik    AG     (AT0000617832),    in    der    die    Division Antriebstechnik der ebenfalls an der Wiener Börse  notierten  Muttergesellschaft A-TEC Industries AG (ISIN AT00000ATEC9) zusammengefasst  ist,  konnte  2006 der anhaltend schwierigen Situation auf den internationalen Rohstoffmärkten  trotzen und ihre Marktposition  deutlich   verbessern.  Erstmals  wurde  im  vorliegenden Jahresabschluss  die   im    ersten    Halbjahr    2006    mehrheitlich    übernommene Motorengruppe Lindeteves Jacoberg (LJ)  Ltd.,  die  an  der  Börse   in  Singapur notiert, ab 1. Juni voll konsolidiert. Diese wichtige Großakquisition,  mit  der die ATB Gruppe auf einen Schlag über  so   bekannte  Marken  wie  Schorch,  Brook Crompton, Tamel und Western verfügt, stellt den wichtigsten Meilenstein  in  der Entwicklung  der ATB    im    abgelaufenen    Geschäftsjahr    dar.    Mit    diesem Wachstumsschritt  konnte    die    Motorengruppe    zu    den    drei     bedeutendsten Elektromotorenherstellern  in  Europa  aufsteigen    und das    Produktportfolio wesentlich erweitern, sodass sie nun als unabhängiger Fulline Supplier am  Markt auftritt.

Obwohl diese mehrheitlichen Übernahme der LJ Gruppe das Ergebnis der ATB  Gruppe ebenso  belastete  wie  die  Integration  der  zu   Jahresende  2004    erworbenen serbischen Gesellschaft ATB Sever, konnten sämtliche Kennzahlen erhöht werden.

Steigerungen bei Umsatz und Ertrag

Die ATB Gruppe erzielte im Geschäftsjahr 2006 einen Umsatz von EUR   304,47  Mio. - dies entspricht einer Steigerung um rund 44  %   gegenüber  dem  Vergleichswert des Vorjahres (EUR 211,14  Mio.).  Ein starkes  organisches  Wachstum  und  die Erstkonsolidierung der LJ Gruppe führten zu  dieser  deutlichen  Steigerung  des Gruppen-Umsatzes, doch auch ohne Konsolidierung von LJ wäre der Umsatz mit  rund EUR 235,60 Mio. noch um 11,58 %  gestiegen.  Vor   allem  in  Europa  konnte  der Umsatz  durch  die  gezielte   Marktausschöpfung  deutlich    gesteigert    werden. Besonders erfolgreich entwickelte sich erneut die Business  Unit  Serial   Motors (ehemals Industriemotoren) mit einer Umsatzsteigerung  um   rund  77  %  auf  EUR 170,5 Mio. Ebenfalls über dem Vorjahresniveau   (+  45  %)  lag  der  Umsatz  der Bereiche  Projektmotoren    (früher Explosionsgeschützte    Motoren)    und    New Businesses (ehemals ATB Technologies)  welcher  2006  gemeinsam  EUR  65,2  Mio. betrug. Die Business Unit Home Appliances (vorher  Haus  und  Garten)  erreichte mit EUR 65,9 Mio. annähernd das Vorjahresniveau (EUR 69,76 Mio.).

Die steigenden internationalen Rohstoffpreise konnten im zweiten   Halbjahr  2006 zumindest teilweise an den Markt weitergegeben werden, weshalb  die  ATB  Gruppe sämtliche Ertragszahlen gegenüber dem Vorjahr steigern konnte.  Das  EBITDA  lag 2006 mit EUR 26,76 Mio. über dem Vorjahreswert von  EUR  14,58  Mio.,  das  EBIT stieg von EUR 6,26 Mio.  im  Jahr  2005  auf  EUR  10,25  Mio.  im   abgelaufenen Geschäftsjahr. Mit EUR 1,34 Mio. liegt auch das Ergebnis vor Steuern (EBT)  über dem Vorjahreswert von EUR 1,09 Mio.

Rekordwerte bei Auftragseingang und Auftragsstand

Der Auftragseingang der ATB Austria Antriebstechnik AG lag im abgelaufenen  Jahr bei EUR 340 Mio. und damit um rund 59 % über dem Vorjahreswert  von  EUR  213,75 Mio. Noch erfreulicher entwickelte sich der Auftragsstand, welcher zum  Stichtag 31.12.2006  bei  EUR   77,69  Mio.  und  damit  sogar  um  rund  85  %  über  dem Vorjahreswert (EUR 41,97 Mio.) lag. Die ATB  Gruppe  verfügt  damit   über  einen ausgezeichneten Arbeitsvorrat für die kommenden Monate.

Ausblick

Das  Management  der  ATB  Gruppe  ist  angesichts  dessen     optimistisch,    die erfolgreiche Entwicklung der Division Antriebstechnik der A-TEC Gruppe  auch  im laufenden Geschäftsjahr fortzusetzen. Die Integration der ATB  konnte  nach  dem Wachstumsschub 2006 rasch vorantreiben werden  und  im  Zuge  dessen wurde  die Vertriebsorganisation der gesamten Gruppe zügig und   marktorientiert  angepasst. In diesem Zusammenhang hat der Aufsichtsrat auch die Einrichtung  einer  Holding in Wien zur zentralen Steuerung der gesamten ATB Gruppe  sowie  damit  verbunden die Gründung einer eigenen Gesellschaft für den Standort Spielberg   beschlossen. "2007 werde die ATB laut dem Management endgültig von der mit dem  Einstieg  bei der LJ Gruppe verbundenen Abrundung  der   Produktpalette  und  der  Erschließung neuer Absatzmärkte wie USA, Asien, Australien und UK profitieren.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 06.04.2007 07:30:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: A-TEC Industries AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Pressestelle A-TEC Industries AG
Mag. Claudia Müller-Stralz
Pleon Publico Public Relations & Lobbying
Tel: +43-1-71786-107
E-Mail: claudia.mueller@pleon-publico.at

Branche: Holdinggesellschaften
ISIN:      AT00000ATEC9
WKN:        
Index:    ATX Prime
Börsen:  Wiener Börse AG / Geregelter Markt/Prime Standard



Weitere Meldungen: A-TEC Industries AG

Das könnte Sie auch interessieren: