ECPAT Deutschland e.V.

Einladung zum ersten "Child Protection Code"
Stand und Pressegespräch "Ohne Sie geht es nicht!
Der Kinderschutzkodex als wirksame Maßnahme gegen sexuelle Gewalt an Kindern im Tourismus"

Freiburg (ots) - Erstmals wird es auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin (ITB) einen Stand zum Verhaltenskodex zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung im Tourismus ("Kinderschutzkodex- Childprotection Code") geben. Der Stand Nr. 208 in Halle 4.1. dient u.a. als Austauschplattform verschiedener Interessensgruppen und wird organisiert von ECPAT Deutschland e.V. und The Code.org sowie gesponsert vom neuen Kinderschutzkodex Unterzeichner ITB Berlin und der Europäischen Kommission.

Außerdem laden wir zu einem Pressegespräch am Stand für JournalistInnen mit internationalen Partnern ein: Donnerstag, 10. März 2011, 10.00-11.00 Uhr am ECPAT/TheCode.org "Childprotection Code" - Stand 208, Halle 4.1

Die Veranstaltung wird von Matthias Leisinger, CSR Verantwortlicher bei Kuoni und The Code.org Vorstandsvorsitzender, gemeinsam mit Mechtild Maurer, Pressesprecherin und Geschäftsführerin von ECPAT Deutschland e.V., moderiert.

Neben neuen Informationen zum Kinderschutzkodex in Deutschland werden unsere internationalen Partner zur aktuellen Situation der sexuellen Gewalt an Kindern sowie wirksamen Maßnahmen und Kooperationen zum Kinderschutz im Tourismus in ihren Ländern berichten. Unter anderem stehen folgende Partner für ein Gespräch zur Verfügung: Pater Shay Cullen (Preda, Philippinen), Anita Dodds (Kinderschutz Expertin, Südostasien), Anna-Maria Khramchenkova (Stellit, Russland), Viktoriia Kyzym (La Strada, Ukraine), Dorothy Ogutu (SWAT, Kenia), Maria Josefina Paulino (MAIS, Dominikanische Republik), Malle Roomeldi (Tartu Child Support Center, Estland), Jennifer Seif (FTTSA, Südafrika und the Code.org Vorstand) und Astrid Winkler (ECPAT, Österreich und the Code.org Vorstand).

Weitere Veranstaltungen von ECPAT und unseren Partnern auf der ITB:

Pressekonferenz zur Unterzeichnung des Verhaltenskodex zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung im Tourismus (Kinderschutzkodex) durch die ITB Berlin:

Freitag, 11.03.2011, 11.00 Uhr / ICC Messe Berlin, Saal 6

Mit der ITB Berlin unterzeichnet weltweit erstmals eine Tourismusmesse den Kinderschutzkodex. Bisher setzen nahezu 1.000 Reiseunternehmen, Hotels und Tourismusverbände in 37 Ländern diesen Kodex um.

ECPAT Deutschland e.V. - Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung ist ein bundesweiter Zusammenschluss von 29 Organisationen, die sich tatkräftig dafür ein setzen, dass Kinder in unserer Gesellschaft aufwachsen können, ohne sexuell ausgebeutet zu werden.

Kontakt:

ECPAT Deutschland e.V,
info@ecpat.de ,
www.ecpat.de ,
Tel. (0761) 45 687 148
oder Mechtild Maurer (Presse) Tel: 0171 416 6042, maurer@ecpat.de



Weitere Meldungen: ECPAT Deutschland e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: