Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Zürich

Werbekampagne des SRK Kanton Zürich: «In jedem Zürcher steckt ein Helfer»

Werbekampagne des SRK Kanton Zürich: «In jedem Zürcher steckt ein Helfer»
Matthias Mölleney setzt sich seit 2010 als ehrenamtliches Vorstandsmitglied für das SRK Kanton Zürich ein. Das Ehepaar Cécile und Anton Muheim als Vertreter der Spendenbasis unterstützt das Hilfswerk seit 15 Jahren jährlich mit einer Spende: «Wir vertrauen dem Roten Kreuz, dass die Unterstützung an den richtigen Ort gelangt.» Weiterer ...

Zürich (ots) - Matthias Mölleney, renommierter Personalexperte aus Uster, und mit ihm 13 weitere «SRK-Superhelferinnen und -helfer» sind Markenbotschafter der aktuellen Werbekampagne des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK) Kanton Zürich.

Helfen kann jede und jeder auf einfache Art und Weise. Dies ist die Hauptbotschaft der aktuellen Kampagne des SRK Kanton Zürich. «Man muss sich einfach einen Ruck geben», wie es zwei Rotkreuz-Spendende, Cécile und Anton Muheim aus Zürich, auf den Punkt bringen. Das Zürcher Hilfswerk macht mit der Kampagne auf seine wichtige soziale und humanitäre Arbeit auf kantonaler Ebene aufmerksam. Das Fundament bilden viele treue Spenderinnen, Spender und Mitglieder sowie 2'400 Freiwillige. Matthias Mölleney, selbstständiger Personalexperte und Leiter des Center for Human Resources Management & Leadership der HWZ, ist ehrenamtliches Vorstandsmitglied des SRK Kanton Zürich. Er möchte mit seinem Engagement bei der Kampagne die Wichtigkeit und die Vielfalt der Freiwilligenarbeit aufzeigen.

Die Werbekampagne umfasst unter anderem Plakate, die seit dieser Woche an ausgewählten Stellen im Kanton hängen, Onlinebanner und Füllerinserate. Alle Sujets mit den 14 Freiwilligen und Spendern sind bis Ende August zu sehen unter: www.zürichhilft.ch.

Hilfe für benachteiligte Menschen im Kanton Zürich

Das SRK Kanton Zürich erfüllt wichtige soziale und humanitäre Aufgaben auf kantonaler Ebene. In Form von direkter Hilfe, Beratung und Bildung unterstützt das SRK Kanton Zürich Menschen, die in schwierigen Situationen leben, sei dies altersbedingt, krankheitsbedingt oder aufgrund finanzieller oder anderer Not. Hilfe zur Selbsthilfe wird dabei gross geschrieben. In den Bereichen Gesundheit, Soziales und Migration/Asyl setzen sich rund 90 Mitarbeitende und über 2'400 Freiwillige im Kanton dafür ein, dass für Benachteiligte der Alltag ein Stück weit einfacher und leichter wird. Die breite Palette von Hilfeleistungen finanziert sich hauptsächlich durch Spenden und Mitgliederbeiträge (45 Prozent) sowie durch Leistungsaufträge (21 Prozent) und Erträge aus Dienstleistungen und Projekten (31 Prozent). Der unentgeltliche Einsatz von Freiwilligen von über 149'000 Stunden im Jahr 2013 entspricht in Form von Zeitspenden rund 4,5 Millionen Franken.

Kontakt:

Anita Ruchti, SRK Kanton Zürich, 044 388 25 55, 
anita.ruchti@srk-zuerich.ch
www.srk-zuerich.ch


Weitere Meldungen: Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Zürich

Das könnte Sie auch interessieren: