Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Zürich

Neuer Name für das ehemalige Tageszentrum des SRK Kanton Zürich

Zürich (ots) - Seit Januar hat das Tageszentrum des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK) Kanton Zürich einen neuen Namen: Villa Vita, ambulante Sozialpsychiatrie SRK Kanton Zürich.

Die Villa Vita ist die ambulante, spitalexterne psychiatrische Pflegeeinrichtung des SRK Kanton Zürich. Sie ist für Menschen da, die aufgrund ihrer chronischen psychischen Krankheit sehr isoliert leben und für die eine Heilung nicht mehr möglich ist. In der Villa Vita haben diese Menschen einen Lebensmittelpunkt, pflegen in einem sicheren Rahmen soziale Kontakte, ja, es ist wie ein zweites Zuhause für sie. Das Angebot richtet sich spezifisch an eine Randgruppe, für die es oft die letzte Möglichkeit ist, das tägliche Leben in seinen krankheitsbedingten Schranken erträglich zu gestalten.

Der neue Name «Villa Vita» hat eine symbolische Bedeutung. Er ist bewusst einfach gewählt und nimmt Abstand von stigmatisierenden Bezeichnungen. Er symbolisiert das Vitalisierende und Aktivierende des Angebots. Die Villa Vita ist in einem über ein Jahrhundert alten Gebäude in der Stadt Zürich untergebracht, in dem auch andere Dienstleistungen des SRK Kanton Zürich geführt werden. Der Name «Villa Vita» ist zwar neu, das vielseitige Angebot aber bleibt inhaltlich bestehen, von der Kreativwerkstatt bis zur Lese- und Diskussionsgruppe. Gleichzeitig bleibt es immer flexibel genug, um die schwankende Nachfrage abzudecken, und das ohne Wartezeiten.

Ein Stück Lebensqualität für psychisch Erkrankte

Das Leben der KlientInnen erhält dank der Villa Vita eine Struktur, die Halt gibt. Vieles, was für psychisch gesunde Menschen selbstverständlich ist, ist für psychisch Kranke eine Herausforderung. Dazu gehört, die eigenen vier Wände überhaupt verlassen zu können. Die Ziele der Villa Vita sind, die bestehenden Fähigkeiten der KlientInnen aufrechtzuerhalten und die vorhandene Lebensqualität langfristig zu erhalten. Das Angebot ist sehr niederschwellig, das heisst es wird keine Leistung - nur die regelmässige Anwesenheit - gefordert, und jede und jeder kann sich der Tagesform entsprechend beschäftigen. Dank der Villa Vita können die KlientInnen ihren Alltag so bewältigen, dass ein Aufenthalt in einer stationären Klinik oder vermehrte Arztbesuche vermindert werden können.

Ein Teil der Kosten für die Villa Vita wird durch Beiträge von Krankenkassen und der öffentlichen Hand gedeckt. Der Fehlbetrag kann jedoch nicht vollständig auf die KlientInnen abgewälzt werden - den Selbstbehalt können sich schon jetzt manche nur ganz knapp leisten. Deshalb ist das einzigartige, niederschwellige Angebot auch auf Spenden angewiesen.

Kontakt:

Anita Ruchti, SRK Kanton Zürich
Tel.: +41/44/388'25'55
E-Mail:anita.ruchti@srk-zuerich.ch
Internet: www.srk-zuerich.ch/medien , www.srk-zuerich.ch/villa-vita



Weitere Meldungen: Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Zürich

Das könnte Sie auch interessieren: