Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Zürich

Der Rotkreuz-Notruf hilft in der Not - und hat kürzlich zwei Einbrecher vertrieben

Notruf-Kundin, unterwegs mit dem neuen portablen Rotkreuz-Notruf. Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veroeffentlichung unter Quellenangabe: "obs/SRK Zürich".

    Zürich (ots) -

    - Hinweis: Bildmaterial wird über Keystone durch Photopress
        verbreitet und steht zum kostenlosen Download bereit unter:
        http://www.presseportal.ch/de/pm/100011522 -

    Neu gibt es den Rotkreuz-Notruf des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK) Kanton Zürich auch mobil für unterwegs. Ebenfalls neu sind hilfreiche Zusatzangebote und die Möglichkeit, den Notruf nur während einer befristeten Zeit zu installieren. Jüngst hat der Rotkreuz-Notruf sogar zwei Einbrechern deren Vorhaben vereitelt.

    «Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Zürich, grüezi Frau Müller*, wie kann ich Ihnen helfen?», spricht eine freundliche, aber laute Stimme mitten in der Nacht aus dem Notrufgerät im Schlafzimmer von Frau Müller. Die Seniorin ist allein zuhause und hat durch die Balkontür draussen im Garten zwei dunkel gekleidete Gestalten gesehen, die sich an der Tür zu schaffen machen wollen. Sofort drückt sie den Notruf-Knopf, worauf sich umgehend die Rotkreuz-Notrufzentrale meldet. Den Rotkreuz-Notruf hat Frau Müller kürzlich zu ihrer Sicherheit installieren lassen, falls sie einmal einen Schwächeanfall erleiden sollte. Jetzt leistet er ihr unerwartet anderweitig Hilfe: Die Gestalten hören die laute Stimme aus dem Notrufgerät und machen sich davon.

    Sicherheit für über 3100 Menschen im Kanton Zürich

    Dies ist nur einer der Fälle - eher ein aussergewöhnlicher - bei welchem der Rotkreuz-Notruf angerufen werden kann. Vielfach handelt es sich um medizinische Notfälle oder einen unglücklichen Sturz. Die Rotkreuz-Notrufzentrale ist rund um die Uhr besetzt und bietet je nach Situation individuell Hilfe an - sei dies, die Angehörigen zu alarmieren, die Feuerwehr, die Polizei oder den Krankenwagen. Bei der Rotkreuz-Notrufzentrale im Kanton Zürich gehen im Jahr rund 2600 Notrufe ein, die zu 90% mit den eigenen Angehörigen oder Kontaktpersonen aus dem Umfeld gelöst werden können. Die für aussergewöhnliche Situationen speziell geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bleiben mit der betroffenen Person in Sprechkontakt, bis die Hilfe vor Ort eintrifft. Mit dem Rotkreuz-Notrufsystem bietet das Schweizerische Rote Kreuz Kanton Zürich über 3100 Kundinnen und Kunden Sicherheit im Alltag und den eigenen vier Wänden. In Zukunft dürfte das Interesse aufgrund der demographischen Entwicklung noch weiter zunehmen.

    Rotkreuz-Notruf auf dem Weg in die Zukunft

    Der seit über 25 Jahren bewährte Rotkreuz-Notruf des SRK Kanton Zürich hat sich den heutigen Bedürfnissen angepasst: Er ist seit diesem Jahr neu auch mobil für unterwegs mit und ohne GPS-Ortung zu haben. Der «Rotkreuz-Notruf Mobil» kann wahlweise aufs eigene Handy oder ein anderes portables Gerät installiert werden. Wie beim stationären «Rotkreuz-Notruf Casa» wird auch bei den mobilen Varianten durch Knopf- oder Tastendruck sofort die Verbindung mit der Rotkreuz-Notrufzentrale hergestellt - egal, wo sich die Kundin oder der Kunde gerade befindet. Dies gibt nicht nur den Kundinnen und Kunden ein sicheres Gefühl, sondern auch den Angehörigen und Freunden.

    Neue Angebote des Notrufs im Kanton Zürich

    Das SRK Kanton Zürich bietet den Rotkreuz-Notruf neu in verschiedenen individuellen Varianten und Kombinationen an. Erhältlich ist neben dem bewährten stationären Notruf Casa neu der mobile Notruf, der auf das eigene Handy oder ein anderes mobiles Gerät installiert werden kann. Der mobile Notruf kann mit oder ohne GPS-Ortung eingerichtet werden. Beim stationären Notruf sind ausserdem neu im Angebot Bewegungsmelder, Rauchmelder, Temperaturmelder, Zugtaster, Handicapadapter und Medikamentenspender. Das Notrufgerät kann wie bisher gemietet oder neu auch gekauft werden. Neu kann der Notruf zudem auch nur für eine Kurzmiete (zwei Monate) genutzt werden, beispielsweise nach einem Spitalaufenthalt oder einer Kur, oder zur eigenen Sicherheit, wenn während der Sommerferienzeit die Angehörigen im Ausland in den Ferien sind.

    Persönliche Beratung zum Rotkreuz-Notruf

    In Partnerschaft mit den Coop Vitality-Apotheken organisiert das Schweizerische Rote Kreuz Kanton Zürich Informationsveranstaltungen zum Rotkreuz-Notruf. Interessierte können sich vor Ort persönlich und unverbindlich beraten lassen. Die Aktionen finden in den Coop Vitality-Apotheken statt: 17. Juli, Coop Supermarkt, Dietlikon; 28. August, Volkiland, Volketswil; 3. September, Grüze Markt, Winterthur; 10. September, Letzipark, Zürich-Altstetten.

    Weitere Infos: www.srk-zuerich.ch/notruf

    Individuelle telefonische Beratung: Tel. 044/360'28'38, SRK Kanton Zürich.

    *Name geändert, dem SRK Kanton Zürich bekannt.

    Neue Notruf-Füllerinserate

    Aktuell sind für Printmedien neue, humorvolle Notruf-Füllerinserate erhältlich: www.srk-zuerich.ch/fuellerinserate

    Produktbilder und Bilder zur Notruf-Informationsveranstaltung: www.srk-zuerich.ch/medien

ots Originaltext: Schweizerisches Rotes Kreuz Zürich
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Geschäftsstelle SRK Kanton Zürich
Anita Ruchti
Tel.:    +41/44/388'25'55
E-Mail: anita.ruchti@srk-zuerich.ch



Weitere Meldungen: Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Zürich

Das könnte Sie auch interessieren: